Blog-Archive

Fest der Kulturen am 28.10.2017 im Deutschen Haus in Flensburg

Sonnabend, 28. Oktober, 14.00 – 18.00 Uhr
Deutsches Haus, Berliner Platz 1, Flensburg, Eintritt frei

Seit vielen Jahren organisieren Vereine und Organisationen die interkulturellen Wochen.

Mit dem Fest der Kulturen am 28. Oktober im Deutschen Haus erreichen die diesjährigen Interkulturellen Wochen in Flensburg ihren Höhepunkt.

Zahlreiche Aktive aus den verschiedenen in dieser bunten Stadt vertretenen Kulturen haben ein vielfältiges Programm aus Musik, Tanz und Theater zusammengestellt. Sie hoffen darauf viele Zuschauerinnen und Zuschauer unterhalten zu können.

Bürgermeister Henning Brüggemann wird die Veranstaltung, die von 14 bis 18 Uhr stattfindet, eröffnen. Der Eintritt ist frei.

Freuen dürfen sich die Besucher auf:

Türkische Folkloretänze und Musik, das Internationale Chor-Projekt Neustadt, das Duo Karma Karakta,  Syrisches Theater und Live Musik, Afrikanische Trommeln mit den Groovy Ladies, Kurdisches Theater,  Live Musik und Tänze vom „Kurdischen Verein“, Griechische Folkloretänze mit Ritsa,  Internationale Tänze mit Pedro, Griechische Musik mit Stelios & Nina und das Intercultural Music Projekt, Neustadt. Gleichzeitig gibt es Aktivitäten für Kinder vom Jugendzentrum AAK, dem Jugendtreff Ramsharde und ADS Speicher.

Advertisements

3. Norderstraßenfest am 17.09.2017 in Flensburg

SONNTAG, 17. SEPTEMBER 2017, von 10 – 16 UHR

Das Forum Hafenquartier lädt ein:

Häuser, Höfe, Hängeschuhe, Hafennähe und Leute machen die Norderstraße zur schönsten  Straße nördlich der Alpen. Am 17.09. zwischen 10 und 16 Uhr wollen wir das feiern – mit einem Straßenfest vom Nordertor bis zur Neuen Straße. Wir wollen gemeinsam frühstücken, uns austauschen, Hobbies, Eigenheiten und Ideen der anderen kennenlernen – und Spass haben. Alle Anwohner, Kulturschaffenden, Geschäftsleute und sonstigen Quartiersbezogenen sind herzlich eingeladen.

WAS
Spaß haben, Essen, Hökern, Klatschen & Tratschen an der Bürgersteigkante, Kultur- und  Nachbarschaftsaustausch betreiben im tollsten Quartier der Stadt – was geboten wird, bestimmst Du.

MITBRINGEN
Jeder bringt mit, was er benötigt – Möbel, Geschirr, Besteck, Verpflegung, Kreativwerkzeug und Wetterschutz (wir feiern auch bei norddeutscher Witterung).

Bringt Euer Leben auf die Straße!

AKTIONEN
Hula Hoop, Darten, Kickern, Kunst, Vorlesen, Schminken, Flohmarkt, Musik und mehr – Eure Kreativität ist gefragt. Macht Aktionen, bringt Eure Hobbies, Eure Vorlieben und Freizeitbeschäftigungen mit auf die Straße und teilt sie mit uns. Ohne Anmeldung, ohne Firlefanz*.

UND SONST
Wir wollen die Norderstraße während des Festes für Fußgänger reservieren  – bitte ohne Auto anreisen!

* Bedenkt bitte, dass die Verantwortung von allen gemeinsam getragen wird – Respektiert eure Umwelt und Mitmenschen! Jeder nimmt seinen Müll wieder mit.

Bitte keine kommerziellen Angebote!

Forum Hafenquartier auf Facebook: https://de-de.facebook.com/ForumHafenquartier/

 

72,5 hours Schlachthof – Butcher Jam – Dockyard Festival vom 2. bis 4. Juni 2017 in Flensburg

02.-04.06.2017 – Schlachthof Flensburg – Galwik Park Flensburg Nordstadt

Drei Tage großes Familien-Programm

Eintritt frei!

Der Ursprung dieser Veranstaltung liegt in den Feierlichkeiten zum 725-jährigen Bestehen der Stadt Flensburg im Jahr 2009.
Seitdem rockt der Schlachthof jährlich für und mit Groß und Klein! Dafür sorgt ein buntes Programm mit Essen und Getränken, Sportmobil, Spielmobil, Hüpfburg, Ponyreiten, Kugelrollenbahn, Bungee Trampolin, Intersport Hans Jürgensen, Soccerturnier, Hockern, Graffiti Showcase, Clownerie, Feuershow, make your 72,5 hours shirt, Streetbasketball Turniere, BMX Contest Butcher Jam mit einem internationalen Fahrerfeld, einer BMX Girls Class und einem Girls Camp, DJ´s, Dockyard Musikfestival, After Show Partys im Volksbad und vieles mehr! 2016 waren Besucher aus Australien, Dänemark, Norwegen, Polen, Belgien, Österreich, Russland, Grönland, UK, Kroatien, Tschechien, den Niederlanden, Costa Rica und ganz Deutschland auf dem Schlachthof.

Feuer frei und nix wie hin!

Pfingsten – grober Zeitplan:

Fr. 02.06.2017 (08.30 – 23.00 Uhr)

– ab 08.30 Uhr Morgens für Schulklassen aus der Region
– ab 13.00 Uhr Familienprogramm
– ab 13.00 Uhr BMX Contest Butcher Jam
– ab 20.00 Uhr BMX Street Contest
– ab 23.00 Uhr Friday Night / Indie Disco im Volksbad

Sa. 03.06.2017 (11.00 – 23.00 Uhr)

– ab 11.00 Uhr Familienprogramm
– ab 11.00 Uhr BMX Contest Butcher Jam
– ab 15.00 Uhr Miniramp
– ab 20.00 Uhr Dirt
– ab 22.00 Uhr After Show Party im MAX

So. 04.06.2017 (11.00 – 23.00 Uhr)

– ab 11.00 – 15.00 Uhr Familienprogramm
– ab 13.00 Uhr BMX Contest Butcher Jam Finals
– ab 15.00 Uhr Dockyard Musikfestival. Der Headliner für das Dockyardfestival am 4.6. Go local! Turbostaat
https://www.youtube.com/watch?v=IP33GgLEWS4
– ab 22.00 Uhr Dockyard After Show Party im Volksbad

– Das Mitbringen von Glasflaschen ist nicht erlaubt!
– Das Veranstaltungsgelände ist in der Zeit von 23.00 Uhr bis 11.00 Uhr abgesperrt und bewacht!

Mehr Infos zur Veranstaltung und zum Programm auch auf Facebook unter: https://www.facebook.com/events/240118006356401/ und unter: https://www.facebook.com/Schlachthof2001/

Kooperationspartner:

Aktivitetshuset, Jugendzentrum AAK, Volksbad, Tourismus Agentur Flensburger Förde GmbH , Skatehalle Dresden, Jugendzentrum St. Johannis, Jugendzentrum Fruerlund, Sortevejs Børne- og Ungdomshus, Nystadens Børne- og Ungdomshus, Lyksborggades Børne- og Ungdomshus, Skatehalle Oldenburg, Abenteuerspielplatz Taubenstraße, Jugendzentrum Engelsby, Landessportverband Schleswig-Holstein e.V. / BMI/DOSB-Bundesprogramm Integration durch Sport, Greenpeace Flensburg, Schulrat der Stadt Flensburg, Polizeistation Flensburg Nord, Walkabout, Frauenhaus Flensburg, ADS Ramsharde og Speicher, Salzig Sporthocker Berlin, Stadtteilsozialarbeit Stadt Flensburg, Villekula e. V., Hamburger Basketball Verband, Cafe77, Schleswig-Holsteinischer Fußballverband – „SH kickt fair“, Jugendaufbauwerk Flensburg, Regionales Beratungsteam gegen Rechtsextremismus, Mürwiker Werkstätten, Flensburger Norden, Kulturbüro Stadt Flensburg, Europa – Universität Flensburg, Schutzengel, Flüchtlingshilfe Flensburg e.V., Reitschule „Lille Roi“, Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Klues, DRK Flensburg, Spielmobil Stadt Flensburg, Jugendkirche Flensburg, Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger, Sydslesvigsk Forening, Schulsozialarbeit Stadt Flensburg, Sønderborg Kommune Kultur, Event og Fritid, Idrætshøjskolen Sønderborg, Handwerkskammer Flensburg , Aktiv Campus Aabenraa, Høje Kolstrup Skole Aabenraa, Global House Sønderborg, Lyreskovskolen Bov, UNICEF Hochschulgruppe Flensburg, Jugend gegen AIDS e. V., Deutsches Kinderhilfswerk und die Sportpiraten mit dem BMX- und Skatepark Schlachthof


Gefördert durch:

Stadt Flensburg, Sydslesvigsk Forening (SSF) & Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger (SdU)

72,5 hours Schlachthof – Butcher Jam – Dockyard Festival wird finanziert von KursKultur mit Unterstützung der Partner der Region Sønderjylland – Schleswig, des dänischen Kulturministeriums und des Ministeriums für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein. – Dieses Projekt wird gefördert mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Galwik Park – 72,5 hours

SBV, Gorzelniaski, NaLogo, Flensburger Malz, Nospa, Stadtwerke Flensburg, Balzersen, Creditreform, Handwerkskammer Flensburg, Mercedes Benz Klaus + Co., Behn, Intersport Hans Jürgensen, Wilhelm Kleeberg GmbH & Co. KG, Hotel Hafen Flensburg, NAH.SH GmbH, Molten

Schlachthof – Butcher Jam

Red Bull, Flensburger Malz, Sunday, Odyssey, RideOn BMX Shop, Auburg Quelle, Stadtwerke Flensburg, HITACHI, PEPP UNDERWEAR, NewEra, Satch, Flensbed, Mercedes Benz Klaus & Co., Capt’n Capture GbR, Hotel Hafen Flensburg, DD Dental, NAH.SH GmbH

Schlachthof – Basketball

Hamburger Basketball Verband, Basketball.de, Sportpiraten Flensburg e.V., Aktiv Campus Aabenraa, New Era, Molten, sneakstar, Stance Socks

Galwik Park – Dockyard Festival

Sydslesvigsk Forening (SSF) & Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger (SdU), Jam Studio

Support:

Potratz Toni Gerüstbau, Flensburger Fahrzeugbau Gesellschaft, NF Zeltservice, Aktiv Bus, Thomsen Mineralöle GmbH & Co. KG

Fest der Kulturen am 29.10.2016 im Deutschen Haus in Flensburg

fest-der-kulturen-2016Sonnabend, 29. Oktober, 15.00 – 19.00 Uhr
Deutsches Haus, Berliner Platz 1, Flensburg, Eintritt frei

Seit vielen Jahren organisieren Vereine und Organisationen die interkulturellen Wochen.

Höhepunkt der interkulturellen Wochen, die Flensburgs Vielfalt mit Menschen aus rund 130 Nationen erlebbar machen, ist das „Fest der Kulturen“, das dieses Jahr am Samstag, 29. Oktober erstmalig im Deutschen Haus gefeiert wird.

Die Stadt lädt alle Flensburgerinnen und Flensburger zu diesem bunten Nachmittag mit Livemusik, Tanzaufführungen, Gesang ein, den Schirmherr Bürgermeister Henning Brüggemann um 15 Uhr offiziell eröffnet.
Das Fest der Kulturen, das mit Hilfe zahlreicher Flensburger Organisationen und Vereine auf die Beine gestellt wird, bietet den Besuchern ausreichend Gelegenheit, sich bei Gesprächen und gemeinsamem Essen und Trinken auszutauschen.

Freuen dürfen sich die Besucher außerdem auf:

einen Chor mit 100 GrundschülerInnen, Türkische Folkloretänze mit Sibel, Internationales Chor-Projekt Neustadt, – Bolivianische Folkloretänze Lanas del Norte Hamburg, Duo Karma Karakta, Persische Folkoretänze mit Jaleh, Afrikanische Trommeln mit Loko, Bosnische Folkloretänze mit Fatima, Amerindia, Lateinamerikanische Musik mit Mercedes, Griechische Folkloretänze mit Ritsa, Türkische Musik mit Suleyman, Internationale Tänze mit Pedro, Griechische Musik mit Stelios & Nina, Interkulturelles Musikprojekt Neustadt.

Siehe auch: Fest der Kulturen am 28.10.2017 im Deutschen Haus in Flensburg
unter: https://akopol.wordpress.com/2017/10/18/fest-der-kulturen-am-28-10-2017-im-deutschen-haus-in-flensburg/

Stadtteilfest am 18.9. in der Flensburger Neustadt: MOVE 2016 – ein Stadtteil in Bewegung

DAS Stadtteilfest in der Neustadt. M O V E

Sonntag, 18. September von 12:00 – 16:00 Uhr

Vom Nordertor bis zum Grönlandgang finden Aktionen statt. Streetsoccer, Basteln, kreativ sein, Geschicklichkeitsaktionen, gemeinsamer Brunch am langen bunten Tisch mit Brötchen und Kaffee solange der Vorradt reicht, das Kochmobil ist vor Ort, Hüpfburg, Bobby-Car rally und vieles mehr ……….

Teilen und ganz viele Menschen zu diesem Stadtteilfest einladen !!!!

Mehr auch auf Facebook unter: https://www.facebook.com/events/872205232880298/MOVE Neustadt-Fest 18.9.2016

Veranstaltungen des Brasseriehofs in Flensburg im September 2016

brasseriehof

Moin aus dem Brasseriehof,

anbei die Veranstaltungen im September
Wir freuen uns über Aushang bzw. Veröffentlichung.
Und am meisten freuen wir uns, Euch bald wieder zu sehen!

Zusätzlich gibt es das Veranstaltungsprogramm für den September jetzt auch in arabischer und englischer Sprache als PDF-Datei zum Herunterladen und Ausdrucken: Brasseriehof September arabisch und Brasseriehof Septembet englisch

Weitere Details zu den jeweiligen Veranstaltungen findet Ihr bei Facebook https://www.facebook.com/brasseriehof.cafe/events und auf der Seite http://brasseriehof.com/veranstaltungen/

Viele Grüße
Ulrike Möller-Loko

Bressierhof September

Das Projekt

Anja Werthebach kaufte 2015 den Brasseriehof und im Sommer 2015 nahm das Familiennetzwerk Flensburg, ein Projekt, das von der Lebenshilfe ins Leben gerufen wurde, Kontakt zu ihr auf.
Wir begannen, im kleineren Café-Raum mehrere Wochenend-Café-Tage anzubieten, die gut angenom-men wurden. Ende 2015 kamen wir dann überein, den größeren Raum dafür zu nutzen.
Am letzten Tag des inklusiven Familiencafés im Dezember 2015 hatten wir dann auch syrische Gäste und die spontane Idee, regelmäßig ein syrisches Café anzubieten.
Es folgten das iranische Café, Frühstückscafés am Wochenende, ein Nachmittagscafé am Freitag und Sonntag sowie das internationale Frauenfrühstück am Dienstag.
Weiterhin hatten wir kurzzeitig einen Handarbeitstreff.
Ausstellungen von (auch syrischen) Künstlern folgten, Vorträge und Diskussionsabende sowie Konzerte. Darunter waren bisher auch drei Benifiz-Konzerte,
deren Spenden für den Einbau eines WCs für Menschen mit Behinderung genutzt werden sollen.
Das Café war dieses Jahr bei der BUNTEN INNENSTADT und bei der HOFKULTUR vertreten.
Im Sommer 2016 nun haben wir begonnen, die Vorbereitungen zu treffen, einen gemeinnützigen Verein (Kulturhof Flensburg e. V.) zu gründen. Im Vordergrund steht die Idee der Völkerverständigung, der Austausch von Menschen verschiedener Herkunft, Sprache, Kultur etc.
Durch unsere Veranstaltungen schaffen wir die Gelegenheit, sich kennen zu lernen. Es soll Raum geben für alle, auch besonders Menschen mit Behinderung und andere benachteiligte Menschen.
Jeder ist willkommen.

Wer in unserem Verein mitwirken möchte, wende sich bitte per Mail an Anja Werthebach: werthebach@posteo.de

Ulrike Möller-Loko Familiennetzwerk Flensburg und Brasseriehof-Café

Fest der Kulturen am 26. Oktober 2013 in der Bürgerhalle des Flensburger Rathauses

Fesst der Kulturen Flensburg 2013Schon seit mehr als einem Jahrzehnt organisieren Vereine und Organisationen ehrenamtlich die interkulturellen Wochen. Das Gesamtprogramm mit den Veranstaltungen der Interkulturellen Wochen 2013 in Flensburg findet man hier: Interkulturelle Wochen Flensburg 2013 Flyer

Der Höhepunkt der Veranstaltungsreihe in Flensburg ist wie immer das „Fest der Kulturen“, das am Samstag, den 26 Oktober ab 15.00 Uhr in der Bürgerhalle des Flensburger Rathauses stattfindet.
Es leben Menschen aus 130 Staaten in Flensburg. Vielen ist dieser kulturelle Reichtum noch nicht bewusst. Das Ziel der Veranstaltungen ist umso mehr die Begegnung von Mensch zu Mensch und das Kennenlernen verschiedener Kulturen.
Das Fest der Kulturen ist daher eine tolle Gelegenheit, einen Einblick in das Leben ihrer Nachbarn zu erhalten, mit anderen ins Gespräch zu kommen, gemeinsam zu essen, zu trinken, zu tanzen und mit den Kindern zu basteln.
Ein bunter Nachmittag mit einem vielseitigen Bühnenprogramm bestehend aus Gesang, Tanzaufführungen, Livemusik und vieles mehr erwarten Sie.

Herzlich willkommen und viel Spaß wünscht der Arbeitskreis der Interkulturellen Woche – Flensburg.

Interkulturelles Sommerfest in Solitüde am 15. Juni 2013

Andere Länder, andere Kulturen… und alle gemeinsam feiern wir das 34. Solitüdefest unter dem Motto:

FEST DER MINDERHEITEN

Am Samstag, den 15. Juni 2013 lädt der ADS-Grenzfriedensbund zum Solitüdefest ein! Auch in diesem Jahr findet das Fest unter dem Motto „Fest der Minderheiten“ statt und bietet wieder viele Aktivitäten för lütte un groode Lüüd an. Lauschen Sie der Gruppe Traum & Zeit, dem Musik Duo Stelios & Nina und der Band der Mürwiker Werkstätten.Für ein abwechslungsreiches Angebot sorgen in diesem Jahr ca. 60 Vereine, Verbände, Institutionen sowie Initiativen. Verweilen Sie bei Kaffee und Kuchen, Waffeln, Dänischen Hot Dogs, Stockbrot, Bratwurst oder fremdländischen Köstlichkeiten und genießen Sie das bunte Miteinander der unterschiedlichen Kulturen. Es gibt wieder zahlreiche Bastelangebote und für die Kleinsten wird im Krabbelzelt gesorgt.

Das TBZ ist traditionell wieder mit seiner Mülltonnenrallye vertreten und auf dem Gelände zeigen die Sportpiraten spektakuläre Stunts. Auch die Fußballfans kommen auf ihre Kosten. Sie können die Geschwindigkeit ihrer Fußballflanken messen lassen oder sich auf dem Soccerfeld austoben. Neugierig geworden?

Dann kommen Sie am Samstag, den 15.06.13 ab 14.00 Uhr an den Strand von Solitüde und feiern gemeinsam mit dem ADS-Grenzfriedensbund und dem Organisator Haus der Familie ein unvergessliches Familienfest.

Um 15.00 Uhr wird das Fest offiziell von dem Veranstalter und den Schirmherren, dem Stadtpräsidenten der Stadt Flensburg, Herrn Christian Dewanger, und Frau Marianne Hansen, Mitarbeiterin des Dänischen Konsulats, eröffnet.

Um die Umwelt zu schonen, bitten wir alle Besucher und Besucherinnen, eigenes Geschirr mitzubringen.

Damit die Verkehrssituation in Solitüde entschärft wird, bitten wir unsere Besucher, das Auto stehen zu lassen und öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad zu nutzen. Die Linie 3 der Aktiv Bus fährt in 20 minütigem Abstand bis Solitüde.

Fachhochschule und Universität Flensburg laden ein zur CampusWelt am 16. Juni 2013

CampusWelt 2013Mehr unter: www.campuswelt-flensburg.de

Fest der Begegnung und der Nationen am 20.5.2013 in der Christuskirche Flensburg-Mürwik

Fest der Begegnung 20.5.j

WIR   werden dabei sein

Alle Einheimischen sind anders und alle Zugewanderten

„Der Gestalt nach / gleicht kein Fisch dem anderen in dem Netz, / und keiner gleicht dem anderen in der Lebensart. / Die Unterschiede bleiben / unüberbrückbar wie die Signatur des Segens, / in dem DEIN Bild in jedem neu / und anders eigen nach DEINEM Willen / widerstrahlt.“

(Reinhard von Kirchbach)

MÜSSEN UNS

zu einer Feier der Begegnung der Nationen, Kulturen und Religionen, in der jede Gruppierung sich vorstellt, und nach der man zum Schwatzen und Kennenlernen bei Getränken und internationalen Leckerbissen und Tänzen bis 16.30 Uhr zusammenbleiben kann.

MAL  WIEDER

Die Kirchengemeinde Mürwik lädt alle Interessenten dazu ein; verantwortlich: Michael Jensen, Tel 37055

TREFFEN

am Pfingstmontag, 20. Mai, 14 Uhr

in Mürwik, Christuskirche und Gemeindehaus, Fördestr. 4

%d Bloggern gefällt das: