Blog-Archive

„Totenwelt“ – Lesung und Buchvorstellung mit Michael Jensen am 01.07.2020 im Weinkontor Roberto Gavin

Wir laden zu einer 1. Nach-Lockdown-Lesung und Buchvorstellung ein:

Michael Jensen liest aus „Totenwelt“,
Mittwoch, 1. Juli um 19:30 Uhr im Weinkontor in der Walzenmühle (Neustadt 6)

Eintritt 6,00 € (erm. 4,00 €).

Wir wagen es – unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Hygienestandards –
und bitten um Voranmeldung – Tel. (0461) 29601 oder info@cvo-buchladen.de  … – der Platz ist begrenzt.

Die tödlichen Gefahren des Neuanfangs.

Für die Fachwelt ist die Nazizeit seit den Veröffentlichungen (1996 ff) verschiedener Historiker um Prof. Gerhard Paul und den Stadtarchivar Dr. Broder Schwensen vielfältig erforscht worden.
Mit dem Autor Michael Jensen wird das Kriegsende in Flensburg, Harrislee, Glücksburg und einigen Dörfern Angelns nun auch zum Thema spannender Kriminalromane:

Mit seinen Büchern »Totenland« und dem gerade erschienenen »Totenwelt« versucht Jensen diese barbarische Zeit dem Vergessen zu entreissen: Es geht um Kriminalfälle, die in den Frühjahrsmonaten ’45 spielen. Darin eringebettet sind die Geschichten der vielen Kriegsflüchtlinge und der Flensburger „Fluchtburg“ für Teile der NS-Prominenz um den „Großadmiral“ Dönitz, der sich als Geschäftsführer der letzten Reichsregierung in der Marineschule niedergelassen hatte. Die historischen Hintergründe sind verbürgt, dadurch erleben wir authentisch den Alltag des berstenden Regimes und die Machtübernahme der Engländer.

Im aktuellen Fall ermittelt mit Inspektor Druwe eine durchaus widersprüchliche Figur in den Morden an einem übergelaufenen Geheimdienstagenten und einem Captain der Briten – beide befasst mit brisantem Aktenmaterial über ehemalige Nazi-Größen und wichtigen Industrieführern …
Der Autor schreibt sprachlich überzeugend – die Geschichte ist spannend und erhellend erzählt, jegliche Schwarz-Weiß-Malerei bewusst vermeidend.
Eine Entdeckung – weit „oberhalb“ üblicher Regionalkrimis!

Michael Jensen: Totenwelt
Ein Jens-Druwe-Roman
Broschur, 384 Seiten, Aufbau Taschenbuch, 978-3-7466-3676-4
Preis 11,00 € Inkl. 7% MwSt.

Nähere Infos unter:
https://www.cvo-buchladen.de/veranstaltungen.html
oder:  https://www.aufbau-verlag.de/index.php/totenwelt.html

 

„Propaganda“ – Lesung und Buchvorstellung mit Steffen Kopetzky am 17.09.2019 im Weinkontor Roberto Gavin in der Walzenmühle

Der grosse Erzähler Steffen Kopetzky kommt auf Einladung der Carl-von Ossietzky-Buchhandlung, des Tigerberg e.V. und des Vereins „Menschlichkeit leben e.V.“ nach Flensburg und wird am 17. September sein neues Werk vorstellen!

Lesung und Buchvorstellung: Steffen Kopetzky „Propaganda“

Weinkontor Roberto Gavin in der Walzenmühle, Neustadt 6
Dienstag, 17. September um 19:30

Eintritt 6,- € (erm. 4,- €)
Voranmeldung: Ossietzky-Buchhandlung, Tel. 29601 oder info@cvo-buchladen.de

John Glueck ist im Krieg. 1944 – vor kurzem noch war er Student in New York, voller Liebe zur deutschen Kultur seiner Vorfahren; nunmehr, als Offizier bei der Propaganda-Abteilung der US-Army, traf Glueck in Frankreich sein Idol Ernest Hemingway. Für ihn zieht Glück in den scheinbar unbedeutenden, doch von der Wehrmacht eisern verteidigten Hürtgenwald bei Aachen. Er entdeckt das Geheimnis des Waldes, als eine der größten Katastrophen des Zweiten Weltkriegs beginnt: Die Allerseelenschlacht mit über 25.000 Toten. Was kann John Glueck noch retten?
Zwanzig Jahre später, in Vietnam, erfährt John Glueck: Die Politik ist zynisch und verlogen wie eh und je. Er wird handeln, und sein Weg führt von der vergessenen Waldschlacht direkt zu den Pentagon-Papers.

Steffen Kopetzkys großer Roman spannt einen gewaltiger Bogen vom Zweiten Weltkrieg bis hin zu Vietnam. Ungeheuer spannend erzählt er von Krieg und Lüge, und von einem Mann, der alle falsche Wahrheit und Propaganda hinter sich lässt.

Steffen Kopetzky – Propaganda
Rowohlt Berlin, 496 Seiten, ISBN 978-3-7371-0064-9

Nähere Infos unter:
https://www.cvo-buchladen.de/veranstaltungen.html#kopetzky
oder:  https://www.rowohlt.de/hardcover/steffen-kopetzky-propaganda.html

 

%d Bloggern gefällt das: