Archiv der Kategorie: BGE Grundeinkommen

Hier finden sich Beiträge zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen

Der Ferientipp: Sommermarkt bei den Wikinger Häusern in Haithabu vom 11. bis 14.07.2019

Luftaufnahme des Wikinger Museum in Haithabu © Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen/Aldo

Mit Angeboten für Groß und Klein

Aus dem Nord- und Ostseegebiet kommen vom 11. bis 14. Juli wieder Händler und Handwerker nach Haithabu, um ihre Waren anzupreisen und ihr Handwerk vorzuführen. Die Besucher können sich auf einen lebendigen 11. Sommermarkt am Haddebyer Noor bei den Wikinger Häusern freuen.

Sommermarkt in Haithabu © Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen

Bunte Stoffe, kostbarer Schmuck und exotische Waren aus fernen Ländern sowie kunstvoll gearbeitete Dinge für den täglichen Gebrauch werden auf dem Sommermarkt in Haithabu feilgeboten. Hier ist für jeden Hacksilberbeutel etwas dabei.
Hautnah erlebt man, wie in der Wikingerzeit Kleidung, Schmuck und Gegenstände für den Haushalt – aber auch Waffen und Rüstungen – hergestellt wurden. Und wer Lust bekommt, selbst aktiv zu werden, fährt mit einem Wikingerschiff hinaus aufs Noor oder kann das in einem der zahlreichen Workshops tun, zu denen man sich spontan vor Ort anmelden kann. Täglich ab 15 Uhr werden die Wikinger-Workshops für Erwachsene zu folgenden Themen angeboten: Netze knüpfen, Bronzeketten, Stempelkeramik oder Wikinger-Silberringe herstellen, Seile machen.

Kosten: jeweils 10 Euro. Ausnahme: Der zeitlich aufwändigere Gebrauchsmesser-Workshop, der bereits um 11 Uhr beginnt und inklusive Material 50 Euro kostet.

Sommermarkt in Haithabu © Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen

Anmeldung für die Workshops ist nicht erforderlich, es werden keine speziellen Kenntnisse, Werkzeuge und Kleidungen vorausgesetzt. Treffpunkt ist bei den Besucherbänken des Wikinger Museums, neben der Kasse. Auch kleine Wikinger finden auf dem Sommermarkt ein reiches Betätigungsfeld: Sie können Speckstein schnitzen, Runen ritzen und vieles mehr.
Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt: An vielen Ständen werden vor den Augen der Besucher schmackhafte Speisen zubereitet, die zum Probieren einladen.

Der Museumsparkplatz befindet sich am Haddebyer Noor 3. Der Sommermarkt findet bei den Wikinger Häusern Haithabu im Freigelände statt. Besucher sollten vom Museumsparkplatz bis zum Markt etwa 20 Minuten Fußweg einplanen. Für den Sommermarkt gibt es zusätzliche Parkplätze. Wer auf der B 77 aus Richtung Rendsburg oder der A 7 kommt, biegt am Busdorfer Kreisel die erste Abfahrt (Richtung Selk) ab. Wer auf der 77 aus der entgegengesetzten Richtung kommt, biegt am Busdorfer Kreisel die dritte Abfahrt (ebenfalls Richtung Selk) ab. Folgen Sie dann den Hinweisschildern. Auch von diesen Parkplätzen sollten 20 Minuten Fußweg eingeplant werden. Die Wege von den Parkplätzen zum Markt sind zum Teil nicht barrierefrei, genauere Informationen gibt es unter 04621 813 122 und service@landesmuseen.sh.

Eintrittspreise

Erwachsene: 8 Euro,
Ermäßigt: 6 Euro
Familie: 17 Euro
Kinder/Jugendliche: 3 Euro

Öffnungszeiten Wikinger Häuser und Wikinger Museum

April bis Oktober: täglich 9 bis 17 Uhr.

Im Winter haben die Wikinger Häuser geschlossen, das Museum hat von November bis März dienstags bis sonntags von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Wikinger Museum Haithabu

Am Haddebyer Noor 3
24866 Busdorf, Deutschland

Mehr Infos zum Wikinger Museum Haithabu und den Wikinger Häusern auf https://haithabu.de/

Werbeanzeigen

Programm des Kulturhof Flensburg für den Juli 2019

Aktuelle Termine und weitere Details zu den jeweiligen Veranstaltungen findet Ihr auch bei Facebook https://www.facebook.com/brasseriehof.cafe/events und auf der Webseite des Kulturhofs https://www.kulturhof-flensburg.de/

Was ist der Kulturhof Flensburg e. V.?

Gegründet wurde unser Verein am 15.9.16 im Brasseriehof, wo seit Sommer 2015 die ersten Cafés (Familiennetzwerk „Mit uns für Alle“) stattfanden. Seit 28.2.17 ist er offiziell eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Wir fördern laut Satzung die Völkerverständigung und die Flensburger Stadtkultur.

Was machen wir?

Jede/r kann bei uns ein Café ausrichten und seine Kultur vorstellen. In Flensburg gibt es Menschen aus ca. 130 Kulturen, sodass ein buntes Programm möglich ist. Bisher gab es im Brasseriehof-Café u. a. folgende Cafés: iranisch, syrisch-orientalisch, kurdisch, türkisch, mexikanisch, kamerunisch, ghanaisch. Wenn auch DU Deine Kultur in Form von köstlichen Speisen und mehr vorstellen möchtest, bist Du herzlich willkommen.

Neben den Cafés, die meist nachmittags stattfinden, veranstaltet der Verein auch Konzerte, bietet Lesungen, Themenabende mit Diskussionen und Ausstellungen an.

Ein besonderes Anliegen ist uns, für den Einbau eines behindertengerechten WCs zu sammeln. Insbesondere die Spenden aus den Hutkonzerten sind dafür vorgesehen.

Außerdem unterstützen wir das Projekt „Foodsharing“.

Wir freuen uns über neue Mitglieder uns weitere spannende Veranstaltungen im Kulturhof Flensburg! Möchtest Du ab und an einen selbstgebackenen Kuchen spenden? Den Schaukasten monatlich gestalten oder die Räumlichkeiten sauber halten?

Dann schaue einfach mal während der Öffnungszeiten herein.

Kulturhof Flensburg e. V., im Brasseriehof, Große Straße 42 – 44, 24937 Flensburg

Wer in unserem Verein mitwirken möchte, wende sich bitte per Mail an Anja Werthebach: werthebach@posteo.de

Flensburger Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet

Klasse Kids bei Klasseklima

Flensburg. Viel Spaß hatte Oberbürgermeisterin Simone Lange gestern Morgen, als sie im Rahmen der Aktion Klasseklima mehrere Flensburger Schulklassen für ihren Einsatz im Klimaschutz mit einer Urkunde auszeichnete.
Die Kinder hatten sich offensichtlich auf die Veranstaltung vorbereitet. Die Begrüßung der Oberbürgermeisterin erwiderten sie wie aus einem Munde mit: „Guten Morgen, Frau Lange!“
Mit Ideen und Vorschlägen zum Energiesparen oder zur Müllvermeidung in der Schule hatten die Kinder Klima-Punkte für ihre Klassen gesammelt und sich damit die Auszeichnung verdient.
„Ich freue mich sehr, dass ihr euch schon so intensiv mit dem Thema Klima beschäftigt und euch so dafür einsetzt. Dafür danke ich euch und euren Lehrerinnen und Lehrern, die euch dabei unterstützen ganz herzlich“, sagte die Oberbürgermeisterin, während sie die Urkunden verbunden mit Geschenketüten an die Schulklassen überreichte.

Foto-Ausstellung ONE SECOND 2 vom 1. bis 11. Juni im Kulturhof Flensburg

Liebe Kultur-Freunde,

Anfang des Monats Juni gibt es eine besondere Ausstellung bei uns im Hof:

Willi Schewski zeigt im Rahmen seiner Ausstellung ONE SECOND 2 Fotografien von Prominenten, Politikern sowie Gästen und Aktiven aus unserem Hof.

Die Ausstellung ist zu unseren Öffnungszeiten zu sehen.

Wir freuen uns auf viele interessierte Besucher!

Viele Grüße

Ulrike Möller-Loko

Kulturhof Flensburg e. V.

Aktuelle Termine und weitere Details zu den jeweiligen Veranstaltungen findet Ihr auch bei Facebook https://www.facebook.com/brasseriehof.cafe/events und auf der Webseite des Kulturhofs https://www.kulturhof-flensburg.de/

Was ist der Kulturhof Flensburg e. V.?

Gegründet wurde unser Verein am 15.9.16 im Brasseriehof, wo seit Sommer 2015 die ersten Cafés (Familiennetzwerk „Mit uns für Alle“) stattfanden. Seit 28.2.17 ist er offiziell eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Wir fördern laut Satzung die Völkerverständigung und die Flensburger Stadtkultur.

Was machen wir?

Jede/r kann bei uns ein Café ausrichten und seine Kultur vorstellen. In Flensburg gibt es Menschen aus ca. 130 Kulturen, sodass ein buntes Programm möglich ist. Bisher gab es im Brasseriehof-Café u. a. folgende Cafés: iranisch, syrisch-orientalisch, kurdisch, türkisch, mexikanisch, kamerunisch, ghanaisch. Wenn auch DU Deine Kultur in Form von köstlichen Speisen und mehr vorstellen möchtest, bist Du herzlich willkommen.

Neben den Cafés, die meist nachmittags stattfinden, veranstaltet der Verein auch Konzerte, bietet Lesungen, Themenabende mit Diskussionen und Ausstellungen an.

Ein besonderes Anliegen ist uns, für den Einbau eines behindertengerechten WCs zu sammeln. Insbesondere die Spenden aus den Hutkonzerten sind dafür vorgesehen.

Außerdem unterstützen wir das Projekt „Foodsharing“.

Wir freuen uns über neue Mitglieder uns weitere spannende Veranstaltungen im Kulturhof Flensburg! Möchtest Du ab und an einen selbstgebackenen Kuchen spenden? Den Schaukasten monatlich gestalten oder die Räumlichkeiten sauber halten?

Dann schaue einfach mal während der Öffnungszeiten herein.

Kulturhof Flensburg e. V., im Brasseriehof, Große Straße 42 – 44, 24937 Flensburg

Wer in unserem Verein mitwirken möchte, wende sich bitte per Mail an Anja Werthebach: werthebach@posteo.de

Programm des Kulturhof Flensburg für den Juni 2019

Lieber Kulturhof-Freunde,

anbei unser Programm fuer den Juni.

Besonders ans Herz legen moechte ich Euch dieses Mal die Ausstellungen:

Unser Mitglied Willi Schewski, der seit mehreren Jahren unsere Veranstaltungen in Bild und Text begleitet, zeigt vom 1. – 11. Juni einige bemerkenswerte Fotografien, auch von unserem Hof und Aktiven aus unserem Team.

Anschliessend, ab dem 14.6. zeigen wir Werke von Jugendlichen (ein Projekt unseres Mitglieds Frauke Schuemann) zum Thema „Heldinnen und Helden hat das Land“. Die Eroeffnung steigt am Donnerstag, 14.6. waehrend des Nachmittagscafés ab 16 Uhr.

Weiterhin koennt Ihr Euch wieder zu Themen der Pflege kundig machen, unsere Vortragsreihe der Alzheimer Gesellschaft befasst dich mit dem Thema Pflege und Auszeiten, und am 18.6. findet die naechste Gesundheitsrunde statt, die sich um das Thema Schutz vor Burn-Out dreht.

Das vegane Café ausgefuchst findet diesmal am Samstag, 15.6. statt.

Am 6.6. und 20.6. findet neu der Handarbeitstreff mit der Fachfrau Sabine statt.
Bringt einfach Eure Handarbeiten mit, kloent dabei und habt Spass.

Unsere Nachbarin Eike hat den Hof schoen bepflanzt, alles gruent und blueht.

Und: Im Juni gibt es gleich 4 Konzerte, schaut gerne vorbei, es lohnt sich!

Viele fruehlingshafte Gruesse

Ulrike

Kulturhof Flensburg e. V.

Aktuelle Termine und weitere Details zu den jeweiligen Veranstaltungen findet Ihr auch bei Facebook https://www.facebook.com/brasseriehof.cafe/events und auf der Webseite des Kulturhofs https://www.kulturhof-flensburg.de/

Was ist der Kulturhof Flensburg e. V.?

Gegründet wurde unser Verein am 15.9.16 im Brasseriehof, wo seit Sommer 2015 die ersten Cafés (Familiennetzwerk „Mit uns für Alle“) stattfanden. Seit 28.2.17 ist er offiziell eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Wir fördern laut Satzung die Völkerverständigung und die Flensburger Stadtkultur.

Was machen wir?

Jede/r kann bei uns ein Café ausrichten und seine Kultur vorstellen. In Flensburg gibt es Menschen aus ca. 130 Kulturen, sodass ein buntes Programm möglich ist. Bisher gab es im Brasseriehof-Café u. a. folgende Cafés: iranisch, syrisch-orientalisch, kurdisch, türkisch, mexikanisch, kamerunisch, ghanaisch. Wenn auch DU Deine Kultur in Form von köstlichen Speisen und mehr vorstellen möchtest, bist Du herzlich willkommen.

Neben den Cafés, die meist nachmittags stattfinden, veranstaltet der Verein auch Konzerte, bietet Lesungen, Themenabende mit Diskussionen und Ausstellungen an.

Ein besonderes Anliegen ist uns, für den Einbau eines behindertengerechten WCs zu sammeln. Insbesondere die Spenden aus den Hutkonzerten sind dafür vorgesehen.

Außerdem unterstützen wir das Projekt „Foodsharing“.

Wir freuen uns über neue Mitglieder uns weitere spannende Veranstaltungen im Kulturhof Flensburg! Möchtest Du ab und an einen selbstgebackenen Kuchen spenden? Den Schaukasten monatlich gestalten oder die Räumlichkeiten sauber halten?

Dann schaue einfach mal während der Öffnungszeiten herein.

Kulturhof Flensburg e. V., im Brasseriehof, Große Straße 42 – 44, 24937 Flensburg

Wer in unserem Verein mitwirken möchte, wende sich bitte per Mail an Anja Werthebach: werthebach@posteo.de

Programm des Kulturhof Flensburg für den Mai 2019

Liebe Freunde des Kulturhofs,

euch allen einen wunderschoenen Fruehling!

Anbei unser neuer Plan fuer den Mai.

Es gibt wieder ein buntes Programm:

3 Hofkonzerte,
2 x findet das Iranische Café statt (am 11.5. mit einem Vortrag, Titel folgt)
und ein weiterer Vortrag der Alzheimer Gesellschaft am 14.5.

Am 19.5. gibt es einen weiteren Abend mit „Geschichten, die das Leben schreibt“, wo Flensburger ihre eigenen Geschichten zum Besten geben.

An den beiden Dienstagen 7.5. sowie 28.5. finden Gesundheitsgespraeche mit den beiden Heilpraktikern Dr. Kathrin Wollmann und Kai Kroeger statt. Die Themen sind:
Darmgesundheit und Migraene/chron. Kopfschmerzen.

Unser Hof ist endlich wieder geoeffnet und windstill. Dort koennt ihr den Sonnenschein in vollen Zuegen geniessen.

Wie immer ist das Nachmittagscafé an allen Donnerstagen, Freitagen, Samstagen und Sonntagen geoeffnet, ausser an Himmelfahrt, 30.5.

Ab diesen Donnerstag wird ein Kochkurs, zu dem man sich pro Termin anmelden kann, von unserer Perle Makbola angeboten.
Bis Ende Mai kocht sie mit Interessierten ihre koestlichen Speisen.
Wir bitten um Anmeldung per Mail oder pn auf unserer Facebook-Seite.

Das beliebte Vegane Café ausgefuchst findet im Mai nur an einem Termin statt, Mittwoch, den 8.5.

Nicht zu vergessen die Stammtische zum Grundeinkommen (jeden 3. Donnerstag im Monat) und der neue Stammtisch fuer Daenischsprechende am 16.5.

Viel Vergnuegen und eine gute Zeit bis zum naechsten Besuch,

Eure Ulrike
Kulturhof Flensburg e. V.

Aktuelle Termine und weitere Details zu den jeweiligen Veranstaltungen findet Ihr auch bei Facebook https://www.facebook.com/brasseriehof.cafe/events und auf der Webseite des Kulturhofs https://www.kulturhof-flensburg.de/

Was ist der Kulturhof Flensburg e. V.?

Gegründet wurde unser Verein am 15.9.16 im Brasseriehof, wo seit Sommer 2015 die ersten Cafés (Familiennetzwerk „Mit uns für Alle“) stattfanden. Seit 28.2.17 ist er offiziell eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Wir fördern laut Satzung die Völkerverständigung und die Flensburger Stadtkultur.

Was machen wir?

Jede/r kann bei uns ein Café ausrichten und seine Kultur vorstellen. In Flensburg gibt es Menschen aus ca. 130 Kulturen, sodass ein buntes Programm möglich ist. Bisher gab es im Brasseriehof-Café u. a. folgende Cafés: iranisch, syrisch-orientalisch, kurdisch, türkisch, mexikanisch, kamerunisch, ghanaisch. Wenn auch DU Deine Kultur in Form von köstlichen Speisen und mehr vorstellen möchtest, bist Du herzlich willkommen.

Neben den Cafés, die meist nachmittags stattfinden, veranstaltet der Verein auch Konzerte, bietet Lesungen, Themenabende mit Diskussionen und Ausstellungen an.

Ein besonderes Anliegen ist uns, für den Einbau eines behindertengerechten WCs zu sammeln. Insbesondere die Spenden aus den Hutkonzerten sind dafür vorgesehen.

Außerdem unterstützen wir das Projekt „Foodsharing“.

Wir freuen uns über neue Mitglieder uns weitere spannende Veranstaltungen im Kulturhof Flensburg! Möchtest Du ab und an einen selbstgebackenen Kuchen spenden? Den Schaukasten monatlich gestalten oder die Räumlichkeiten sauber halten?

Dann schaue einfach mal während der Öffnungszeiten herein.

Kulturhof Flensburg e. V., im Brasseriehof, Große Straße 42 – 44, 24937 Flensburg

Wer in unserem Verein mitwirken möchte, wende sich bitte per Mail an Anja Werthebach: werthebach@posteo.de

Samstagscafé am 13. April im Kulturhof Flensburg

Samstag, 13. April 2019 von 14:00 bis 18:00
Brasseriehof / Kulturhof Flensburg
Große Straße 42 – 44, 24937 Flensburg

Gemütliches Café in Flensburgs Wohnzimmer. Es werden serviert: Kaffee & Kuchen, Suppe, kleine warme orientalische Speisen wie Teigtaschen sowie Salat.

Bei gutem Wetter ist der Hof geöffnet.
Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Aktuelle Termine und weitere Details zu den jeweiligen Veranstaltungen im Brasseriehof bzw. Kulturhof findet Ihr auch bei Facebook https://www.facebook.com/brasseriehof.cafe/events und auf der Webseite des Kulturhofs https://www.kulturhof-flensburg.de/

Was ist der Kulturhof Flensburg e. V.?

Gegründet wurde unser Verein am 15.9.16 im Brasseriehof, wo seit Sommer 2015 die ersten Cafés (Familiennetzwerk „Mit uns für Alle“) stattfanden. Seit 28.2.17 ist er offiziell eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Wir fördern laut Satzung die Völkerverständigung und die Flensburger Stadtkultur.

Was machen wir?

Jede/r kann bei uns ein Café ausrichten und seine Kultur vorstellen. In Flensburg gibt es Menschen aus ca. 130 Kulturen, sodass ein buntes Programm möglich ist. Bisher gab es im Brasseriehof-Café u. a. folgende Cafés: iranisch, syrisch-orientalisch, kurdisch, türkisch, mexikanisch, kamerunisch, ghanaisch. Wenn auch DU Deine Kultur in Form von köstlichen Speisen und mehr vorstellen möchtest, bist Du herzlich willkommen.

Neben den Cafés, die meist nachmittags stattfinden, veranstaltet der Verein auch Konzerte, bietet Lesungen, Themenabende mit Diskussionen und Ausstellungen an.

Ein besonderes Anliegen ist uns, für den Einbau eines behindertengerechten WCs zu sammeln. Insbesondere die Spenden aus den Hutkonzerten sind dafür vorgesehen.

Außerdem unterstützen wir das Projekt „Foodsharing“.

Wir freuen uns über neue Mitglieder uns weitere spannende Veranstaltungen im Kulturhof Flensburg! Möchtest Du ab und an einen selbstgebackenen Kuchen spenden? Den Schaukasten monatlich gestalten oder die Räumlichkeiten sauber halten?

Dann schaue einfach mal während der Öffnungszeiten herein.

Kulturhof Flensburg e. V., im Brasseriehof, Große Straße 42 – 44, 24937 Flensburg

Wer in unserem Verein mitwirken möchte, wende sich bitte per Mail an Anja Werthebach: werthebach@posteo.de

Haithabu startet ins erste Welterbejahr

Luftaufnahme des Wikinger Museum in Haithabu © Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen/Aldo

Zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt von April bis Oktober rund um die Wikinger Häuser

Museumsleiterin Ute Drews und ihr Team starten mit viel Rückenwind in die Saison 2019: Nach der Wiedereröffnung des Ausstellungsgebäudes im Mai 2018 hatte sofort der Besucherstrom eingesetzt und vom Welterbetitel, der im Sommer folgte, profitierten die Wikinger ebenfalls. Auf die große Anziehungskraft dieses historischen Ortes und seines Museums  ist Verlass. Es schließt 2018 mit einem Besucher-Plus von mehr als 60 Prozent (2017: 99.194; 2018: 161.820) ab.

Am 1. April öffneten bereits die rekonstruierten Häuser im historischen Gelände am Haddebyer Noor und bieten am Wochenende bewährte Veranstaltungen an wie „Handwerk im Experiment“, bei denen Besucher zum Beispiel dem Bogenbauer über die Schulter schauen können und der Fischer sein Boot repariert. Erster Höhepunkt und inoffizieller Saisonstart jedoch ist der Frühjahrsmarkt, der jedes Jahr traditionell an Ostern stattfindet.

Wikinger aller Generationen treffen sich an den Osterfeiertagen bei den Wikinger Häusern © Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen

Vom 19. bis 22. April kommen mehr als 250 Wikinger-Experten und Neuzeitwikinger nach Haithabu und bauen ihre Stände und Werkstätten rund um das Areal bei den Wikinger Häusern auf. Was während des langen Winters in den Werkstätten der Handwerker entstanden ist oder von der letzten Reise mitgebracht wurde, wird auf dem Markt in Haithabu feilgeboten. Viele der in den Auslagen der Händler zu bewundernden Schätze sind originalgetreue Nachbildungen wikingerzeitlicher Funde und zeugen von höchstem handwerklichen Geschick.

Weitere große Markt-Termine 2019 sind der Sommermarkt vom 11. bis 14. Juli und die Herbstmesse vom 2. bis 3. November. Sie findet bereits im Museum statt und läutet die Wintersaison ein.

Osterferienspaß:

Bevor es jedoch soweit ist und im Spätherbst die Häuser wieder in die Winterpause gehen, findet am Noor ein umfangreiches Programm mit mehr als 130 Veranstaltungen statt – seit einigen Jahren auch mit zunehmender Beliebtheit die Ferienspäße: In den Oster-, Sommer- und Herbstferien laden jeweils mehrmals wöchentlich die Wikinger zu Aktionen und Mitmach-Angeboten ein, die sich gezielt an Kinder und Familien wenden. Der Osterferienspaß startet am Donnerstag, 4. April, um 14 Uhr mit „Vom Korn zum Brot – Dreschen, Mahlen, Kneten“. Bis zum 15. April gibt es weitere Veranstaltungen für Daheimgebliebene und Urlauberkinder. Information und Buchung unter 04621 813-333 und service@landesmuseen.sh. Weitere Infos zu den Ferienspäßen und dem Gesamtprogramm gibt es auch unter www.landesmuseen.sh/wmh.

Erstmals finden in diesem Jahr „Ziegentage“ statt. Am 20., 24. und 28. Juli können die Besucher mit der „Kuh der kleinen Leute“ auf Tuchfühlung gehen, wenn Juliane Wolf mit ihren kleinen Waldziegen „Rannvi“ und „Lüttich“ bei den Wikinger Häusern zu Gast ist. Sie informiert über Ziegen als Nutztiere im frühen Mittelalter. Jeweils um 14 Uhr begibt sich Juliane Wolf mit ihren Ziegen auf eine rund einstündige Entdeckungstour über den Halbkreiswall von Haithabu.

Mit der Erik Styrimathr in See stechen © Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen

Das Wikinger Museum liefert auch seinen Beitrag zur „Welterbefeier – Ein Jahr Welterbe“ am 30. Juni, wenn es in der ganzen Region entlang des Danewerk ein vielfältiges Programm aller Partner gibt: In Haithabu selbst treffen sich dann viele Wikinger, um Veranstaltungen aus Hand- und Hauswerk anzubieten. Für Kinder gibt es Mitmachangebote. Und wer Glück hat, ergattert einen Platz als Rudersklave auf Erik Styrimathr.

2018 erhielten die archäologischen Stätten von Haithabu und dem Danewerk die UNESCO-Auszeichnung. Das Handelszentrum Haithabu und das Verteidigungsbauwerk Danewerk bestehen aus einem räumlich miteinander verbundenen Komplex aus Erdwerken, Wällen und Gräben, einer Siedlung, Gräberfeldern und einem Hafen an der Schleswiger Landenge der jütischen Halbinsel. Aufgrund seiner einzigarten Lage im Grenzgebiet zwischen dem Fränkischen Reich im Süden und dem Königreich Dänemark im Norden, entwickelte sich Haithabu zu einer zentralen Handelsdrehscheibe zwischen Kontinentaleuropa und Skandinavien und zwischen der Nord- und Ostsee. Für mehr als drei Jahrhunderte – während der gesamten Wikingerzeit – gehörte Haithabu zu einer der größten und bedeutendsten Handelsstädte, die sich in West- und Nordeuropa entwickelten.

Öffnungszeiten Wikinger Häuser und Wikinger Museum

April bis Oktober: täglich 9 bis 17 Uhr.

Im Winter haben die Wikinger Häuser geschlossen, das Museum hat von November bis März dienstags bis sonntags von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise:

Einzelkarte: 8 Euro | ermäßigt 6 Euro, Familienkarte: 17 Euro

Mehr Infos zum Wikinger Museum Haithabu und den Wikinger Häusern auf https://haithabu.de/

Programm des Kulturhofs Flensburg im April 2019

Moin aus dem Kulturhof,

die Freiluft-Saison nähert sich.

Anbei unser bunter Plan für den April.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Herzliche Grüße,
Ulrike Moeller-Loko

Aktuelle Termine und weitere Details zu den jeweiligen Veranstaltungen findet Ihr auch bei Facebook https://www.facebook.com/brasseriehof.cafe/events und auf der Webseite des Kulturhofs https://www.kulturhof-flensburg.de/

Was ist der Kulturhof Flensburg e. V.?

Gegründet wurde unser Verein am 15.9.16 im Brasseriehof, wo seit Sommer 2015 die ersten Cafés (Familiennetzwerk „Mit uns für Alle“) stattfanden. Seit 28.2.17 ist er offiziell eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Wir fördern laut Satzung die Völkerverständigung und die Flensburger Stadtkultur.

Was machen wir?

Jede/r kann bei uns ein Café ausrichten und seine Kultur vorstellen. In Flensburg gibt es Menschen aus ca. 130 Kulturen, sodass ein buntes Programm möglich ist. Bisher gab es im Brasseriehof-Café u. a. folgende Cafés: iranisch, syrisch-orientalisch, kurdisch, türkisch, mexikanisch, kamerunisch, ghanaisch. Wenn auch DU Deine Kultur in Form von köstlichen Speisen und mehr vorstellen möchtest, bist Du herzlich willkommen.

Neben den Cafés, die meist nachmittags stattfinden, veranstaltet der Verein auch Konzerte, bietet Lesungen, Themenabende mit Diskussionen und Ausstellungen an.

Ein besonderes Anliegen ist uns, für den Einbau eines behindertengerechten WCs zu sammeln. Insbesondere die Spenden aus den Hutkonzerten sind dafür vorgesehen.

Außerdem unterstützen wir das Projekt „Foodsharing“.

Wir freuen uns über neue Mitglieder uns weitere spannende Veranstaltungen im Kulturhof Flensburg! Möchtest Du ab und an einen selbstgebackenen Kuchen spenden? Den Schaukasten monatlich gestalten oder die Räumlichkeiten sauber halten?

Dann schaue einfach mal während der Öffnungszeiten herein.

Kulturhof Flensburg e. V., im Brasseriehof, Große Straße 42 – 44, 24937 Flensburg

Wer in unserem Verein mitwirken möchte, wende sich bitte per Mail an Anja Werthebach: werthebach@posteo.de

„Dialog zur Zukunft Europas“ am 29.03.2019 an der Europa-Universität Flensburg – jetzt anmelden!

Freitag, 29. März 2019 von 11:00 bis 13:00 Uhr
Europa-Universität Flensburg, Gebäude Helsinki, Raum 065

Achtung: ab 09:30 Uhr Workshop im Raum 065 des Helsinki Gebäudes

Bettina Hagedorn, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen kommt auch im Jahr der Europawahlen an die EUF, um mit Interessierten im „Dialog zur Zukunft Europas“ zu bleiben. Ihr Thema: Der neue Finanzrahmen der EU mit seinen politischen Prioritäten. Aber auch alle Themen die den Anwesenden auf dem Herzen liegen.
Die Diskussion mit Bettina Hagedorn ist Teil eines Workshops,d en die Jungen Europäischen Föderalistinnen und Föderalisten SH und der Allgemeine StudierendenAusschuss der Europa-Universität Flensburg im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe zur Europawahl 2019 organisiert haben.

Der Workshop findet am 29.03.2019 ab 09:30 Uhr im Raum 065 des Helsinki Gebäudes statt.

Folgende Thementische sind angedacht:
a. #europamachen – Forschung, Bildung und Erasmus: Chancen und Potentiale ergreifen.
b. #europamachen – Asyl-/Migrationspolitik: Dublin Abkommen und Frontex: Ist das noch zeitgemäß? Potentiale für Veränderungen und Rückkehr zur Humanität als höchstes Gut. „Schicksalsfrage“ Migration
c. #europamachen – Außen- und Sicherheitspolitik: Braucht die Europa eine eigene Armee? Der Einsatz der EU in internationalen Konflikten
d. #europamachen – Grenzregion zu Dänemark: Was bringt die Zukunft? Welche Möglichkeiten bietet dir Europa?

Um eine kurze Anmeldung bis zum 26.03.2019 wir gebeten: asta@uni-flensburg.de

Für Snacks und Getränke wird gesorgt sein.

Im Anschluss findet ab 11:00 Uhr der „Dialog zur Zukunft Europas“ mit Bettina Hagedorn, MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen, statt.

%d Bloggern gefällt das: