Herbstmesse in Haithabu – „Angebote für kleine und große Hacksilberbeutel“

2. und 3. November 2019 im Wikinger Museum Haithabu

Herbstzeit ist Messezeit in Haithabu. Wie vor 1000 Jahren finden sich an am Wochenende, 2. Und 3. November, wieder Händler aus aller Herren Länder hier ein, um ihre Waren feilzubieten. Museumsleiterin Ute Drews konnte mehr als 30 Händler und Handwerker für die diesjährige Herbstmesse gewinnen, die an beiden Tagen jeweils von 9 bis 17 Uhr ein reiches Angebot an hochwertigen und handgefertigten Waren bereithalten. Sie errichten ihre Verkaufsstände in den Ausstellungsräumen unmittelbar vor den Vitrinen und verwandeln das Wikinger Museum in einen lebhaften Marktplatz, an dem so manch langgehegter Wunsch erfüllt werden kann oder die Wintervorräte aufgefüllt werden können.

Herbstmesse Taschen aus edlen Materialien von Stefan Wiedemann © Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen

Zum ersten Mal auf der Herbstmesse dabei ist Stephan Wiedemann, der kostbare Taschen herstellt. Für diese Arbeit wurde er durch hölzerne Taschenbügel inspiriert, die in Haithabu ausgegraben wurden. Wie die Taschen ausgesehen haben – dafür macht der kreative Handwerker verschiedene Vorschläge. Die kostbarsten füttert er mit Seidenstoffen und verziert sie mit aufwendigen Silberposamenten „à la Haithabu“. Die Posamente kauft er direkt am Stand nebenan. Dort arbeitet Marieke Neumann aus Berlin. Aus Silberdraht fertigt sie die kleinsten Kostbarkeiten auf der Herbstmesse nach Funden aus Haithabu. Auch die Posamente, die Sven Kalmring 2017 in Haithabu ausgegraben hat, bietet sie als handgemachte hochwertige Repliken an.

Herbstmesse Stickstiche für den Teppich von Bayeux © Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen

Kunstvolle Stickereien, wie wir sie vom berühmten Teppich von Bayeux kennen, sind am Stand der Handstickerin Barbara Baumgarten zu erwerben. Wer ihr über die Schulter schaut, erfährt mehr über die kunstvolle Technik des berühmten Bildteppichs. Barbara Baumgarten gilt als eine der besten Kennerinnen dieser Handarbeit.
Aus Polen werden wieder Fernhändler erwartet, die an die Handelsbeziehungen zwischen Wikingern und Slawen anknüpfen. Bei ihnen kann man kostbare Gläser, handgewebte Tuche und Schmuck erwerben.

Wem vom Schauen, Feilschen und Kaufen der Magen knurrt: Im Museum verwöhnen Gemüsehändler, Bäcker, Käsemacher, Imker und Schlachter die Besucher mit wikingerzeitlichen Spezialitäten. Gleich nebenan im Café kann man sich bei heißem Fliederbeersaft aufwärmen und schmackhafte Wildwurst vom Grill genießen.

Herbstmesse Feinste Posamente von Marieke Neumann © Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen

An beiden Tagen findet ein abwechslungsreiches Begleitprogramm statt. Zwei Vorträge bieten interessante Einblicke in das Welterbe Haithabu Danewerk: Um 11 Uhr berichtet Professor Dr. Claus von Carnap-Bornheim über den langen „Weg zum Welterbe Haithabu-Danewerk“. Um 14 Uhr spricht Dr. Thorsten Lemm über „Fränkische Panzerreiter und dänische Elite“.

Zwischen den Vorträgen wird im Kino der Museumsfilm „Haithabu – Fernhandelszentrum zwischen den Meeren“ gezeigt. Um 12 und um 15 Uhr laden die freien Mitarbeiter des Museums zu einem Spaziergang durch das historische Gelände in Haithabu ein.

Wikingerhäuser während der Herbstmesse geöffnet

Während der Herbstmesse lohnt sich auch ein Abstecher zu den Wikinger Häusern. Es ist die letzte Gelegenheit in diesem Jahr noch einmal in die einmalige Atmosphäre der Häuser hinein zu schnuppern, bevor sich die Türen zur Winterpause schließen.
Die Wikinger vor Ort haben ihre Feuerstellen entfacht und ihre Bögen vorbereitet und erwarten große und kleine Messebesucher zum Brotbacken und Bogenschießen. An der Landebrücke ist die Bootsgruppe  damit  beschäftigt, Erik Styrimathr, das Wikingerboot des Museums, aus dem Wasser zu holen und für das Winterlager klar zu machen.

Herbstmesse im Wikinger Museum Haithabu: Sonnabend, 2. November und Sonntag, 3. November 2018, 9-17 Uhr

Nutzen Sie die Parkmöglichkeiten an der K1 Richtung Selk.

Eintrittspreise

Erwachsene: 8 Euro,

Ermäßigt: 6 Euro

Familie: 17 Euro

Kinder/Jugendliche: 3 Euro

 

Wikinger Museum Haithabu

Am Haddebyer Noor 3
24866 Busdorf, Deutschland

Termine und weitere Informationen unter www.haithabu.de.

 

 

 

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 27. Oktober 2019, in Bürgerbeteiligung, Bildung, Flensburg News, Kultur, Kulturtipps, Soziales, Veranstaltungstipps. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: