Stadt Flensburg richtet Task-Force für Energiesparmaßnahmen ein

Oberbürgermeisterin Simone Lange: Stadt Flensburg erarbeitet Maßnahmenkatalog zur Energieeinsparung mit Augenmaß und Effizienz

Flensburg. Auf der jüngsten Sitzung des Finanzausschusses hat die Verwaltung umfänglich über Strategien und Ansätze zum Energiesparen und zur Entwicklung der CO²-Belastung informiert. Hintergrund sind die bereits stark gestiegenen Energiepreise, die voraussichtlich in den kommenden Monaten noch weiter steigen werden sowie die zwischenzeitliche Erforderlichkeit der Nutzung von Kohle als Energieträger. In der Verwaltung ist deshalb eine Task-Force eingerichtet worden, der neben den Kommunalen Immobilen auch weitere potenziell betroffene Bereiche angehören.

Auch im Rathaus soll die Heiz-Temperatur abgesenkt werden

Die Task-Force hat zur Aufgabe einen Maßnahmenkatalog zu erarbeiten, der alle Maßnahmen enthält, die nach sorgfältiger Prüfung zum Energieeinsparen beitragen können. Dabei soll auch der Kosten-Nutzen-Effekt der einzelnen Maßnahmen untersucht werden. Auf dem Prüfstand stehen neben der Temperaturabsenkung in Arbeitsräumen der öffentlichen Verwaltung die Beleuchtung von öffentlichen Gebäuden und Denkmälern, der Bäderbetrieb, die Straßenbeleuchtung und weitere Bereiche. Die erarbeitete Maßnahmenliste wird der Politik zur Entscheidung vorgelegt.

„Auch in Flensburg werden wir rechtzeitig zu Beginn der Heizperiode einen Katalog mit Maßnahmen zur Energieeinsparung vorlegen. Dabei ist mir besonders wichtig, dass dies mit Augenmaß passiert und wir die Arbeitsfähigkeit und den gesellschaftlichen Zusammenhalt nicht gefährden. Ich bin mir sicher, dass wir auf dem richtigen Weg sind, wenn wir alle ein Stück zum Erfolg beitragen“, erklärt Oberbürgermeisterin Simone Lange die städtische Strategie. „Neben dem Einspareffekt bietet die Handlungsnotwendigkeit auch die Chance, wichtige Weichenstellungen im Rahmen des Klimaschutzes auf den Weg zu bringen. Das passt gut zur Klimapaktstadt Flensburg“, so die Oberbürgermeisterin weiter.

Im Finanzausschuss wurde gleichzeitig auf bereits seit längerem angelaufene Maßnahmen im Rahmen des Energiemanagements hingewiesen. Hierzu gehören die Umstellung der Beleuchtung im Museum auf LED, die Innovative Trinkwassersanierung der Hannah-Arendt-Schule, die Vorbereitung der Warmwasseraufbereitung am Fördegymnasium und der Fridtjof-Nansen-Schule oder auch die PV-Anlage an der Schule Friedheim.

Werbung

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 19. August 2022, in Ökologie, Bürgerbeteiligung, Bildung, Daten und Zahlen, Flensburg News, Rat & Ausschüsse, Soziales, Stadtwerke, Stadtwerke Flensburg, Wirtschaft. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Die vorrangig kurzfristige Maßnahme für eine „wichtige Weichenstellungen im Rahmen des Klimaschutzes“ ist die Forderung nach Freigabe der „Northstream 2“ Pipeline. Derzeitig sorgen Baerbock/Habeck & Co. dafür, dass die Klimakatastrophe im wahrsten Sinne des Wortes befeuert wird. Das dreckige Fracking Gas, evtl. AKW’s wieder hochfahren, Blutkohle (Steinkohle) aus Kolumbien und dazu noch die verpestende Braunkohle. Auf Anforderung der deutschen Regierung (Telefonat von Scholz) wird in Kolumbien als Folge die indigene Bevölkerung vertrieben und den Menschen das Wasser rationiert. Wir können nur hoffen, dass die neue Regierung die Zusagen rückgängig macht. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs, die Liste der Grausamkeiten wird täglich länger. Eine wahrlich verdienstvolle Bilanz, die sich den Umweltschutz in die Tasche lügt. Wissentlich.
    Ganz zu schweigen von dem sozialen Tsunami, der den einfachen Menschen jetzt blüht. Dies alles zusammen ist eine gewaltige Katastrophe, die durch massiven Protest gegen diese Politik beendet werden muss. Immer wenn die Grünen in Regierungsverantwortung sind ist Unheil im Verzug.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: