Blog-Archive

Neuer Spielplatz in Flensburg Hochfeld – Was wollen die Anwohner?

Öffentliche Planungsgespräche auf dem Gelände des Spielplatzes mit Kindern und Erwachsenen am 23.4. und 24.4.2013

Spielplatz HochfeldPressemitteilung der Stadt Flensburg. Im Wohngebiet Hochfeld im Stadtteil Tarup soll mit Mitteln i.H.v. 52.000 Euro Spielgeräte für einen neuen Kinderspielplatz auf der Grünfläche zwischen dem Lärmschutzwall an der Hochfelder Landstraße und der Namen gebenden Maria-Christina-Lorck-Straße errichtet werden.
Damit möglichst viele Anregungen und Ideen in die Gestaltung einfließen, lädt das  Spielmobilteam des Kinder- und Jugendbüros im Rahmen eines 2-tägigen Beteiligungsverfahrens zu zwei ersten Planungsgesprächen auf dem Gelände des Spielplatzes ein.
Beim ersten Treffen am Dienstag, den 23. April 2013 um 16:30 Uhr dürfen in erster Linie Erwachsene zu Wort kommen und ihre Wünsche und Erwartungen an den Spielplatz adressieren,  während sich das 2. Treffen am Folgetag, Mittwoch, den 24. April um 15.00 Uhr ausschließlich an die Kinder der Gegend richtet. Abschließend werden dann die Wünsche und Anregungen beider Gruppen um 17.00 Uhr in Anwesenheit aller Interessenten zusammengeführt.
Das Kinder- und Jugendbüro freut sich auf viele Vorschläge.

Kathrin Ove, Pressestelle des Rathauses, Stadt Flensburg

Werbeanzeigen

Öffentliche Veranstaltung „Wie ticken Jugendliche?“ am 24.04.2013 in der Bürgerhalle des Flensburger Rathauses

Fachvortrag, Diskussion und Musik

Vorstellung der Ergebnisse der Jugend-Studie 2012 der SINUS-Akademie durch Maria Nesselrath und musikalisches Rahmenprogramm mit Mc Robsen aka G.S.O.X.

am Mittwoch, den 24.04.2013 um 19.00 Uhr
in der Bürgerhalle des Flensburger Rathauses

Die Jugend von heute …
gibt es eigentlich gar nicht; stattdessen bewegen sich Jugendliche in unterschiedlichen Lebenswelten. Genau bei dieser Vielfalt setzt die SINUS-Methode an.
Die Jugend-Studie 2012 hat sieben Lebenswelten identifiziert. Sie geht der Frage nach,

… wie ticken Jugendliche denn nun?
In der Studie beschreiben 14- bis 17jährige ihre Wertvorstellungen und Einstellungen zu Themen wie Schule und Berufswünsche, Glaube, Engagement und Medien. Sie schildern darin ihre Art zu leben, ihre Hoffnungen und ihre Ängste.

Wie ticken JugendlicheMaria Nesselrath, Referentin der SINUSAkademie, wird die zentralen Ergebnisse der Studie kompakt und lebendig vorstellen und Gelegenheit geben, in die sieben Lebenswelten einzutauchen. Sie stellt die Unterschiede innerhalb der einzelnen Gruppen dar, geht auf Musikinteressen und Freizeitverhalten ein und zeigt Eindrücke aus den Wohnwelten der befragten Jugendlichen, die mit ihren Zukunftsvorstellungen zu Wort kommen.

Mc Robsen aka G.S.O.X.Das kulturelle und musikalische Rahmenprogramm wird der Sieger des „Anti Mobbing Contest  Hip Hop Don`t Mob“ Mc Robsen aka G.S.O.X. gestalten. Die Veranstaltung findet im Rahmen der „Woche der Offenen Jugendarbeit in Schleswig-Holstein“ statt und ist eine Kooperationsveranstaltung des Kinder – und Jugendbüros der Stadt Flensburg mit der Jugendförderung des Kreises Schleswig-Flensburg und der AG Sozialraumbudgetträger in Flensburg.

Hier geht´s zum Flyer für die Veranstaltung: Sinusstudie – Flyer – Gesamt

Hier geht´s zur Kurzpräsentation der Ergebnisse: http://www.dkjs.de/fileadmin/bilder/Aktuell/pdfs/2012_03_28_Ergebnisse.pdf

%d Bloggern gefällt das: