Archiv der Kategorie: Bürgerbeteiligung

Artikel zum Thema Bürgerbeteiligung, Demokratie, Öffentlichkeit und Transparenz

Julerock 2019 mit 5 Bands am 20. Dezember ab 19:30 Uhr im Volksbad Flensburg

Mehr zum Programm und den Bands hier

DK:
Julerock 2019

Skillema-dinke-dinke-du, skillema-dinke-du!
Kom og syng og dans med os, når dørene af Volksbad åbnes til Julerock den 20. december 2019! Der er meget, der venter jer denne fantastiske aften, når Aktivitetshuset sammen med Volksbad afslutter året med en fed fest. Fem bands fra Flensborg, København og Kiel kommer til at feste sammen med os. Tag familien, vennerne og kollegerne med for at opleve en vidunderlig og sjov aften.

I år kan du opleve fem bands på scenen: Helianthus, NATIVØ, DieTone, Blue Traffic Lights (DK) og The Opposite Of Silence.

Dørene åbner kl. 19:30, start kl. 20
Entreen koster 3 €, billetterne kan kun købes ved indgangen.

DE:
Leise rieselt der Schnee und in den Ohren tut es wieder weh? NEE!
Es dröhnt zwar ein wenig, aber das soll es ja auch. Julerock 2019 steht vor der Tür. Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, der Stress nimmt ab und die schönen Abende mit Freunden und Familie rücken näher. Wie schön, dass man sich auf sein „traditionelles Fest der Klänge“ am letzten Schultag des Jahres freuen kann. Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut, um euch Bands aus Flensburg, Kopenhagen und Kiel ins Volksbad zu holen. Kommt zusammen und habt Spaß am Freitag den 20. Dezember 2019.

Die diesjährigen Bands sind: Helianthus, NATIVØ, DieTone, Blue Traffic Lights (DK) und The Opposite of Silence.

Einlass ist um 19:30 Uhr, Beginn um 20 Uhr.
Der Eintritt kostet 3 € (nur Abendkasse).

Alte Post meets „Sahneschnittchen“ – Salonmusik und Weihnachtliches am 19.12. in Flensburg

„Flensburger Sahneschnittchen“ spielen Jahresabschlusskonzert! (Foto: Monika Remus)

Am Donnerstag, den 19.12. tritt das Quintett „Sahneschnittchen“ im Rahmen der Konzertreihe „Alte Post meets music“ ab 20 Uhr im Hotel Alte Post, Rathausstraße 2 in Flensburg auf. Der Eintritt ist frei. Zum Ende des Konzerts geht ein Hut rum!

Auch in diesem Jahr, werden die „Flensburger Sahneschnittchen“ das Abschlusskonzert der Konzertreihe „Alte Post meets music“ in der Lobby des Hotels Alte Post, Rathausstraße 2 in Flensburg spielen. „Das hat sich in den letzten Jahren einfach zur Tradition entwickelt und soll auch so bleiben, denn die Musik dieser erstklassigen Künstler passt einfach perfekt in die Vorweihnachtszeit!“ sagt „Wille“ Krickhahn als Initiator der Konzertreihe. Elegant und beschwingt lässt das Salonquintett mit ihrer Sängerin Sylvia Wieland die Herzen im Dreivierteltakt tanzen; serviert musikalische Pralinés voller Heiterkeit und Herzschmerz. Salonmusik in Form von Operettenmelodien, Walzer, Tango oder Tonfilm-Schlager aus den 30er Jahren … dies alles gepaart mit amüsanten und pikanten Geschichten der charmanten Sängerin Sylvia Wieland. Weihnachtliche Klänge sind natürlich auch dabei. Seien Sie gespannt … es wird einfach nur schön!!!

Musiker: Kasia Bikowska (Violine), Ulrike Stüve-Koeppen (Querflöte), Gabriel Koeppen (Cello/Gitarre), Christian Spevak (Klavier) und Lorenz Schmidt (Kontrabass).

Im nächsten Jahr geht ́s weiter; die Termine stehen bereits online auf der Homepage des Hotels unter: www.ap-hotel.de

 

Hält Oberbürgermeisterin Simone Lange Machbarkeitsstudie zum Hafenumzug unter Verschluss?

Flensburger Wirtschaftshafen: Studie für den Umzug vom Ost- an das Westufer nicht öffentlich?

Bürgerinitiative Flensburger Hafen mit kritischer Stellungnahme und Fragen an die Stadt

Die Stadtverwaltung Flensburg hat das erste Protokoll der Steuerungsgruppe zum Umzug Hafen-West in der „Gläsernen Akte“ veröffentlicht, so wie es den Bürgern versprochen wurde. Das war es dann auch.
Es haben weitere Besprechungen stattgefunden und auch wurde eine Machtbarkeitsstudie für die Verlegung zum Hafen-West in Auftrag gegeben. Diese Studie müsste der Stadtverwaltung Ende Oktober vorgelegt worden sein.

Warum wird diese Studie nicht veröffentlicht, weil in dieser die Kosten des Umzuges ersichtlich sind?

Liegen diese Kosten bei ca. 20 bis 25 Mio. Euro, so wie wir diese schon im Juni benannt haben?

Liegt der geschätzte mögliche Hafenumschlag bei 410.000 t.?

Bestätigt diese Studie für die Zukunft eine gute Prognose für den Wirtschaftshafen, entgegen den Behauptungen der Stadtverwaltung?

Wird weiterhin die Hafen-Ost Seite als Wirtschaftshafen benötigt (Kreuzfahrer, für den FSG Kran usw,)?

Wäre somit eine städtebauliche Förderung ggf. nicht mehr möglich, weil es dann kein reines urbanes Gebiet mehr wäre?

Wurde auf die Verkehrsanbindungen der Hafen-West Seite eingegangen ?

Große Versprechen von Seiten der Stadtverwaltung alles zu veröffentlichen. Jetzt wo Ergebnisse zum Teil vorliegen sollten, wird nichts mehr veröffentlicht.
Die Stadt Flensburg hat bisher keine nachvollziehbaren Argumente, die unsere Kritik entschärfen. Im Gegenteil, man hüllt sich in Schweigen und nichts mehr wird veröffentlicht. Wir gehen davon aus, dass die Ratsmitglieder und auch andere Institutionen wie z.B. die IHK usw. nicht weiter informiert wurden bzw. werden.

Wir werden weiterhin bei Neuigkeiten berichten. Bis dahin wünschen wir allen eine besinnliche Weihnachtszeit.

Bürgerinitiative Flensburger Hafen e.V. auf Facebook

Mehr zur Kritk der Bürgerinitiative sowie Daten, Zahlen und Fakten zum Wirtschaftshafen und dem geplanten Umzug unter:  https://flensburg-hafen.de/

AKOPOL-Beitrag vom 14.06.2018: Gutachten der IHK zum Flensburger Wirtschaftshafen: Eine Ohrfeige für die Immobilienspekulanten und ihre Helfershelfer
unter: https://akopol.wordpress.com/2018/06/14/gutachten-der-ihk-zum-flensburger-wirtschaftshafen-eine-ohrfeige-fuer-die-immobilienspekulanten-und-ihre-helfershelfer/

Siehe zum Thema auch folgende Beiträge

Die Kosten: Das Millionen-Grab – Bürgerinitiative Flensburger Hafen
Daten, Zahlen und Fakten zum angedachten Hafenumzug
unter: https://flensburg-hafen.de/wirtschaftshafen/wirtschaftshafen-am-westufer/kosten/

shz-online vom 14.06.2019: Flensburger Hafen
Bürgerinitiative: „Die Verlegung des Wirtschaftshafens war nicht beschlussfähig“
unter: https://www.shz.de/24270737

AKOPOL-Beitrag vom 28.02.2019:
Offener Brief von Jan Friedrich Lüth an die Politik zum Wirtschaftshafen Flensburg
unter: https://akopol.wordpress.com/2019/02/28/offener-brief-von-jan-friedrich-lueth-an-die-politik-zum-wirtschaftshafen-flensburg/

AKOPOL-Beitrag vom 9. Februar 2019: Flensburger Norden macht mobil gegen Hafenverlegung – Info- und Diskussionsveranstaltung am 12.02.2019 in der Aula der Petrischule
unter: https://akopol.wordpress.com/2019/02/09/flensburger-norden-macht-mobil-gegen-hafenverlegung-info-und-diskussionsveranstaltung-am-12-02-2019-in-der-aula-der-petrischule/

AKOPOL-Beitrag vom 08. Februar 2019: Wirtschafshafen Flensburg: DIE LINKE, SSW, Flensburg wählen und WIF gegen voreilige Entscheidung der Ratsversammlung
unter: https://akopol.wordpress.com/2019/02/08/wirtschafshafen-flensburg-die-linke-ssw-flensburg-waehlen-und-wif-gegen-voreilige-entscheidung-der-ratsversammlung/

AKOPOL-Beitrag vom 6. Februar 2019: Informationsveranstaltung des SSW: „Entwicklung Hafen Flensburg“ am 13.02.2019 um 19 Uhr im Flensborg Hus
unter: https://akopol.wordpress.com/2019/02/06/informationsveranstaltung-des-ssw-entwicklung-hafen-flensburg-am-13-02-2019-um-19-uhr-im-flensborg-hus/

AKOPOL-Beitrag vom 25. Januar 2019: Mögliches Aus für den Flensburger Wirtschaftshafen: CDU schlägt Hafen-Umzug vor
unter https://akopol.wordpress.com/2019/01/25/moegliches-aus-fuer-den-flensburger-wirtschaftshafen-cdu-schlaegt-hafen-umzug-vor/

Radrennen Postnord Danmark Rundt: Erstmals Etappenstart in Flensburg

Die Königsetappe Flensburg-Vejle, die für den 13. August 2020 vorgesehen ist. Mehr Infos zum Rennen auch hier

Internationales Sportereignis im nächsten Jahr in Flensburg

Flensburg. Im Jubiläumsjahr der Grenzabstimmung über den Verlauf der deutsch-dänischen Grenze 2020 wird eine Etappe des dänischen Profi-Radrundfahrt Postnord Danmark Rundt erstmalig außerhalb Dänemarks beginnen.
Das Rennen, das seit 1985 jährlich stattfindet, ist das größte regelmäßig durchgeführte Sportereignis in Dänemark. Die Rundfahrt ist Teil der Europe Tour des internationalen Radsportverbandes und umfasst insgesamt fünf Etappen, darunter die Königsetappe Flensburg-Vejle, die für den 13. August 2020 vorgesehen ist. Dabei wird im Jahr 2020 ein besonderer Fokus auf das 100. Jahr der Volksabstimmungen gelegt. Die Streckenführung wird an zahlreichen geschichtsträchtigen Orten und Monumenten vorbeiführen.
Die Grenzregion ist damit im Fokus der Öffentlichkeit, da das Rennen wird Live im dänischen Fernsehen übertragen wird. Die Königsetappe wird zudem auch bei Eurosport übertragen.
Rund 130 Fahrer vieler internationaler Spitzenteams werden bei der 30. Ausgabe des Rennens an den Start gehen. Ergänzt wird das eigentliche Rennen mit einem Amateurrennen auf der Königsetappe. Viele der 500 Fahrer werden bereits einen Tag vorher anreisen.
Der Start beider Rennen soll am Flensburger Hafen stattfinden. Nach rund 10 km Streckenführung durch Flensburg soll es über den Grenzübergang bei Krusau gen Norden gehen.
Oberbürgermeisterin Simone Lange freut sich auf das sportliche Ereignis vor Flensburger Kulisse: „Mit dem Start der Königsetappe des Radrennens Postnord Danmark Rundt ist es uns gelungen ein tolles sportliches Event nach Flensburg zu holen. 2020 ist nicht nur das Jubiläumsjahr „100 Jahre Volksabstimmung“, 2020 ist auch ein Freundschaftsjahr der deutsch-dänischen Zusammenarbeit. Wir treten eben auch gemeinsam in die Pedale“.
Mehr dazu auch hier: https://www.postnorddanmarkrundt.dk/offentliggoerelse-af-ruter-for-2020/

UKW Sendestart in Flensburg: Freies Radio Fratz geht am 18.12. On Air

Ab jetzt wird abgefratzt! 💯
Es ist offiziell. Wir gehen nächste Woche am 18.12.19 #onair!

Ursprünglich war der UKW Sendestart erst Anfang 2020 geplant, aber die Media Broadcast konnte unseren Sendemast [in der Westerallee] schneller einrichten als erwartet.
Wir haben diese Information kurzfristig bekommen und sind selbst noch von der Info überwältigt. 🎉

Seit ca. 5 Jahren gibt es uns als Freie Radio Initiative. Seit Jahren ist der UKW Sendestart unser Ziel, das wir nie aus den Augen verloren haben. Nun ist der Tag gekommen und wir können es kaum glauben. 🙈

Wir müssen noch einiges vorbereiten und die Zeit ist leider zu knapp um eine größere Feier zum Sendestart zu planen, aber wir möchten Euch zumindest in unsere Radio Räumlichkeiten einladen, um gemeinsam auf den UKW Sendestart anzustoßen. Es gibt Getränke und kleine Snacks und wir freuen uns über zahlreiche Gäste!

Dadurch, dass der Sendestart in unserer Planung erst in ein paar Wochen statt finden sollte, wird vermutlich das Programm noch nicht alles beinhalten, was wir dafür vorgesehen hatten. Wir werden nun parallel zum UKW Sendestart unser Musiksortiment erweitern und nach und nach neue Sendungen einfügen. Bitte habt Verständnis dafür, dass das Radio zurzeit nur von Ehrenamtlichen betrieben wird, die den Betrieb in ihrer Freizeit aufrechterhalten.

Vermutlich kann es zu Beginn auch zu technischen Störungen kommen. Wir geben uns größte Mühe, dass der Betrieb reibungslos läuft.

Wir danken allen Menschen die uns in den letzten Jahren unterstützt haben und freuen uns auf diejenigen – und hoffentlich auch viele neue Gesichter – die beim Freien Radio Fratz mitmachen und/oder es in irgendeinerweise auch zukünftig unterstützen werden. 💝

Freies Radio Fratz mitmachen

Du überlegst schon länger, wie du in Flensburg aktiv werden kannst, weißt aber noch nicht ob Radio machen das Richtige für dich ist?

Bei uns kannst du nicht nur Sendebeiträge gestalten, sondern dich mit deinen Fähigkeiten und Interessen dort einbringen, wo du Lust drauf hast.

Als Radio im Aufbau sind wir immer auf der Suche nach kreativen und unkreativen Menschen, die Spaß daran haben, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen.

Wir haben außerdem verschiedene AGs, in denen Menschen tätig sein können:

Bau AG (z.B. das Studio weiter bauen, hämmern, malen und was dir bei uns sonst noch einfällt)

Technik AG (z.B. Einweisung in die Studiotechnik und Software: finde den besten Klang!)

Öffentlichkeits AG (z.B. Flyer gestalten, unsere Homepage ausbauen, Fotos machen, Übersetzen)

Weiterbildung AG (z.B. Schulklassen betreuen, Kooperationen bilden und unterstützen, Workshops organisieren)

Außerdem möchten wir Menschen mit geringen oder keinen Deutschkenntnissen die Möglichkeit bieten, bei uns mitzumachen. Wenn du also jemanden kennst, der jemanden kennt…  meldet Euch gerne unter oeffentlichkeit@radio-fratz.de

Für mehr Infos, siehe: https://de-de.facebook.com/freiesradioflensburg/

Freies Radio Fratz
Große Str. 4
Hinterhof 1. OG Rechts
24937 Flensburg

 

 

Seniorenbeirat Flensburg: Offensive für seniorengerechten Verkehr

Eine Offensive für seniorengerechten Verkehr wünscht sich der Seniorenbeirat der Stadt Flensburg von den Fraktionen der Ratsversammlung und der Stadtverwaltung. Gerade Menschen in zunehmendem Alter verzichten verstärkt auf das Auto. Daher sollen Fuß- und Radverkehr sowie der öffentliche Verkehr mehr als bisher gefördert werden.

„Mobilität ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass man selbständig am Leben teilhaben kann. Um gut unterwegs sein zu können, brauchen Senior*innen sichere, ausreichend breite und deutlich getrennte Rad- und Fußwege. Diese müssen selbstverständlich auch sorgfältig überwacht werden, damit sie nicht zugeparkt sind“, erläutern die Mitglieder der AG Mobilität im Seniorenbeirat.

Genauso bedeutsam ist für Ältere der öffentliche Verkehr. Ein Sozialticket für Senioren soll die Monatskarten erschwinglicher machen. Gleichzeitig gilt es Angebotslücken im Fahrplan zu füllen und Busfahrer darauf hinzuweisen, dass sie auf ältere Fahrgäste besonders Rücksicht nehmen.

„Es gibt noch einiges zu tun in Flensburg„, so die AG Mobilität. „Unsere Maßnahmenliste soll den Verantwortlichen in Politik und Stadtverwaltung zeigen, wo Handlungsbedarf besteht. Schließlich nimmt der Anteil älterer Menschen in Flensburg stetig zu. Gleichzeitig ist traurigerweise die Zahl der Fahrrad-Unfälle laut Polizeibericht im letzten Jahr um knapp 20 Prozent gestiegen.“

Seniorengerechte Stadt- und Verkehrsplanung, so Experten, kommt allen zugute. Für 10 Prozent der Bevölkerung ist eine barrierefreie Umgebung unentbehrlich, für 30-40 Prozent notwendig und für alle komfortabel. Wer zum Beispiel mit Kinderwagen oder Trolley unterwegs ist oder durch Krankheit oder Unfall eingeschränkt, weiß eine sichere Verkehrsgestaltung zu schätzen.

Der Seniorenbeirat Flensburg vertritt die Belange von Seniorinnen und Senioren und nimmt an Ratsversammlung und Ausschüssen teil. Die neun Mitglieder haben Teilnahme-, Rede- und Antragsrecht in Angelegenheiten, die für Ältere von Bedeutung sind.

Neuer Wegweiser für Frauen – Männer – LSB INT* des Gleichstellungsbüros wird veröffentlicht

Vielfalt und Gleichstellung

Flensburg. Errungenschaften wie beispielsweise die Ehe für alle oder die rechtliche Anerkennung des dritten Geschlechts sind Ausdruck einer sich wandelnden, modernen Gesellschaft. Gleichzeitig erweitern sie unsere bisherige Perspektive auf die Geschlechter und stellen neue Anforderungen an die Gleichstellungsarbeit. 2015 ist die Stadt Flensburg außerdem dem Bündnis für Akzeptanz und Respekt Schleswig-Holstein beigetreten.

Das Gleichstellungsbüro hat seinen zuletzt 2015 herausgegebenen Wegweiser für Frauen und Männer daher komplett überarbeitet und erstmalig spezifische Angebote für LSB INT* aufgenommen. Vor zehn Jahren ins Leben gerufen, richtete sich der Wegweiser noch explizit an Frauen, um sie gezielt über die Beratungs- und Unterstützungsangebote in Flensburg zu informieren. In den weiteren Auflagen wurden dann Angebote für Männer hinzugenommen.

Mit der 4. Neuauflage, die am Mittwoch, den 11.12.19, im Gleichstellungsausschuss der Öffentlichkeit präsentiert wird, wird der Wegweiser nun der Vielfalt geschlechtlicher und sexueller Identitäten gerecht. In mehreren Kapiteln mit den Themen wie z.B. Arbeit/Beruf/Bildung, Kultur/Migration, Familie, Senior*innen oder Gesundheit wird auf die unterschiedlichsten Lebensphasen und Problemstellungen eingegangen.

Karin Haug, die Vorsitzende des Gleichstellungsausschusses, hat bereits einen Blick hinein geworfen: „Vielen Dank ans Gleichstellungsbüro für den leicht lesbaren Wegweiser, der zugleich ein dickes Nachschlagewerk als auch ein beeindruckendes Zeugnis für die gut vernetzte Beratungslandschaft in Flensburg ist.“

Das Gleichstellungsbüro verknüpft mit der Veröffentlichung die Hoffnung, dass alle Geschlechter in der bunten Stadt Flensburg nun eine gute Orientierung und rasche Hilfe bei ihren Anliegen finden werden. Exemplare des Wegweisers werden ab Mitte Dezember 2019 am Haupteingang des Rathauses und in vielen Flensburger Beratungsstellen vorgehalten. Online wird der Wegweiser auf der Seite der Stadtverwaltung www.flensburg.de zu finden sein.

„Der neue Wegweiser zeigt nicht nur das breite Beratungsangebot in Flensburg, wir zeigen auch, dass wir auf der Höhe der Zeit sind, und unserem eigenen Anspruch an unser buntes und Flensburg gerecht werden können. Es ist im wahrsten Sinne ein Wegweiser für Vielfalt und Gleichstellung.“, sagt Oberbürgermeisterin Simone Lange.

Legende:
*LSB INT steht für lesbisch, schwul, bisexuell, intersexuell, nicht-binär und transgender.

Radfahrer-Haltegriffe werden gelb

Flensburg. Die kürzlich angebrachten Haltegriffe an Ampelmasten an verschiedenen Kreuzungen im Stadtgebiet werden durch die Radfahrer sehr gut angenommen.
Auf Vorschlag des Behindertenbeauftragten Christian Eckert soll nun die Wahrnehmung der Griffe auch für Menschen mit Sehbehinderung verbessert werden. Dazu werden die Haltegriffe in den nächsten Tagen durch Mitarbeiter der Werkstätten des Holländerhofs demontiert und anschließend mit gelber Farbe (RAL 1007) analog zu den Tastern an den Ampelmasten beschichtet. Vorgesehen ist, dass die Haltegriffe dann bis Weihnachten dann wieder an Ort und Stelle an den Masten montiert sind.
„Es ist sehr schön, dass die Stadt so schnell auf die Anregung reagiert und die Situation für sehbehinderte Menschen im Straßenverkehr verbessert“, freut sich Behindertenbeauftragter Christian Eckert.

Gemeinsame Bürger*innenversammlung am 17.12.2019 um 18 Uhr im Technischen Rathaus

Erweiterung der Kita-Angebote in Fruerlund und an der Kirche Adelby

Flensburg. Die Stadt Flensburg lädt zu einer gemeinsamen öffentlichen Bürger*innenversammlung am Dienstag, 17. Dezember um 18 Uhr im Technischen Rathaus, Schützenkuhle 26, Paul-Ziegler-Zimmer ein.

In diesem Jahr wurde mit zwei Bauleitplanverfahren für den Neubau bzw. der Erweiterung einer bestehenden Kindertagesstätte begonnen.

Zum einen möchte der Träger der Kita „Bullerbü“ den Standort vom Schleibogen in die Eiderstraße verlegen, um zusätzliche Plätze anzubieten. Das Wohngebäude Eiderstraße 41-43 soll durch einen Neubau für die Kita ersetzt werden. Hierfür ist eine Änderung des Bebauungsplanes erforderlich. Nach dem Umzug sollen dann am Schleibogen neue familiengerechte Wohnungen angeboten werden.

Zum anderen ist beabsichtigt, in der Kita „Villa Winzig“ an der Kirche Adelby eine zusätzliche U3-Gruppe einzurichten. Für die Zulässigkeit des Anbaus wird ein Bebauungsplan für den Bereich aufgestellt, der auch die Belange des Denkmalschutzes berücksichtigt.

Die beiden Vorhaben und Bauleitplanverfahren werden in einer gemeinsamen Versammlung vorgestellt. Diskutiert werden sollen die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung und sich wesentlich unterscheidende Lösungen. Allen Anwesenden wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.

Der Eingang (barrierefrei) erfolgt vom Hof aus, in dem einige Parkplätze zur Verfügung stehen. Die Pläne können bereits ab 17.30 Uhr eingesehen werden.
Pressekontakt: Christian Reimer

FEUERSPUREN – 5 Keramiker aus Dänemark und Deutschland noch bis 12.01.2020 in der Galerie TonArt Flensburg

Liebe Freunde der Keramik,

wir laden herzlich ein zu unserer Jahreswechselausstellung 2019/2020.

Auch in diesem Jahr stehen die „Feuerspuren“ wieder im Mittelpunkt unserer Ausstellung.

Raku, Kapselbrände und verwandte Brenntechniken stehen neben
salzglasierten Arbeiten aus dem Gasofen.

Fünf dänische und deutsche Keramiker freuen sich auf Ihren Besuch.

Mit herzlichen Grüßen
Gundula Sommerer
Ueze Oldenburg

Den Flyer mit ausführlichen Informationen zur Ausstellung und den ausstellenden KünstlerInnen gibt es hier: Feuerspuren 2019 Flyer

Kunst- und Kulturquartier TonArt, Schloßstr. 16, 24939 Flensburg www.tonart-flensburg.de

%d Bloggern gefällt das: