Blog-Archive

Bilder aus 10.000 Jahren syrischer Geschichte – Vortrag am 07.12.2018 im Kulturhof Flensburg

Der Musiker, Maler und Sportler Khaled Attalah stellt in Bildern seine Heimat Syrien vor. Musikalisch wird der Abend begleitet von orientalischer Musik.

Freitag, 7. Dezember, 19.00 Uhr
Kulturhof im Brasseriehof
Große Straße 42 – 44, 24937 Flensburg

Weitere Informationen: www.kulturhof-flensburg.de

und auf Facebook: https://www.facebook.com/Kulturhof.Flensburg/

Kulturhof Flensburg e.V. – Große Straße 42-44 – 24937 Flensburg

https://akopol.files.wordpress.com/2017/12/kulturhof-ii.png

Vernissage der Ausstellung Green Art Buddha von K*my am 08.04.2018 im Kulturhof Flensburg

Farben und Collagen by K*my vom 5. April bis Ende Mai im Kulturhof

Vernissage am Sonntag, 8. April, 15.00 Uhr
Kulturhof im Brasseriehof
Große Straße 42 – 44, 24937 Flensburg

Die Hobbykünstlerin K*my aus Husum nimmt in ihrer Ausstellung den Betrachter mit auf eine Reise in das vielfältige Farbspektrum der Farbe Grün. Die klaren Formen und überraschenden Materialcollagen ihrer Bilder öffnen dabei den Weg zum eigenen Innehalten und einem Schauen über das Bild hinaus.

Umrandet wird die Ausstellung von einem interessanten Begleitprogramm. Weitere Informationen: www.kulturhof-flensburg.de

Die Ausstellung ist ab dem 5. April 2018 bis Ende Mai im Kulturhof-Café im Brasseriehof in Flensburg zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Kulturhof Flensburg e.V. – Große Straße 42-44 – 24937 Flensburg

Donnerstag bis Sonntag von 14.00 bis 18.00 Uhr und an den Veranstaltungstagen.

https://akopol.files.wordpress.com/2017/12/kulturhof-ii.png

Ausstellerwechsel im Kunstschaufenster der Flensburg Galerie

Ausstellungseröffnung und Vernissage am 5. Oktober mit Elsa Reiken-Bossen

Flensburg. Am 5. Oktober um 16 Uhr lädt die Künstlerin und vhs-Dozentin Elsa Reiken-Bossen zur Ausstellungseröffnung in das Kunstschaufenster im 1. OG der Flensburg Galerie alle Interessierten herzlich ein. Bei der Vernissage können bei Kaffee oder Sekt die Aquarellbilder angeschaut und besprochen werden. Die Künstlerin Elas Reiken-Bossen wird dort bis Ende Oktober eine Auswahl ihrer Werke ausstellen. Diese können jederzeit am Schaufenster betrachtet werden. Donnerstags ist das Schaufenster von 17-19 Uhr sogar begehbar. Die Künstlerin wird vor Ort sein und bietet allen Interessierten neben dem Austausch über Ihre Werke ebenfalls die Gelegenheit, selbst Kunst zu gestalten. In den Räumlichkeiten gibt es eine kleine Atelierecke mit Mal- und Zeichenutensilien, die unter Anleitung zum Selbstgestalten einladen.

Die Aktion ist ein Gemeinschaftsprojekt der Volkshochschule Flensburg und der Flensburg Galerie. So möchten beide Projektpartner den Kunstschaffenden in Flensburg und Umgebung die Gelegenheit geben, ihre Werke einem großen Publikum vorzustellen und selbst in der Atelierecke tätig zu werden.

Das neue Kunstschaufenster eröffnet am 31.08.2017 um 17 Uhr mit einer Vernissage in der Flensburg Galerie

Flensburg. Am 31. August wird um 17 Uhr das neue Kunstschaufenster im 1. OG der Flensburg Galerie eröffnet. Alle Interessierten sind an diesem Tag bis 19 Uhr herzlich eingeladen, die Vernissage bei einem kleinen Imbiss zu besuchen.

Die Künstlerin Bettina Schwarze wird dort bis Ende September eine Auswahl ihrer Werke ausstellen. Diese können jederzeit am Schaufenster betrachtet werden. Donnerstags ist das Schaufenster von 17-19 Uhr sogar begehbar. Die Künstlerin wird vor Ort sein und bietet allen Interessierten neben dem Austausch über Ihre Werke ebenfalls die Gelegenheit, selbst Kunst zu gestalten. In den Räumlichkeiten gibt es eine kleine Atelierecke mit Mal-, Zeichen- und Druckutensilien, die unter Anleitung zum Selbstgestalten einladen. Die Aktion ist ein Gemeinschaftsprojekt der Volkshochschule Flensburg und der Flensburg Galerie. Nach dem Wunsch beider Partner wird sich das Kunstschaufenster als  dauerhafte Institution etablieren. Wechselnde Künstlerinnen und Künstler sollen das begehbare Schaufenster immer wieder aufs Neue beleben. So möchten beide Projektpartner den Kunstschaffenden in Flensburg und Umgebung die Gelegenheit geben, Ihre Werke einem großen Publikum vorzustellen.

Pressemitteilung der Flensburger Volkshochschule

%d Bloggern gefällt das: