Blog-Archive

Vortragsveranstaltung „Rettungsmission im Mittelmeer“ am 25.01.2017 im Flensburger Audimax

Die Hochschule Flensburg lädt am 25. Januar 2017 zu einem öffentlichen Vortrag zum Thema Rettung von Flüchtlingen aus Seenot im zentralen Mittelmeer ein. Der Vortrag findet um 18:30 im Audimax statt.

Prof. Rom Rabe, Fachbereich Maschinenbau, Verfahrenstechnik und Maritime Technologien, hat den Vortrag initiiert. Als Referenten werden Thomas Tandek, Student der Schiffsbetriebstechnik, und Susanne Salm-Hain, Gründerin der Hilfsorganisation LifeBoat anhand von Bildern und Filmausschnitten über die aktuelle Situation vor der libyschen Küste und die Rettungseinsätze berichten.
lifeboatDie gemeinnützige Organisation LifeBoat betreibt als Teil der internationalen Rettungsflotte seit Juli 2016 von Malta aus den ehemaligen Seenotkreuzer ‚Minden‘.
Rund um das Mittelmeer erlebt Europa in den letzten Jahren die größte humanitäre Katastrophe seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Allein 2016 forderte die Route über das zentrale Mittelmeer über 5.000 Todesopfer – ein neuer trauriger Rekord.

Nach wie vor erfordert die dramatische und verzweifelte Lage der Menschen, die zu tausenden in überfüllten und seeuntüchtigen Booten von der libyschen Küste fliehen, den Einsatz der zivilen humanitären Flotte vor Ort. Mehr denn je fliehen Menschen – unter ihnen immer mehr Familien, Frauen und Kinder – vor Krieg, Gewalt und existenzieller Not über das Mittelmeer und verlieren dabei ihr Leben.

Mehr zur Organisation LifeBoat auf Facebook: https://www.facebook.com/lifeboatminden/

Immer wieder Lampedusa – Vortrag mit Stefan Schmidt am 30.08.2016 um 19 Uhr im Brasseriehof Flensburg

Stefan Schmidt ist heute Flüchtlingsbeauftragter des Landes Schleswig-Holstein. 2004 war er einer der Gründer der Organisation „Cap Anamur“ und Kapitän des gleichnamigen Hilfsschiffes. Zwischen Malta und der italienischen Insel Lampedusa nahmen Schmidt und seine Besatzung 37 afrikanische Flüchtende auf, die ohne Nahrung und Wasser im Mittelmeer trieben.

Die italienische Regierung klagte Schmidt und seine Mitstreiter wegen Beihilfe zur illegalen Einreise an, die Cap Anamur wurde jahrelang beschlagnahmt und die Geflüchteten, bis auf zwei, in ihre Herkunftsländer abgeschoben. Der damalige Innenminister Otto Schily erklärte, es gelte einen „gefährlichen Präzedenzfall“ zu verhindern“.
2011 wurde Stefan Schmidt vom Schleswig-Holsteinischen Landtag einstimmig zum Flüchtlingsbeauftragten des Landes gewählt. Seitdem setzt er sich in dieser Funktion für geflüchtete Menschen ein.
In seinem Vortrag wird Stefan Schmidt über die Ereignisse an Bord der Cap Anamur, aber auch über die Parallelen der damaligen und der heutigen Zeit berichten und mit den Zuhörer*innen über Strategien gegen das anhaltende Massensterben im Mittelmeer diskutieren.

Dienstag, 30. August 19:00 – 22:00
Brasseriehof-Café
Große Straße 42 – 44, 24937 Flensburg

Mehr auf Facebook unter: https://www.facebook.com/events/1030776153707150/

%d Bloggern gefällt das: