Archiv der Kategorie: Kultur

Artikel zum Thema Kultur, Kulturinstitutionen, Kulturplanung und Kulturveranstaltungen

Neues vom Bücherbus der Stadtbibliothek

Flensburg. Der Bücherbus der Stadtbibliothek meldet sich am 20. August wieder aus der Sommerpause zurück. Dann werden ein paar neue Gesichter zur Crew an Bord gehören und auch der Fahrplan ist während der Sommerpause aufwendig überarbeitet worden.

Die Routen wurden leicht verändert und die Zeiten angepasst. So fährt der Bücherbus nur noch zwei unterschiedliche Touren im wöchentlichen Wechsel. Für beide Touren gibt es einen gemeinsamen Fahrplan, der damit verständlicher und einprägsamer wird.

Neuerdings wird der Bücherbus auch den Haltestellen „Tastruper Weg / Norderfeld“ (Neubaugebiet in Tarup), „Marienhölzungsweg / Dietrich-Nacke-Straße“, „Twedter Mark“, „Auf dem Feld“ Stopp machen. Wenig genutzte Haltepunkte wurden dagegen gestrichen.

Erhältlich ist der neue Fahrplan in der Stadtbibliothek Flensburg und im Bücherbus oder er kann online über www.stadtbibliothek.flensburg.de heruntergeladen werden.

Advertisements

Stadtpräsident Hannes Fuhrig unterstützt die „Inklusion braucht Aktion“-Tour

Hannes Fuhrig (3. v. links), Karl Grandt (4. v. links) und Tour-Mitstreiter am Südermarkt / Foto: K. Hamann

Flensburg. Am vergangen Wochenende ist der Flensburger Karl Grandt zur jährlichen „Inklusion braucht Aktion“-Tour aufgebrochen um auf das Thema Inklusion aufmerksam zu machen. Frühere Touren hatten ihn schon quer durch die Bundesrepublik und bis nach Rom, zur Papstaudienz geführt. Auf den ersten Kilometern der diesjährigen Tour war auch Flensburgs Stadtpräsident Hannes Fuhrig mit von der Partie.

Nach einer kurzen Begrüßung aller Mitstreiter, die sich mit ihren Rädern und Rollstühlen auf dem Südermarkt eingefunden hatten, ging es los in Richtung Eckernförde.
Stadtpräsident Fuhrig begleitete die Tour auf dem Rad bis Freienwill um seiner Unterstützung für die Aktion Nachdruck zu verleihen:

„Inklusion ist ein wichtiges Thema, das in unserer modernen Gesellschaft gar nicht genug Aufmerksamkeit bekommen kann“, so der Flensburger Stadtpräsident. „Ich würde mir wünschen, dass sich noch mehr Menschen an dieser tollen Aktion beteiligen, und ihre Unterstützung für das Thema Inklusion deutlich machen. Nur so werden wir langfristig auf diesem Gebiet Erfolge erzielen“.

Der September im C.ulturgut und die Vorschau auf den Herbst 2018

Raum für Feste, Kunst und Kultur

Raum für Feste, Kunst und Kultur Alter Husumer Weg 222, Flensburg, https://www.facebook.com/culturgut/ und https://culturgut.eu/ kontakt@culturgut.eu

Ab Dienstag, 14. August ist unser Ticketschalter wieder besetzt!

Dann startet auch der Vorverkauf für Broschmann & Finke – Ho ho ho: Die WENNSCHON-DENNSCHON Weihnachtsshow

An insgesamt fünf Abend im Dezember sind die drei Herren bei uns:
DI, 11.12., 19:30 Uhr
MI, 12.12., 19:30 Uhr
DO, 13.12., 19:30 Uhr
SA, 15.12., 19:30 Uhr
SO, 16.12., 18:00 Uhr

Tickets erhalten Sie an bekannten VVK-Stellen, im C.ulturgut am Ticketschalter und online hier.

Der September im C.ulturgut

Los geht es im September mit der Mr. L Memorial Party Part 9 am Samstag, dem 1. September. Die Party ist bereits ausverkauft.

Das “Glashauskonzert” mit George Nussbaumer & Richard Wester sowie Streichern des Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchesters 

am Samstag, 8. September um 19:00 Uhr

Die Premiere im Glashaus in Quern am 6. und 7. Juli war ein voller Erfolg, im C.ulturgut wird das Konzert nun zusätzlich am SA, 8. September gespielt.

Something Special, das neue Programm von George Nussbaumer & Richard Wester mit Peter Pichl am Bass (Hannover) und Stephan Genze am Schlagzeug ( Berlin) in einer traumhaften Besetzung zusammen mit Musikern des Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchesters: Arkady Gutnikov / Viol., Thorsten Mahnkopf / Viol, und Gabriella Jozsa / ViolaGeorge Nussbaumer & Richard Wester (Eurovision Song Contest 1996 & dt. Kleinkunstpreis 1991) feat. Peter Pichl / Bass

An dem Abend wird die neue CD veröffentlicht.

Karten sind ab 30,00 Euro an den VVK-Stellen und im C.ulturgut sowie online unter http://www.culturgut.eu erhältlich. Beginn 19:00 Uhr, Einlass 18:00 Uhr bei freier Platzwahl.

Überraschungsabend und Vernissage am 12.9.

Der nächste Überraschungsabend ist am Mittwoch, dem 12. September um 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr). Wer wird wohl diesmal unser Gast sein? Nach dem Konzert „geht der Hut rum“.

Außerdem laden wir Sie direkt vor der Veranstaltung zur Vernissage von Margrit Bühring ein. Um 17:30 Uhr stellt sie Ihre Ausstellung „Vielfalt der Farben und Formgebung“ vor. Die Vernissage ist genauso wie der Überraschungsabend öffentlich. Der Eintritt ist frei!

Dr. Harry Keaton: „Das magische Klassenzimmer“ am 14.9.

Am Freitag, dem 14. September um 19:00 Uhr besucht uns der Illusionist und promovierte Sprachwissenschaftler Dr. Harry Keaton mit seiner Show „Das magische Klassenzimmer“

Eine unglaubliche Show: Schulweisheiten und andere Illusionen

Dr. Harry Keaton verspricht eine Mischung aus Schulalltag, Magie, Kabarett, Mentalismus und viel Humor: So haben Sie Schule, Bildung und Wissenschaft noch nie erlebt.

Wir haben sie geliebt, wir haben sie gehasst: die Schule. Es ist an der Zeit, diese prägenden Jahre aufzuarbeiten. Dr. Harry Keaton entführt uns in ein magisches Klassenzimmer voller Geheimnisse und Wunder. In dieser „magischen Doppelstunde“ tauscht der Illusionist und promovierte Sprachwissenschaftler den Zauberstab gegen den Zeigestock – mit Witz, Ironie und verblüffenden Wahrheiten.
Erleben Sie Schule einmal ganz anders. Auf dem Stundenplan stehen mentale Magie, Gehirnakrobatik und viel Humor.
Ursprünglich wollte Harry Keaton Lehrer werden. Die besten Voraussetzungen bringt er sogar schon mit: Seine Handschrift ist völlig unleserlich – also perfekt, um an der Tafel zu schreiben. Aber früher oder später wäre er wohl mutiert: Zu jener Sorte Mensch, die im Urlaub ständig den Reiseführer verbessern und selbst Liebesbriefe korrigiert zurückgeben. Die Bühne des Lehrers ist das Klassenzimmer. Im Idealfall bringt die Lehrkraft auch Entertainer-Qualitäten mit. Davon besitzt der Vollblut-Künstler seit seiner Kindheit eine ganze Menge: Schon als kleiner Junge stand er auf der Bühne, zauberte in der Schule und veranstaltete dort Quizspiele. Kein Wunder also, dass Keaton Lehrer werden wollte.
Aber es kam alles anders: Trotz bester Eignung für den Lehrberuf, entschied sich Harry Keaton gegen ein sicheres Beamten-Salär und für das Leben eines freien Künstlers. Zum Glück für das Publikum.
An diesem Abend wird Harry Keaton auf magische Weise ungewöhnliche Schul-Erlebnisse der Zuschauer aufspüren. Wer weiß, vielleicht entwickeln auch Sie einen untrüglichen Riecher für Spickzettel.
Das Konzept der Show stammt von Anja Wiese und Harry Keaton. Für die Regie ist Jo van Nelsen verantwortlich.

Für Menschen von 8 bis 88 Jahren
Publikum und Presse stellen dem preisgekrönten Magier Bestnoten aus. Auch TV-Kollegen staunen:
Thomas Gottschalk: „Super Show!“
Daniel Hartwich: „Starke Nummer!“
Katarina Witt: “Das gibt´s doch nicht. Wie machst du das nur?”
Jürgen von der Lippe: “Harry, Deine Show ist klasse!”
Guido Cantz: “Mensch, Du bist sehr, sehr gut!”
Sylvie Meis: „Verrätst Du mir Dein Geheimnis?“
Horst Lichter: “Du bringst Menschen zum Lachen. Man merkt einfach, dass Dich das Publikum mag!”

Über Harry Keaton

Dr. Harry Keaton verzaubert live und ist immer wieder im Fernsehen zu sehen. Der promovierte Sprachwissenschaftler präsentierte seine magischen Künste bereits vor Prinz Charles, Thomas Gottschalk, Heino, Simone Thomalla, Franziska van Almsick, Jürgen von der Lippe und vielen anderen Prominenten. In der Sendung „Supertalent“ zersang er Trinkgläser und Glasscheiben. Selbst Dieter Bohlen war ausnahmsweise sprachlos. Bei seinem ersten Auftritt in „Verstehen Sie Spaß?“ verspeiste Keaton echte Glühbirnen. Er ist zudem der erste deutsche Zauberkünstler auf einer offiziellen Briefmarke. Vor kurzem ist sein neues Buch erschienen: „Wie der Minister die Jungfrau zersägte. Die heimlichen Parallelen zwischen Politik und Zauberei“. Darin enthüllt der Magier sehr unterhaltsam und lehrreich die verblüffenden Gemeinsamkeiten beider Bereiche.

Alexey Stadler (Violoncello) und Evgeniya Kleyn (Piano)

Der Rotary Club Flensburg und das C.ulturgut präsentieren

am Sonntag, 16. September um 19:00 Uhr Junge Klassik

Die beiden jungen Musiker spielen

L. van Beethoven – 7 Variationen über das Thema «Bei Männern, welche Liebe fühlen» aus Mozarts Oper Die Zauberflöte für Violoncello und Klavier

L. van Beethoven – Cellosonate A-Dur, op. 69

C. Debussy – Cellosonate d-moll (1915)

D. Schostakowitsch – Cellosonate d-moll, op. 40

Weitere Informationen zu den beiden Musikern finden Sie hier.

Karten sind ab 18,00 Euro an den VVK-Stellen und im C.ulturgut sowie online unter http://www.culturgut.eu erhältlich. Beginn 19:00 Uhr, Einlass 18:00 Uhr bei freier Platzwahl.

Tickets

Björn Paulsen und Band

CD Release des neuen Albums „Ballon“ am Samstag, 22. September um 19:30 Uhr

Der norddeutsche Singer & Songwriter Björn Paulsen hat sein neues Album „Ballon“ mit im Gepäck, (VÖ. 22.9.2018), welches nahtlos an sein erfolgreiches Debütalbum „Haltestelle“ anknüpft.

In gewohnter Paulsen-Spiellaune wird er, zusammen mit seinen drei Jungs, ein Feuerwerk auf der Bühne abfeuern und das Publikum zum mittanzen, nachdenken und mitsingen animieren.

Paulsen wurde 2012 durch die Sendung X-Faktor bekannt, in der er seine Kategorie mit seiner Mentorin Sarah Connor gewann.

Tickets sind (ab 21,50 EUR) an unterschiedlichen VVK-Stellen, online und im C.ulturgut erhältlich. Beginn 19:30 Uhr, Einlass 18:30 Uhr bei freier Platzwahl.

Tickets

Duo Pariser Flair

Eine musikalische Stadtführung am Sonntag, 23. September um 19:00  Uhr

Auf so eine ganz und gar besondere Reise lädt Sie sowohl fachmännisch als auch überaus charmant das Duo Pariser Flair ein, die französische Opernsängerin und jahrelange Wahlpariserin Marie Giroux und die norddeutsche Perle der Ostsee, die Pianistin und Akkordeonistin Jenny Schäuffelen. Von Aznavour bis Piaf über Brel und Becaud werden Sie auf dieser Tour die ganz großen Klassiker der französischen Chanson hören und besser kennenlernen aber auch allerlei interessante Tipps über Paris bekommen.

Die Damen sparen keinen Bereich aus. Also werden Sie nicht gefeit sein vor Überraschungen und Unwägbarkeiten: Sie lernen Paris von allen Seiten kennen, von den neuesten interessantesten Sextoys und Eintrittspreisen in den Etablissements des Rotlichtviertels Pigalle bis zu den exquisiten Gaumenfreuden wie den Himbeermakronen von Ladurée. Kulturelle Empfehlungen geben die zwei eleganten Stadtführerinnen natürlich auch, ohne dass die Gourmets unter Ihnen nicht zugleich auf ihre Kosten kommen und an die Insidertipps in Sachen Gastronomie.

Auf Ihrer Tour entlang der Seine und durch die Quartiers werden Sie zuweilen auch selbst gefordert: Mal gilt es, durch und durch erstaunliche Zusammenhänge zu erraten, mal werden Sie zum Tanzen ermuntert. Bei dieser ganz besonderen Führung dürfen Sie sich also nicht wundern, wenn Sie sich plötzlich dabei ertappen, selbst einen berühmten Pariser Tango zu tanzen.

Um das Programm abzurunden, bekommen Sie als Gast einen kleine Tourbeschreibung, in der die ganzen Tipps und Adressen zusammengefasst sind, mit denen Sie an diesem außergewöhnlichen Abend so ganz en passant vertraut gemacht worden sind. Und zwar ohne dass Ihnen bei dieser Stadtführung die Füße weh tun. Bei Ihrem nächsten Besuch in Paris können Sie dann alles ausprobieren!

Mehr über das Duo Pariser Flair.

Tickets sind (ab 19,50 EUR) an den VVK-Stellen und im C.ulturgut sowie online unter http://www.culturgut.eu erhältlich. Beginn 19:00 Uhr, Einlass 18:00 Uhr.

Unsere Öffnungszeiten am Ticketschalter sind:
Dienstag – Samstag 10:00 – 13:00 Uhr
Telefonisch erreichen Sie uns ebenfalls in der Zeit.
Oder Sie senden uns eine Mail mit Ihrem Anliegen an kontakt@culturgut.eu

Die Vorschau auf den Herbst 2018

Murzarellas Music Puppet Show, Bauchgesänge und andere Ungereimtheiten

Vom Publikum ausgezeichnet mit dem 1. Preis Stockstädter Römerhelm 2017

Eine Kanalratte, die Heavy Metal röhrt, ein verrückter Kakadu, der herzergreifend Schlager singt und eine kapriziöse Buchhalterin, die in schönstem Klassiktimbre Opernarien schmettert: Murzarella lässt ihre Puppen nicht tanzen, sondern: singen! Und das in drei verschiedenen Stimmen und auf exzellentem Niveau, am SO, 21. Oktober 2018 um 19:00 Uhr

The Rob Show, “What we did last summer” – A Tribute To Robbie Williams World Tour 2003: 9 Flensburger Musiker und 4 Tänzerinnen bringen dieses Event live auf die Bühne. The Rob Show ist DIE ultimative Robbie Williams Tribute Band!, am SA, 27. Oktober 2018 um 19:00 Uhr

Get Down, eine Partyreihe, die Flensburg gefehlt hat: Finest Hip Hop, Funk, Soul and R`n´B between 90´s and early 2000´s, am SA, 3. November 2018 um 21:30 Uhr

Die Charly Schreckschuss Band, gebührend das 40. Bühnenjubiläum feiern, am SO, 11. November 2018 um 19:30 Uhr

Ingo Appelt, mit seinem neuen Programm „Besser…ist besser“, am FR, 21. Dezember 2018 um 20:00 Uhr

George Nussbaumer & Richard Wester – Something Special on strings am 08.9.2018 im C.ulturgut

Alter Husumer Weg 222, 24941 Flensburg

Raum für Feste, Kunst und Kultur

Raum für Feste, Kunst und Kultur Alter Husumer Weg 222, 24941 Flensburg, Tel.: +0461 – 99577110 Facebook: https://www.facebook.com/culturgut/ Website: https://culturgut.eu/ kontakt@culturgut.eu

Tickets

> Kulturelle Sommerpause im August 2018 <

Aber unser Ticketschalter ist natürlich weiterhin
von DI-SA in der Zeit von 10:00 bis 13:00 Uhr geöffnet.

Vorverkaufsbeginn für
Broschmann & Finke – Ho ho ho: Die WENNSCHON-DENNSCHON Weihnachtsshow
DI, 14. August 2018 ab 10:00 Uhr

Mister L. Memorial Party Part 9
SA, 1. September 2018 um 20:00 Uhr

Dr. Harry Keaton und das magische Klassenzimmer
FR, 14. September 2018 um 19:00 Uhr

Björn Paulsen

CD Release Konzert des neuen Albums „BALLON“
SA, 22. September 2018 um 19:30 Uhr

Duo Pariser Flair

Eine musikalische Stadtführung mit Marie Giroux (Gesang) und Jenny Schäuffelen (Klavier und Akkordeon)
SO, 23. September 2018 um 19:00 Uhr

 

Schloss Gottorf: Eine Zeitreise ins 17. Jahrhundert mit der Societé Baroque Kiel am 19. August

Abbildung: Societé Baroque Kiel © Societé Baroque Kiel

Sonntag, 19. August, 13 bis 16 Uhr mit der Societé Baroque Kiel

Wer am kommenden Sonntagnachmittag, den 19. August, Schloss Gottorf besucht, könnte auf seinem Schlossrundgang hier und dort auf eine barocke Hofgesellschaft treffen. Die Damen und Herren gehören der Societé Baroque Kiel an und werden die Besucher von 13 bis 16 Uhr aktiv mit Tänzen und höfischem Zeremoniell auf eine Zeitreise ins 17. Jahrhundert entführen.

Wo: Historischer Rundgang und Hirschsaal
Preis: Museumseintritt
Anmeldung: nicht erforderlich

Landesmuseen Schleswig-Holstein
Schlossinsel 1 | Schloss Gottorf | 24837 Schleswig | +49(0)4621 – 813 222 |service@schloss-gottorf.de

Öffnungszeiten
März – Oktober: Di-Fr 10-17 Uhr | Sa-So 10-18 Uhr
November bis März: Di-Fr 10-16 Uhr | Sa-So 10-17 Uhr

http://www.schloss-gottorf.de/

 

 

 

 

Jazz & Blues am 18.08.2018 in der Bäckerei in Flensburg

Samstag, 18.08.2018 um 20:00 Uhr
Die ganze Bäckerei
Hafermarkt 10, 24937 Flensburg

Jazz und Blues jetzt immer am 3ten Samstag des Monats in der Bäckerei.

 

 

Hafermarkt Sommerfest 2018 am 17. und 18. August in Flensburg

Heiss ersehnt! DAS Subkultur-Event im Flensburger Sommer!

Freitag 17. August ab 15:00 Uhr bis Samstag 18. August um 00:00 Uhr
Hafermarkt Flensburg
Heinrichstrasse 8, 24937 Flensburg

Wie immer dürft ihr euch auf ein bunt gemischtes Rahmenprogramm quer durch linke Subkultur freuen. Wir versprechen: Es ist für jeden was dabei!

Den Auftakt mit Live-Musik macht Martin Meiwes aus Minden mit seinem brenzligen Rap.

Martin Meiwes
Martin Meiwes aus Minden macht deutschsprachigen Rap und legt Wert auf klassische Sounds und Werte des Hip-Hops. Dazu gehört für ihn untrennbar auch politische Haltung. Kämpferische Punchlines auf Boom-Bap-Beats.
Alle Kopfnicker sollten um 22 Uhr am Start sein!

BIG MESS (mal wieder aus Kopenhagen) 😉 spielen poppigen Garage-Punk mit ´nem Hauch Melancholie.

NEUROTIC EXISTENCE aus Bremen hingegen machen das heftige Gegenteil davon. Heftige Krachgitarre mitten in die marode Kauleiste aber immer mit ´ner ordentlichen Kelle Melodei.

DJane Ruina
Und für alle denen der Tanzschuh brennt ist Samstag nach den Bands endlich wieder mal DJane Ruine am Start. Klassiker aus Rock und Pop sowie flotter Balkansound. Immer ein paar Geheimtipps dazwischen und immer ne mega Sause

Alles weitere zum Sommerfest hier

Wohn- und Kulturprojekt Hafermarkt auf Facebook: https://www.facebook.com/hafermarkt/

 

Kunstgespräch am 14.08.2018 im Jüdischen Museum Rendsburg: „Ludwig Meidner. Im Nacken das Sternemeer“

Begleitprogramm zur Ausstellung am Dienstag, 14. August, um 18 Uhr

Ein Kunstgespräch in der Meidner-Ausstellung des Jüdischen Museums bietet Dr. Silke Ettling am Dienstag, 14. August, um 18 Uhr an.

Ludwig Meidner (1884-1966) wurde durch ein doppeltes Verfolgungs- und Verfemungsschicksal unter dem nationalsozialistischen Regime – als Jude und zudem als sogenannter „entarteter“ Künstler – besonders nachhaltig um seine öffentliche Anerkennung gebracht. Erst in den 1980er Jahren wurde er als einer der wichtigen Vertreter des urbanen Expressionismus und eine der interessantesten Doppelbegabungen seiner Zeit wieder entdeckt.

Die Ausstellung zeigt die fesselnden apokalyptischen Werke aus der Zeit des Ersten Weltkrieges ebenso wie die subtilen Selbstbildnisse und die Portraits von Künstlerfreunden aus der Zeit der Weimarer Republik.

Weitere Schwerpunkte sind die religiösen Arbeiten und die eigenwilligen Werke aus der Zeit im englischen Exil. Bis 21. Oktober 2018 sind in der Rendsburger Prinzessinstraße knapp 80 Werke aus der Kunststiftung Dr. Hans-Joachim und Elisabeth Bönsch zu sehen.

Eintritt: 2 Euro zuzüglich Museumseintritt.

Ausführlichere Informationen zur Ausstellung und das ganze Begleitprogramm zum Download gibt es hier

Jüdisches Museum Rendsburg
Prinzessinstraße 7-8 | 24768 Rendsburg | Tel 04331 440 43-0
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonnabend 12-17 Uhr | Sonntag 10-17 Uhr (oder tel. Vereinbarung)

http://www.schloss-gottorf.de/juedisches-museum

 

Schloss Gottorf: Mit Fiete auf Schatzsuche am 12. August

Schlossdrache Fiete © Landesmuseen Schloss Gottorf 2018

Sonntag, 12. August, 11 Uhr: Familienführung

Kinder und Eltern helfen am Sonntag, 12. August, ab 11 Uhr dem kleinen Schlossdrachen seinen verlorenen Schatz wiederzufinden. Fiete hat für seine Helfer allerlei Geschichten parat, die vom Schlossalltag von vor 350 Jahren erzählen. Ob der Schatz wohl gefunden wird? Eine Belohnung ist den Findern sicher.

Treffpunkt: Kasse Museumsinsel
Preis: 2 Euro zzgl. Museumseintritt
Anmeldung nicht erforderlich

Landesmuseen Schleswig-Holstein
Schlossinsel 1 | Schloss Gottorf | 24837 Schleswig | +49(0)4621 – 813 222  |  service@schloss-gottorf.de

Öffnungszeiten
März – Oktober: Di-Fr 10-17 Uhr | Sa-So 10-18 Uhr
November bis März: Di-Fr 10-16 Uhr | Sa-So 10-17 Uhr

http://www.schloss-gottorf.de/

 

Afro-karibisches Hoffest am 11.08.2018 im Flensburger Schifffahrtsmuseum

Samstag, 11. August, 10:00 – 17:00  Uhr
Flensburger Schifffahrtsmuseum
Schiffbrücke 39, 24939 Flensburg

Zum dritten Mal veranstaltet das Flensburger Schifffahrtsmuseum in Kooperation mit der Flensburger Hofkultur das afro-karibische Hoffest.

Geboten werden mitreißende Musik- und Tanzdarbietungen, Köstlichkeiten aus Afrika und der Karibik sowie ein Rum- und Zucker-Markt mit süßen und hochprozentigen Genüssen und Fairtrade-Produkten.

Eintritt: EUR 6 (Kinder unter 18 Jahren frei)

%d Bloggern gefällt das: