Flensburg startet jetzt durch

Corona-Pandemiefolgen: Projekt- und Solidaritätsfonds

Flensburg. Nach mehr als einem Jahr „Corona-Modus“ ist gestern der Projekt- und Solidaritätsfonds „Flensburg startet durch!“ offiziell an den Start gegangen.
Juristische Personen, Vereine, gemeinnützige Einrichtungen, Einzelpersonen, Gewerbetreibende, eine GbR oder eine Stadtteilinitiative mit Sitz in Flensburg und gemeinsam mindestens zwei Projektpartner können sich jetzt mit ihren innovativen Ideen und kreativen Lösungsansätzen im Umgang mit den Corona-Pandemiefolgen und daraus resultierenden Herausforderungen zur Unterstützung des Wirtschaftsstandortes Flensburg beim Projekt- und Solidaritätsfond „Flensburg startet durch“ bewerben.
Bewerben kann man sich ab sofort.
Unter www.flensburg.de/startetdurch gibt es weitere Informationen und das Antragsformular, sowie eine Kontaktmöglichkeit, solltet es noch Fragen zum Projekt- und Solidaritätsfonds geben.
Jetzt die Ideenrakete zünden und gemeinsam durchstarten!

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 16. Juni 2021, in Bürgerbeteiligung, Daten und Zahlen, Flensburg News, Kultur, Soziales, Wirtschaft. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: