Archiv der Kategorie: Gender

Beiträge zum Thema Gender, Gender Mainstream und Gleichstellung

Flensburg: DIE KINDER DER UTOPIE – Film & Gespräch am 15.05.2019 UCI Kinowelt

Bundesweiter Aktionsabend zum Thema Inklusion am 15. Mai 2019.

Mittwoch, 15. Mai 2019 von 20:00 bis 23:00
UCI KINOWELT Flensburg
Süderhofenden 14, 24937 Flensburg

Tickets: www.diekinderderutopie.de
Tickets finden

Aktionsabend 15. Mai
DIE KINDER DER UTOPIE: ein Film – ein einziger Kinoabend in ganz Deutschland – viele Gespräche über Inklusion. Über 13.000 Leute haben schon zugesagt. 1.000 Freiwillige wollen zum Gelingen beitragen. Sind Sie auch dabei?

Die Kinder der Utopie
Sechs junge Erwachsene schauen zurück auf ihre gemeinsame Grundschulzeit in einer Inklusionsklasse. Sie reflektieren ihre Erlebnisse und Erfahrungen – und blicken in die Zukunft. Ein berührender und ehrlicher Dokumentarfilm von Hubertus Siegert.

Patenschaft: Kirsten Diehl, Bastian Schmatz
Angaben zur Barrierefreiheit: Barrierefrei, mindestens zwei Rollstuhlplätze.
Benötigen Sie Assistenz oder einen Rollstuhlplatz oder Gebärdensprache für die Gesprächsrunde? Unterstützungsbedarf in Sachen Barrierefreiheit bitte frühzeitig bei der Kontaktperson anmelden. Der Film selbst ist barrierefrei ausgestattet.
Weitere Infos unter: https://www.diekinderderutopie.de/

Werbeanzeigen

Rainbow Days vom 10. bis 17. Mai 2019 in Flensburg

„Liebe(r) Vielfalt #Flensbunt“ ist das Motto der diesjährigen Rainbow Days, die vom 10. bis 17. Mai in Flensburg stattfinden. Die Rainbow Days 2019 sind ein buntes, vielfältiges Programm, das der offene Arbeitskreis Vielfalt entwickelt hat. Die Schirmherrschaft haben der Vizepräsident des Schleswig-Holsteinischen Landtags Rasmus Andresen und der Familienminister des Landes Schleswig-Holstein, Dr. Heiner Garg übernommen:

– 25. April bis 01. Mai – Rainbow Cinema – 51 Stufen Kino FL
– 10. Mai 16:00 Uhr – Workshop Sichtbar sein – Stadtbücherei SL
– 10. Mai 21:00 Uhr – Open-Air-Kino – Coming Out – Hafenspitze FL
– 13. Mai 17:00 Uhr – Rathaus Empfang – Rathaus Flensburg
– 14. Mai 19:00 Uhr – 50 Jahre Stonewall – Kühlhaus FL
– 14. Mai 21:00 Uhr – Open-Air-Kino – Stonewall – Kühlhaus FL
– 15. Mai 19:00 Uhr – Poetry Slam – Campus Flensburg Audimax
– 16. Mai 19:00 Uhr – Gute Zeiten, rechte Zeiten – Roberto Gavin
– 17. Mai 14:00 Uhr – Straßenfest – Südermarkt Flensburg
– 17. Mai 17:00 Uhr – Rainbow Walk & Women’s March
– 17. Mai 18:30 Uhr – Rainbow Open Air – Tom Klose – Südermarkt
– 17. Mai 22:00 Uhr – Abschlussparty S&L-Disco – Volksbad FL

Die Rainbow Days 2019 sind für alle Menschen, egal ob lesbisch, schwul, bi, trans*, inter*, pan-, asexuell, hetero oder irgendwas dazwischen. Die Rainbow Days 2019 werden gefördert vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein und finden im Rahmen des Aktionsplans Echte Vielfalt statt.

Der offene Arbeitskreis Vielfalt besteht aus einer Vielzahl an Flensburger Institutionen, Vereinen, Initiativen und Privatpersonen, die sich regelmäßig treffen, um geschlechtliche und sexuelle Vielfalt sichtbar zu machen, Diskriminierung und Vorurteile abzubauen und Akzeptanz und Respekt zu fördern. Maßgeblich unterstützt wird der Arbeitskreis vom Verein SL-Veranstaltungen zur Förderung der Primärprävention e.V.“ aus Flensburg, dem LSVD Schleswig-Holstein e.V. und dem Gleichstellungsbüro der Stadt Flensburg.

Ein paar erklärende Infos: 17. Mai – IDAHOBIT
Der Internationale Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie (kurz IDAHOBIT) wird seit 2005 jährlich am 17. Mai als Aktionstag begangen, um auf die Diskriminierung und Bestrafung von Menschen hinzuweisen, die in ihrer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität von der Heteronormativität abweichen.Das Datum wurde zur Erinnerung an den 17. Mai 1990 gewählt, als die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschloss, Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel für Krankheiten zu streichen. Im Unterschied dazu ist Transsexualität in dieser Klassifikation immer noch als psychische Störung eingestuft. Eine Änderung ist für 2018 (ICD-11) vorgesehen. Quelle: Wikipedia* Homophobie (von griech. ὁμός homós:[1] gleich; φόβος phóbos: Angst, Phobie) bezeichnet eine soziale, gegen Lesben und Schwule gerichtete Aversion bzw. Feindseligkeit.** Transphobie (von lat. trans „jenseitig“, „darüber hinaus“ und griech. φόβος phóbos = Angst, Furcht, Schrecken) bezeichnet gegen transidente, transgender (auch: trans*) oder transsexuelle Personen gerichtete Vorurteile, Ekel, Aggressionen oder irrationale Angst vor ihnen, ihren Lebensweisen und dem Ausdruck ihrer Geschlechtsidentitäten sowie ihre gesellschaftliche Diskriminierung.*** Biphobie bezeichnet die Angst vor, Diskriminierung gegen oder Hass auf Bisexuelle, kann sich in der Praxis aber auch auf Pansexuelle ausdehnen. Die Biphobie muss nicht mit Homophobie oder Heterophobie einhergehen, da es über Bisexuelle eigene spezifische Stereotypen und Vorurteile gibt.

 

 

Vortrag zur Situation der Hungerstreiks Kurdischer / internationaler Aktivist*innen in der Türkei am 08.05.2019 in der Bäckerei Flensburg

Kampf gegen die Isolation

Mit Besime Konca, ehemalige HDP Abgeordnete

am Mittwoch, den 08.05.2019, von 19:00 – 22:00 Uhr
Die ganze Bäckerei – Flensburg
Hafermarkt 10
24943 Flensburg

Seit dem 8. November befindet sich die HDP-Abgeordnete Leyla Güven in einem unbefristeten Hungerstreik für das Ende der Isolation von Abdullah Öcalan. Mittlerweile haben sich ihr  7000 politische Gefangene in den türkischen Gefängnissen angeschlossen. Auch in Europa und  weltweit sind kurdische Aktivist*innen, Journalist*innen und Politiker*innen in einen unbefristeten Hungerstreik getreten.

In Deutschland ist in den Medien davon sehr wenig zu hören und zu sehen. Abgesehen von der offensichtlichen Zusammenarbeit der Bundesregierung mit der faschistischen AKP-MHP Allianz die kurdische Frage zu verleugnen und kurdische Aktivist*innen zu kriminalisieren, verstehen viele die Methode des Hungerstreiks und die Bedeutung Abdullah Öcalans für die Lösung der kurdischen Frage und eine Demokratisierung des Mittleren Ostens nicht.

Wir wollen deshalb gemeinsam mit Vertreterinnen der kurdischen Frauenbewegung diskutieren, wieso sich so viele Menschen und v.a. Frauen hinter Abdullah Öcalan stellen, warum sie die Methode des Hungerstreiks gewählt haben. Die Referent*innen werden Einblicke in die aktuelle Lage in der Türkei und die Geschichte der kurdischen Bewegung geben und Verbindungen zu unserer Situation in der BRD aufzeigen.

Unsere Referentin, Besime Konca, ist ehemalige HDP Abgeordnete, saß für ihr politisches Engagement 12 Jahre lang im türkischen Gefängnis und nahm 2013 selbst an einem über 50 tägigen Hungerstreik teil. Der zum Ziel hatte Friedensgespräche und einen Waffenstillstand mit der  kurdischen Guerilla auszuhandeln und Abdullah Öcalan in den Friedensprozess mit einzubinden, was damals auch gelang. Des Weiteren beteiligt Sie sich aktiv an internationalen Solidaritätsaktionen mit den Hungerstreikenden. die das Ziel haben die Totalisolation von Öcalan auf der Gefängnisinsel Imrali aufzuheben.Die Veranstaltung wird gedolmetscht.

Eine gemeinsame Veranstaltung der ROSA-LUXEMBURG-STIFTUNG SH – werkstatt utopie & gedächtnis e.V. mit dem Rojavasolidaritätskomitee in Flensburg

Rosa Luxemburg Stiftung / Regionalbüro Schleswig-Holstein / Kehdenstr. 5 / 24103 Kiel / Tel.: 0431 260 70 43

Veranstaltungen im Mai 2019 im Tableau Kulturcafé in Flensburg

Programm des Kulturhof Flensburg für den Mai 2019

Liebe Freunde des Kulturhofs,

euch allen einen wunderschoenen Fruehling!

Anbei unser neuer Plan fuer den Mai.

Es gibt wieder ein buntes Programm:

3 Hofkonzerte,
2 x findet das Iranische Café statt (am 11.5. mit einem Vortrag, Titel folgt)
und ein weiterer Vortrag der Alzheimer Gesellschaft am 14.5.

Am 19.5. gibt es einen weiteren Abend mit „Geschichten, die das Leben schreibt“, wo Flensburger ihre eigenen Geschichten zum Besten geben.

An den beiden Dienstagen 7.5. sowie 28.5. finden Gesundheitsgespraeche mit den beiden Heilpraktikern Dr. Kathrin Wollmann und Kai Kroeger statt. Die Themen sind:
Darmgesundheit und Migraene/chron. Kopfschmerzen.

Unser Hof ist endlich wieder geoeffnet und windstill. Dort koennt ihr den Sonnenschein in vollen Zuegen geniessen.

Wie immer ist das Nachmittagscafé an allen Donnerstagen, Freitagen, Samstagen und Sonntagen geoeffnet, ausser an Himmelfahrt, 30.5.

Ab diesen Donnerstag wird ein Kochkurs, zu dem man sich pro Termin anmelden kann, von unserer Perle Makbola angeboten.
Bis Ende Mai kocht sie mit Interessierten ihre koestlichen Speisen.
Wir bitten um Anmeldung per Mail oder pn auf unserer Facebook-Seite.

Das beliebte Vegane Café ausgefuchst findet im Mai nur an einem Termin statt, Mittwoch, den 8.5.

Nicht zu vergessen die Stammtische zum Grundeinkommen (jeden 3. Donnerstag im Monat) und der neue Stammtisch fuer Daenischsprechende am 16.5.

Viel Vergnuegen und eine gute Zeit bis zum naechsten Besuch,

Eure Ulrike
Kulturhof Flensburg e. V.

Aktuelle Termine und weitere Details zu den jeweiligen Veranstaltungen findet Ihr auch bei Facebook https://www.facebook.com/brasseriehof.cafe/events und auf der Webseite des Kulturhofs https://www.kulturhof-flensburg.de/

Was ist der Kulturhof Flensburg e. V.?

Gegründet wurde unser Verein am 15.9.16 im Brasseriehof, wo seit Sommer 2015 die ersten Cafés (Familiennetzwerk „Mit uns für Alle“) stattfanden. Seit 28.2.17 ist er offiziell eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Wir fördern laut Satzung die Völkerverständigung und die Flensburger Stadtkultur.

Was machen wir?

Jede/r kann bei uns ein Café ausrichten und seine Kultur vorstellen. In Flensburg gibt es Menschen aus ca. 130 Kulturen, sodass ein buntes Programm möglich ist. Bisher gab es im Brasseriehof-Café u. a. folgende Cafés: iranisch, syrisch-orientalisch, kurdisch, türkisch, mexikanisch, kamerunisch, ghanaisch. Wenn auch DU Deine Kultur in Form von köstlichen Speisen und mehr vorstellen möchtest, bist Du herzlich willkommen.

Neben den Cafés, die meist nachmittags stattfinden, veranstaltet der Verein auch Konzerte, bietet Lesungen, Themenabende mit Diskussionen und Ausstellungen an.

Ein besonderes Anliegen ist uns, für den Einbau eines behindertengerechten WCs zu sammeln. Insbesondere die Spenden aus den Hutkonzerten sind dafür vorgesehen.

Außerdem unterstützen wir das Projekt „Foodsharing“.

Wir freuen uns über neue Mitglieder uns weitere spannende Veranstaltungen im Kulturhof Flensburg! Möchtest Du ab und an einen selbstgebackenen Kuchen spenden? Den Schaukasten monatlich gestalten oder die Räumlichkeiten sauber halten?

Dann schaue einfach mal während der Öffnungszeiten herein.

Kulturhof Flensburg e. V., im Brasseriehof, Große Straße 42 – 44, 24937 Flensburg

Wer in unserem Verein mitwirken möchte, wende sich bitte per Mail an Anja Werthebach: werthebach@posteo.de

Eröffnungsfeier der neuen Räume von Radio Fratz und Sendestart am 1. Mai

Das Freie Radio Fratz ist umgezogen! Wir sind sehr froh, dass wir sehr schnell neue Räumlichkeiten finden konnten, die unsere Vorstellungen sogar übertroffen haben und dazu noch mitten in der Innenstadt liegen. Am Freitag den 05.04.19 haben wir dafür den Mietvertrag unterschrieben – vorerst für zwei Jahre mit einseitiger Option auf Verlängerung. Das und unseren Sendestart im Web wollen wir mit euch feiern!

Wir laden dazu am 1. Mai zu uns in die Räumlichkeiten in der Großen Str. 4 – 1 OG rechts ab 15 Uhr ein.

Für Getränke, Snacks und Unterhaltung ist gesorgt. Nehmt gerne Radiobegeisterung mit und sagt uns live und vor Ort wieso Flensburg ein freies Radio braucht. Wir freuen uns auf euch! Für mehr Infos zum Umzug, siehe: https://de-de.facebook.com/freiesradioflensburg/

Freies Radio Fratz mitmachen

Du überlegst schon länger, wie du in Flensburg aktiv werden kannst, weißt aber noch nicht ob Radio machen das Richtige für dich ist?

Bei uns kannst du nicht nur Sendebeiträge gestalten, sondern dich mit deinen Fähigkeiten und Interessen dort einbringen, wo du Lust drauf hast.

Als Radio im Aufbau sind wir immer auf der Suche nach kreativen und unkreativen Menschen, die Spaß daran haben, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen.

Wir haben außerdem verschiedene AGs, in denen Menschen tätig sein können:

Bau AG (z.B. das Studio weiter bauen, hämmern, malen und was dir bei uns sonst noch einfällt)

Technik AG (z.B. Einweisung in die Studiotechnik und Software: finde den besten Klang!)

Öffentlichkeits AG (z.B. Flyer gestalten, unsere Homepage ausbauen, Fotos machen, Übersetzen)

Weiterbildung AG (z.B. Schulklassen betreuen, Kooperationen bilden und unterstützen, Workshops organisieren)

Außerdem möchten wir Menschen mit geringen oder keinen Deutschkenntnissen die Möglichkeit bieten, bei uns mitzumachen. Wenn du also jemanden kennst, der jemanden kennt…  meldet Euch gerne unter oeffentlichkeit@radio-fratz.de

 

 

NEULAND: US-amerikanische Frauen nach der Wahl – eine dokumentarische Performance am 04.05.2019 in der Theaterschule Flensburg

am Samstag, den 04.05.2019 um 16:00 Uhr
Theaterschule Flensburg, Adelbyer Kirchenweg 1

Veranstalter: DGB Flensburg

Um Anmeldung wird gebeten unter flensburg@dgb.de oder Telefon: 0461°1444010

2017. Ein neues Jahr, ein neuer Präsident, neue Regeln. Was halten Frauen von Donald Trumps Präsidentschaft? Wie ist es, in dieser Zeit US-Amerikanerin zu sein? Wie können US-Amerikanerinnen ihre komplizierten Gefühle über ihr Land zum Ausdruck bringen? In NEULAND suchen sie auf der Bühne Antworten auf diese Fragen.

NEULAND ist eine dokumentarische Performance aus Interviews und Diskussionen mit US-Amerikanerinnen, die in Hamburg leben. In englischer und deutscher Sprache.

NEULAND kann – kurz vor den Europawahlen – aber auch als Hinweis gelten: was bedeutet es für die Demokratie und eine offene, tolerante, gleichberechtigte Gesellschaft, wenn Männer Wahlen gewinnen, denen an diesen Werten nichts liegt?

Der DGB Flensburg lädt ganz herzlich ein zu einem spannenden Theaternachmittag! Wir freuen uns darauf und natürlich auf Sie und euch!

 

 

Ostermarsch Flensburg 2019: Über 150 TeilnehmerInnen demonstrierten für Abrüstung und Frieden auf der Welt

Fotostrecke vom Ostermarsch Flensburg am 20.04.2019:

Fotos von Jörg Pepmeyer

Startpunkt des Ostermarsches ist der Platz am Nordertor mit einer Ansprache eines Vertreters der LINKEN.

Dann geht es weiter zur Flensburger Dépendance des Rüstungskonzerns Rheinmetall. Dort spricht ein Vertreter der DFG-VK.

Der  Demonstrationszug auf der Schiffbrücke

Auf dem Nordermarkt. Es spricht ein Vertreter der Grünen.

Die Demonstranten vor dem Hebroni-Denkmal, das an die Verbrechen des Nationalsozialismus erinnert, gegenüber vom Polizeigebäude. Khaled spielt auf der Oud.

Ein Vertreter von aufstehen spricht in der Großen Straße.

Vor dem Deserteurs-Denkmal von Miloudi Assila spricht ein Vertreter von Fridy for Future.

Und die Pröbstin des Kirchenkreises Schleswig-Flensburg.

Stylianos und Khaled vom Intercultural music project Neustadt setzen den Schluss-Akkord unter die  Veranstaltung.

Rainbow Cinema vom 25.04. bis 01.05.2019 in Flensburg

Im Vorfeld der Rainbow Days 2019 – #Flensbunt (10. – 17. Mai) startet am 25. April das Rainbow Cinema im 51 Stufen Kino – Im Deutschen Haus in Flensburg. Gezeigt werden drei Filme zur Einstimmung der bunten Tage in Flensburg jeweils um 20:30 Uhr:

25.04. Der verlorene Sohn
26.04. Rafiki
27.04. Alle Farben des Lebens
28.04. Der verlorene Sohn
29.04. Rafiki
30.04. Alle Farben des Lebens
01.05. Der verlorene Sohn

Wir möchten mit den Filmen neben der LSBTIQ Thematik auch aktuelle politische Diskussionen (z.B. Konversionstherapien, Frauenrechte, Diskriminierung) aufgreifen und zum Austausch anregen. Dazu werden wir vor und nach den Filmen vor Ort sein und für Fragen und Informationen zur Verfügung stehen.

Die Filmreihe findet in Kooperation des 51 Stufen Kinos mit dem Gleichstellungsbüro der Stadt Flensburg, des Lesben- und Schwulenverbandes in Schleswig-Holstein und dem Arbeiskreis Vielfalt statt.

Der offene Arbeitskreis Vielfalt besteht aus einer Vielzahl an Flensburger Institutionen, Vereinen, Initiativen und Privatpersonen, die sich regelmäßig treffen, um geschlechtliche und sexuelle Vielfalt sichtbar zu machen, Diskriminierung und Vorurteile abzubauen und Akzeptanz und Respekt zu fördern. Maßgeblich unterstützt wird der Arbeitskreis vom Verein SL-Veranstaltungen zur Förderung der Primärprävention e.V. aus Flensburg, dem Lesben- und Schwulenverband (LSVD Schleswig-Holstein e.V.) und dem Gleichstellungsbüro der Stadt Flensburg.

Programminfos auch auf Facebook unter: https://www.facebook.com/events/269584457309825/?event_time_id=269584480643156

 

Was ist eigentlich Rojava? – Vortragsabend des Solidaritätskomitee Rojava am 25.04.2019 in der Theaterwerkstatt Pilkentafel Flensburg

Die Ethnologin Anja Flach und der Politologe Axel Gehring berichten über die gesellschaftlichen Entwicklungen und die aktuelle Situation in Kurdistan

am Donnerstag, den 25. April um 19:00 Uhr
in der Theaterwerkstatt Pilkentafel
Pilkentafel 2 · Flensburg

„Rojava? Ist das nicht was mit Frauen an Waffen, einer Revolution und dauernden Konflikten mit der Türkei?“

Für alle, die sich einen umfassenden, vielseitigen und lebendigen Einblick in die Thematik wünschen, wird es an diesem Abend zwei Vorträge geben. Axel Gehring, Politologe, wird auf die geo- und außenpolitische Lage mit folgenden Fragen eingehen: Wie steht es um die türkische Invasion? Was bedeutet der Abzug der USA für Rojava? Wie agiert die türkische Außenpolitik?

Anja Flach, Ethnologin und Internationalistin in Kurdistan, die bis vor kurzem selbst vor Ort war, legt den Fokus auf das tägliche Leben, gesellschaftliche Entwicklungen und vor allem die Frauenbewegung in Rojava.

%d Bloggern gefällt das: