Blog-Archive

Filmreihe Zukunft(s)gestalten: „Corona: Sand im Weltgetriebe“ am 21.03.2021 – Kostenfreie Online-Vorstellung

Es ist wieder so weit – die Online-Filmreihe Zukunft(s)gestalten 2021 geht in die zweite Runde!

Am Sonntag, 21.03. laden wir um 20.21 Uhr wieder dazu ein, gemeinsam einen Film zu schauen und uns im Anschluss entspannt darüber auszutauschen.

Hier kommt ihr direkt zu der Veranstaltung.

Ausgewählt haben wir diesmal die Doku Corona: Sand im Weltgetriebe (2020, dt., 88 min), die anschaulich hinterfragt, ob uns Corona in eine globale Krise gestürzt hat oder wir uns nicht viel mehr schon lange in einer Systemkrise befinden, die auch für die Entstehung der Pandemie mitverantwortlich ist und so die Dringlichkeit eines Wandels nun nur noch spürbarer wird.

Die Online-Filmreihe Zukunft(s)gestalten findet immer am 21. des Monats um 20:21 Uhr statt (Kalendereintrag inkl. Zugangslink im Anhang). Der Zugang zum WebEx-Raum ist kostenlos und erfordert weder eine Installation noch eine Registrierung. Mehr Infos zur Filmreihe findet ihr unter https://transformwerk.org/filmreihe/.

Gern dürft ihr diese Einladung weiterleiten.

Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit euch!
Der AK Filmreihe Zukunft(s)gestalten des Transformativen Denk- und Machwerk e. V.

Kurzzusammenfassung:

  • Was? Monatlicher Online-Filmabend
  • Worüber? Es geht um Zukunft, um gesellschaftlichen Wandel, um Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit.
  • Wo? Online über Cisco WebEx* – Zugang über http://tiny.cc/zukunftsgestalten2021
  • Wann? Immer am 21. des Monats, pünktlich um 20:21 Uhr (Kalendereintrag inkl. Zugangslink im Anhang)
  • Wie? Kostenlos, kommunikativ und konstruktiv
  • Wer? Alle sind eingeladen teilzunehmen.
  • Von wem? AK Filmreihe des Transformativen Denk- und Machwerk e.V.

* kostenlose Videokonferenz-Software für PC und Mac (auch als App verfügbar), aber auch ohne Installation direkt aus dem Browser nutzbar

 

Filmreihe Zukunft(s)gestalten: „The Rights of Nature – A global Movement“ am 21.02.2021 – Kostenfreie Online-Vorstellung

Kino und Corona vertragen sich nicht gut. Und auch gesellschaftliches Engagement für und öffentlicher Austausch über Klimaschutz, Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit werden durch die Pandemie massiv erschwert.  

Wir, der Arbeitskreis Filmreihe des Flensburger Vereins Transformatives Denk- und Machwerk e.V., versuchen nun eine kleine Brücke durch die Corona-Zeit zu bauen und bieten ab Februar einmal im Monat geselliges und gesellschaftlich relevantes Heimkino an.  

Die Filmreihe Zukunft(s)gestalten online 2021 findet immer am 21. des Monats um 20:21 Uhr statt (Kalendereintrag inkl. Zugangslink im Anhang). Der Zugang zum WebEx-Raum ist kostenlos und erfordert weder eine Installation noch eine Registrierung. (Es müssen evtl. ein Name und eine Email-Adresse angegeben werden, aber beide sind frei wählbar und werden nicht überprüft.)  

Nach einer kurzen Begrüßung schauen wir parallel einen frei im Internet verfügbaren Film oder eine Doku. Danach laden wir alle dazu ein, sich wieder zurück in den virtuellen Raum zu begeben, wo wir gern in lockerer und entspannter Atmosphäre mit euch über das Gesehene ins Gespräch kommen wollen.  

Los geht’s am 21.02. um 20:21 Uhr mit „The Rights of Nature – A global Movement (Kurzbeschreibung siehe Ende). Erstmals gezeigt wurde die 53-minütige, englischsprachige Dokumentation beim DOK.fest 2020 in München.  

Wer über die weiteren Filmabende auf dem laufenden gehalten werden möchte, kann sich mit einer kurzen Email an film@transformwerk.org in den entsprechenden Newsletter eintragen lassen.   Strukturelle Missstände und Ungerechtigkeiten der Vergangenheit kleben noch zäh an der Gegenwart. Wir wollen mit dieser Filmreihe dazu beitragen, Zukunft so zu gestalten, dass Gesellschaften gerechter, glücklicher, gesünder und grüner geworden sein werden.   Bis bald im Heimkino.  

Viele Grüße,  der AK Filmreihe des Transformativen Denk- und Machwerk e.V.  

Kurzzusammenfassung:

  • Was? Monatlicher Online-Filmabend
  • Worüber? Es geht um Zukunft, um gesellschaftlichen Wandel, um Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit.
  • Wo? Online über Cisco WebEx* – Zugang über http://tiny.cc/zukunftsgestalten2021
  • Wann? Immer am 21. des Monats, pünktlich um 20:21 Uhr (Kalendereintrag inkl. Zugangslink im Anhang)
  • Wie? Kostenlos, kommunikativ und konstruktiv
  • Wer? Alle sind eingeladen teilzunehmen.
  • Von wem? AK Filmreihe des Transformativen Denk- und Machwerk e.V.

* kostenlose Videokonferenz-Software für PC und Mac (auch als App verfügbar), aber auch ohne Installation direkt aus dem Browser nutzbar

The Rights of Nature – A global Movement
The Rights of Nature thematisiert den stark durch die Perspektive der indigenen Bevölkerungen Equadors und Neuseelands inspirierten Ansatz, der Natur den Rechtsstatus eines eigenständigen Subjekts einzuräumen, dessen Schutz gerichtlich eingeklagt werden kann. In der westlichen Kultur wird Natur spätestens seit Aufkommen des Christentums als Objekt betrachtet, das von Menschen beherrscht, besessen, genutzt, verbraucht und ausgebeutet werden kann. Im Ansatz der Rights of Nature liegt daher ein großes transformatorisches Potenzial für unser – gestörtes? – Verhältnis zur Natur.

Digitale Konferenz für sozial-ökologische Zukunftsgestaltung vom 2. bis 5. Februar in Flensburg

Zukunft(s)gestalten 2021 – Es wird einmal…

… in naher, naher Zukunft, eine Welt geben, die ein gutes Leben für alle ermöglicht, die offen und gestaltbar bleibt, in der Mensch und Natur gleichermaßen Wertschätzung entgegen gebracht wird. Eine Welt, die vielleicht ganz anders sein wird, als wir sie uns heute vorstellen können…
Doch wie kommen wir dort hin? Welche Pfade können wir einschlagen? Welche Hindernisse stehen uns dabei im Wege? Welche möglichen Zukünfte können wir wie gestalten?

Diesen Fragen gehen wir als Studierende des Masterstudiengangs Transformationsstudien der Europa-Universität Flensburg gemeinsam nach und möchten sie im Rahmen der dritten Ausgabe der Konferenz „Zukunft(s)gestalten“ vom 02. – 05. Februar 2021 gerne gemeinsam mit Euch diskutieren.

Die Konferenz wird von uns Studierenden selbst organisiert und besteht aus unseren individuellen Vorträgen mit anschließender Diskussion sowie einem bunten Rahmenprogramm, welches zum Nachdenken, Austauschen und Mitmachen einlädt.

Das Hauptprogramm umfasst 21 Vorträge der Studierenden selbst. Darin werden naturwissenschaftliche, mikro- und makroökonomische, philosophische, sowie soziologische und literaturwissenschaftliche Ansätze für Wege in eine sozial gerechte(re) und ökologisch nachhaltige(re) Welt geboten. Darüber hinaus wird es ein breites Rahmenprogramm mit Diskussionen, Filmabenden, Workshops und vielem mehr geben. In diesem Rahmen liefern Gäste aus Wissenschaft und Praxis spannende Einblicke in relevante Themen der gesellschaftlichen Transformation.

Mit dabei sind unter anderem die Vizepräsidentin des Schleswig-Holstein’schen Landtags Aminata Touré, die aufstrebende Philosophin Eva von Redecker und die im Flensburger Bahnhofswald lebende Aktivistin Hanna Poddig.

Gefördert wird die Veranstaltung unter anderem von RENN.nord, der Rosa-Luxemburg-Stiftung, den Stadtwerken Flensburg, dem Bündnis-Eine-Welt, dem Klimapakt Flensburg sowie dem Transformativen Denk & Machwerk.

Den aktuellen Umständen entsprechend, findet der Großteil der Veranstaltungen digital statt. Als „analoge“ Rahmenveranstaltungen könnt ihr jederzeit unseren HörGang und am Freitag unseren Telefonspaziergang wahrnehmen. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Stöbern in unserem vielfältigen Programm!

> Wo kann ich mehr erfahren?
Weitere Infos finden sich auf unserer Website www.zukunftsgestalten-flensburg.de , in der Facebook-Veranstaltung und bei Instagram (@zukunftsgestalten2021). Außerdem könnt ihr euch hier in einen Newsletter eintragen, über den ihr zeitnah noch einmal alle wichtigen Infos erhaltet.

> Wie kann ich teilnehmen?
Die Konferenz findet online über WebEx statt. Um Unsicherheiten bzgl. der Software zu vermeiden, werden wir frühzeitig Erklär-Dokumente bereitstellen. Eine Vorab-Anmeldung ist nicht notwendig (Ausnahme: Workshops).

> Du möchtest auf dem Laufenden bleiben und gebündelt Informationen zum Konferenzprogramm und zur (technischen) Durchführung per Email erhalten? Dann trag dich hier ein!

Wir freuen uns schon sehr auf vier spannende Tage mit Euch!

Eure „Trafos“ des dritten Semesters

Zukunft(s)gestalten 2021 – Es wird einmal…
Eine Konferenz des 3. Semesters M.A. Transformationsstudien
Universität Flensburg
Auf dem Campus 1
24943 Flensburg

Filmreihe Zukunft(s)gestalten: „Why We Cycle“ am 09.12.2020 – Kostenfreie Online-Vorstellung

Ein Film zum Thema ‚Mensch Stadt Moderne‘

— english version below —

Am Mittwoch, dem 09.12. um 18:30 Uht zeigen wir im Rahmen der Filmreihe Zukunft(s)gestalten den letzten Film dieser Auflage: „Why We Cycle“ – wieder digital. Der Film lässt die Begeisterung und Selbstverständlichkeit des Radfahrens in den Niederlanden spüren und zeigt offensichtliche sowie versteckte positive Effekte der Fahrradkultur auf die Menschen, die Gesellschaft und die Organisation von Städten.

Begleitet wird der Abend von der partizipativ arbeitenden Raumstrategin und Landschaftsarchitektin Marion Kleine-Onnebrink.

Der Film ist Teil der dritten Auflage unserer Filmreihe „Zukunft(s)gestalten – Filme zum gesellschaftlichen Wandel“, die sich diesmal dem Thema ‚Mensch Stadt Moderne‘ widmet. Mit der Filmreihe möchten wir dazu beitragen, dass Menschen die diversen, miteinander verflochtenen Krisen der Gegenwart besser verstehen lernen. Viele fühlen sich ihnen gegenüber ohnmächtig. Zu komplex, so scheint es, sind die Probleme. Es fehlt an Mut, Ideen und Visionen für eine bessere Zukunft. Wir möchten Mut machen, zeigen, dass es auch anders geht. In unseren Filmen zeigen wir inspirierende Persönlichkeiten: Menschen die alles anders machen, die zeigen, dass eine andere Welt nicht nur nötig, sondern auch möglich  ist.

09.12. — Why We Cycle — Original mit Untertiteln — Beginn 18:30 

Link zur Veranstaltung: tiny.cc/zukunftsgestalten
Der Filmabend findet über WebEx und Vimeo statt. Dafür ist keine Registrierung oder Instalation nötig. 

Bei Fragen oder Problemen schreibt eine Mail an film@transformwerk.org

Der Eintritt ist frei. 

Wir freuen uns auf alle Teilnehmenden!
Das Team der Filmreihe Zukunft(s)gestalten, AK Film des Transformativen Denk- und Machwerks e.V. in Kooperation mit dem Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein.

— english version —

On Wednesday Devember 9, we will show the movie “Why We Cycle” as part of the film series Zukunft(s)gestalten – again online. The documentary shows the passion and self-evidence of cycling in the Netherlands as well as apparent and hidden positive effects this has on people, the society and the organisation of cities.

The evening will be accompanied by the landscape architect Marion Kleine-Onnebrink.

The film is part of the third round of the film series Zukunft(s)gestalten, this time dedicated to the topic of city planning. The series aims to help people understand the diverse and intertwined crises of our society better. Many feel overwhelmed in the face of these crises, the problems seem too complex and we’re lacking the courage, ideas and visions for a better future. The films we choose for the series take this as a leverage and show how things could be different.

09.12. — Why We Cycle — Original with subtitles — start 18:30 

Link to the event: tiny.cc/zukunftsgestalten
The event will happen online via WebEx and Vimeo. There is no registration or installation needed.

If you have any questions or technical problems, you can contact us here: film@transformwerk.org

Free admission.

Why We Cycle – Trailer

Filmreihe Zukunft(s)gestalten: „The Human Scale“ am 02.12.2020 – Kostenfreie Online-Vorstellung

Zwei Filme zum Thema ‚Mensch Stadt Moderne‘ im Dezember

— english version below —

Am Mittwoch, den 2. Dezember zeigen wir im Rahmen der Filmreihe Zukunft(s)gestalten den zweiten Film dieser Auflage: „The Human Scale“ – wieder digital. Der Dokumentarfilm beschäftigt sich mit den Perspektiven des Architekten und Stadtplaners Jan Gehl, der sich seit Jahrzehnten dafür einsetzt, die Lebensqualität in Städten zu erhöhen, indem er die Menschen (wieder) in den Mittelpunkt der Stadtplanung rückt. 

Begleitet wird der Abend von der partizipativ arbeitenden Raumstrategin und Landschaftsarchitektin Marion Kleine-Onnebrink

Der Film ist Teil der dritten Auflage unserer Filmreihe „Zukunft(s)gestalten – Filme zum gesellschaftlichen Wandel“, die sich diesmal dem Thema ‚Mensch Stadt Moderne‘ widmet. Mit der Filmreihe möchten wir dazu beitragen, dass Menschen die diversen, miteinander verflochtenen Krisen der Gegenwart besser verstehen lernen. Viele fühlen sich ihnen gegenüber ohnmächtig. Zu komplex, so scheint es, sind die Probleme. Es fehlt an Mut, Ideen und Visionen für eine bessere Zukunft. Wir möchten Mut machen, zeigen, dass es auch anders geht. In unseren Filmen zeigen wir inspirierende Persönlichkeiten: Menschen die alles anders machen, die zeigen, dass eine andere Welt nicht nur nötig, sondern auch möglich  ist.

02.12.: The Human Scale – Original mit engl. Untertiteln – Beginn 18:30

Link zur Veranstaltung: tiny.cc/zukunftsgestalten
Der Filmabend findet über WebEx und Vimeo statt. Dafür ist keine Registrierung oder Installation nötig. 

Bei Fragen oder Problemen schreibt eine Mail an film@transformwerk.org

Der Eintritt ist frei. 

Veranstalter: Transformatives Denk- und Machwerk e.V. (https://transformwerk.org)

In der kommenden Woche könnt ihr euch außerdem freuen auf: 

09.12. — Why We Cycle — OmU, Dokumentation

Wir freuen uns auf alle Teilnehmenden!
Das Team der Filmreihe Zukunft(s)gestalten in Kooperation mit dem Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein und demTransformatives Denk- und Machwerk. 

— english version —

On Wednesday Devember 2, we will show the movie “The Human Scale” as part of the film series Zukunft(s)gestalten – again online. The documentary portrays perspectives of Jan Gehl, architect and city planner, who has been working on (re)centering urban planning around the needs of humans for decades. 

The evening will be accompanied by the landscape architect Marion Kleine-Onnebrink.

The film is part of the third round of the film series Zukunft(s)gestalten, this time dedicated to the topic of city planning. The series aims to help people understand the diverse and intertwined crises of our society better. Many feel overwhelmed in the face of these crises, the problems seem too complex and we’re lacking the courage, ideas and visions for a better future. The films we choose for the series take this as a leverage and show how things could be different. 

02.12. — The Human Scale — Original with english subtitles — start 18:30 

Link to the event: tiny.cc/zukunftsgestalten
The event will happen online via WebEx and Vimeo. There is no registration or installation needed. 

If you have any questions or technical problems, you can contact us here: film@transformwerk.org

Free admission.

The Human Scale – Trailer

Filmreihe Zukunft(s)gestalten – „Slums: Cities of Tomorrow“ am 25.11.2020 – Kostenfreie Online-Vorstellung

Drei Filme zum Thema ‚Mensch Stadt Moderne‘ im November und Dezember

Am Mittwoch, den 25.11. zeigen wir im Rahmen der Filmreihe Zukunft(s)gestalten den Film „Slums: Cities of Tomorrow“ – diesmal digital. Der Dokumentarfilm zeigt informelle Siedlungen weltweit und dort lebende Menschen. Dabei wird nicht nur ein düsteres Bild von Slums gezeichnet, sondern ein anderer Blickwinkel eröffnet: informelle Siedlungen als Orte sozialer Gemeinschaften, die auf Kooperation beruhen.

Der Abend wird begleitet von Dr. Hiram Fernandes, der in Deutschland und Brasilien zu informellen Siedlungen und Recht auf Stadt forscht.

Der Film leitet die dritte Auflage unserer Filmreihe „Zukunft(s)gestalten – Filme zum gesellschaftlichen Wandel“ ein, die sich diesmal dem Thema ‚Mensch Stadt Moderne‘ widmet. Mit der Filmreihe möchten wir dazu beitragen, dass Menschen die diversen, miteinander verflochtenen Krisen der Gegenwart besser verstehen lernen. Viele fühlen sich ihnen gegenüber ohnmächtig. Zu komplex, so scheint es, sind die Probleme. Es fehlt an Mut, Ideen und Visionen für eine bessere Zukunft. Wir möchten Mut machen, zeigen, dass es auch anders geht. In unseren Filmen zeigen wir inspirierende Persönlichkeiten: Menschen die alles anders machen, die zeigen, dass eine andere Welt nicht nur nötig, sondern auch möglich  ist.

25.11.: Slums: Cities of Tomorrow – Original mit englischen Untertiteln – Beginn 18:30 

Link zur Veranstaltung: tiny.cc/zukunftsgestalten
Der Filmabend findet über WebEx und Vimeo statt. Dafür ist keine Registrierung oder Installation nötig.

Bei Fragen oder Problemen schreibt eine Mail an film@transformwerk.org

Der Eintritt ist frei. 

In den kommenden Wochen könnt ihr euch außerdem freuen auf:

02.12. — The Human Scale — Englisch, Dokumentation

09.12. — Why We Cycle — OmU, Dokumentation

Wir freuen uns auf alle Teilnehmenden!
Das Team der Filmreihe Zukunft(s)gestalten in Kooperation mit dem Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein und dem Transformatives Denk- und Machwerk.

— english version —

On Thursday November 25, we will show the movie “Slums: Cities of Tomorrow” as part of the film series Zukunft(s)gestalten – this time digitally. The documentary shows informal settlements and their inhabitants worldwide. The images drawn are not just gloomy but open up new perspectives: informal settlements as places of social communities based on cooperation.

The evening will be accompanied by Dr. Hiram Fernandes, who does research on informal settlements and right to the city movements in Germany and Brazil.

The film marks the beginning of the third round of the film series Zukunft(s)gestalten, this time dedicated to the topic of city planning. The series aims to help people understand the diverse and intertwined crises of our society better. Many feel overwhelmed in the face of these crises, the problems seem too complex and we’re lacking the courage, ideas and visions for a better future. The films we choose for the series take this as a leverage and show how things could be different.

25.11. — Slums: Cities of Tomorrow — Original with english subtitles — start 18:30 

Link to the event: tiny.cc/zukunftsgestalten
The event will happen online via WebEx and Vimeo. There is no registration or installation needed.

If you have any questions or technical problems, you can contact us here: film@transformwerk.org

Free admission.

We are happy about anybody who wants to join!
The team of the film series Zukunft(s)gestalten in cooperation with the Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein and the Transformatives Denk- und Machwerk.

Slums: Cities of tomorrow – Trailer VA

%d Bloggern gefällt das: