Blog-Archive

Ämterreise am 5. Juni im Flensburger Rathaus: Was macht eigentlich die „Wirtschaftliche Sozialhilfe“?

Flensburg. Die Stadt Flensburg lädt alle Interessierten und Engagierten ein, einen Blick hinter die Kulissen der „Wirtschaftlichen Sozialhilfe“ zu werfen. Dazu findet am 5. Juni von 17-18.30 im Raum H 43 des Rathauses, Rathausplatz 1 die nächste Veranstaltung der Reihe „Ämterreise“ statt.

Im Sachgebiet „Wirtschaftliche Sozialhilfe“ werden hauptsächlich Leistungen der Hilfe zum Lebensunterhalt und der Grundsicherung im Alter und bei dauerhaft voller Erwerbsminderung, Leistungen für Bildung und Teilhabe sowie Bestattungskosten gewährt. Herr Frank, Leiter des Sachgebiets, wird den Aufgabenbereich vorstellen und auf Fragen eingehen.

Hintergrund zur Ämterreise: Die verschiedenen Zuständigkeiten und Aufgaben in der Stadtverwaltung sind für Außenstehende häufig kompliziert. Viele Ehrenamtliche begleiten Menschen mit Rat und Tat – und sind dabei manchmal auch Wegweiser zu den verschiedenen Institutionen. Um die Arbeit der Stadtverwaltung transparenter zu gestalten und Ehrenamtliche bei ihrer Tätigkeit zu unterstützen, wird die „Ämterreise“ angeboten. Zu verschiedenen Terminen stellen sich MitarbeiterInnen der Verwaltung mit ihren Aufgaben und Tätigkeitsfeldern vor.

Weiterer Termin:

19.6. 2018: Was macht eigentlich das Jobcenter? (17:00 Uhr, Raum 2066 im Jobcenter)

 

Ämterreise am 8. Mai: Was machen eigentlich die „Frühen Hilfen“? Im Seminarraum 3 im Gesundheitshaus in der Norderstraße

Städtisches Unterstützungssystem für junge Familien stellt sich vor

Flensburg. Die Stadt Flensburg lädt alle ehrenamtlich Engagierten und Interessierten am Dienstag, 8. Mai von 17 bis 18.30 Uhr im Rahmen der Ämterreise einen Blick hinter die Kulissen der „Frühen Hilfen“ – ein Unterstützungssystem für Eltern und Kinder ab Beginn einer Schwangerschaft bis zum 3. Lebensjahr – zu werfen. Die Familienhebamme Sandra Daliapo, die Familien-Kinderkrankenschwestern Inken Kreft und Sabine Czincel, sowie die Koordinatorin der Frühen Hilfen Jane Radeke werden im Seminarraum 3 des Gesundheitshauses, Norderstraße 58-60 von ihrer Arbeit berichten und für Fragen zur Verfügung stehen.
Allgemein Interessierte sowie Ehrenamtliche, die z.B. junge Familien begleiten, bekommen an dieser Station der Ämterreise Antworten auf Fragen wie:

Wo finden junge Familien Unterstützung, z.B. bei Trennung, Unsicherheiten, Alltagsschwierigkeiten oder diversen anderen Belastungen?
Wer kann helfen, wenn die Umstellung auf das Leben mit Kind(ern) schwieriger ist als gedacht?

Hintergrund zur Ämterreise: Die verschiedenen Zuständigkeiten und Aufgaben in der Stadtverwaltung sind für Außenstehende häufig kompliziert. Viele Ehrenamtliche begleiten Menschen mit Rat und Tat – und sind dabei manchmal auch Wegweiser zu den verschiedenen Institutionen. Um die Arbeit der Stadtverwaltung transparenter zu gestalten und Ehrenamtliche bei ihrer Tätigkeit zu unterstützen, wird die „Ämterreise“ angeboten. Zu verschiedenen Terminen stellen sich Mitarbeiter*innen der Verwaltung mit ihren Aufgaben und Tätigkeitsfeldern vor.

Weitere Termine:

5.6.2018: Was macht eigentlich die wirtschaftliche Sozialhilfe? (17:00 Uhr, Raum H 43 im Rathaus)

19.6. 2018: Was macht eigentlich das Jobcenter? (17:00 Uhr, Raum 2066 im Jobcenter)

 

„Ämterreise“ für Ehrenamtliche durchs Flensburger Rathaus am 13. Juni

Was macht eigentlich die Fachstelle für Wohnhilfen und Schuldnerberatung?

Flensburg. Die Stadtverwaltung heißt alle Ehrenamtlichen und Interessierten am Dienstag, 13. Juni um 17 Uhr zur dritten Station der „Ämterreise“ durchs Rathaus willkommen.

Diesmal geht es zur städtischen Fachstelle für Wohnhilfen und Schuldnerberatung.  Die Mitarbeiter Gert Koll und Jann Rothberg geben im Raum 44 des Rathauses (Ebene H)  einen Einblick in ihr Arbeitsgebiet, beantworten Fragen und stellen sich den Themen, die die teilnehmenden Engagierten und Interessierten einbringen möchten.

Eine Anmeldung ist erwünscht bei der VHS (0461 85 5000). Auch spontan Entschlossene sind willkommen!

Um die Zuständigkeiten und Aufgaben im Rathaus transparenter zu gestalten und Ehrenamtliche mit den Hauptamtlichen in Kontakt zu bringen, hat die Anlaufstelle für Bürgerschaftliches Engagement die „Ämterreise“ durchs Rathaus ins Leben gerufen.

„Ämterreise“ für Ehrenamtliche durchs Flensburger Rathaus am 2. Mai

Flensburg. Um die Zuständigkeiten und Aufgaben im Rathaus transparenter zu gestalten und Ehrenamtliche mit den Hauptamtlichen in Kontakt zu bringen, hat die Anlaufstelle für Bürgerschaftliches Engagement die „Ämterreise“ durchs Rathaus ins Leben gerufen.

Nach einem ersten Stopp zu Beginn des Monats bei Mitarbeitern des Bürgerbüros geht es am Dienstag, 2. Mai um 17 Uhr weiter zur städtischen Betreuungsbehörde.

Im Flensburg-Zimmer des Rathauses (Raum 1305) gibt Leiterin Birte Thiesen einen Einblick in ihr Arbeitsgebiet und klärt Fragen wie: Was ist eine rechtliche Betreuung? Wie funktioniert ein Ehrenamt in diesem Bereich? Wohin können sich Ehrenamtliche wenden, die in ihrem Engagement feststellen, dass es möglicherweise einen Bedarf an rechtlicher Betreuung gibt?

Die Stadtverwaltung heißt hierzu alle Ehrenamtlichen und Interessierten mit ihren Fragen und Anregungen willkommen.

Auftakt zur „Ämterreise“ für Ehrenamtliche durchs Flensburger Rathaus am 4. April

Was macht eigentlich das Bürgerbüro?

Flensburg. Ob Standesamt, Bürgerbüro oder verschiedene Fachstellen und Dienste – Ehrenamtliche fragen sich oft: Wer macht eigentlich was? An wen kann ich mich mit meinem Anliegen wenden?

Offener Tisch der Flüchtlingshelfer für Ehrenamtliche und Interessierte am 14.12.2016 in Flensburg

Donnerstag, 14.12. von 18:30 – 21:00 Uhr
Flüchtlingshilfe Flensburg e.V.
Schiffbrücke 45, 24939 Flensburg

Alle Ehrenamtlichen und Interessierten im Engagement mit Geflüchteten sind herzlich zum 1. Offenen Tisch eingeladen! In der neuen Anlauf- und Beratungsstelle für ehrenamtliches Engagement mit Geflüchteten wurde vielfach der Wunsch an uns herangetragen, dass Ehrenamtliche sich mehr Austausch untereinander wünschen. Wir möchten beim offenen Tisch in gemütlicher Runde Fragen, Wünsche und Themen besprechen, die Sie auf dem Herzen haben.

Wenn Sie mögen, können Sie gern einen kleinen Beitrag für ein gemeinsames Buffet mitbringen, so dass wir den Abend mit einem gemütlichen Essen starten können, um dann ca. um 19:15 Uhr mit einer Austauschrunde zu beginnen.

Wir freuen uns auf Sie!

Inken Carstensen-Egwuom
Anlauf- und Beratungsstelle für ehrenamtliches Engagement mit Geflüchteten
Stadt Flensburg
carstensen-egwuom.inken@flensburg.de

Daniela Weickert-Thümmel
Anlauf- und Beratungsstelle für ehrenamtliches Engagement mit Geflüchteten
Flüchtlingshilfe Flensburg e.V.
daniela.weickert@fluechtlingshilfe-flensburg.de

%d Bloggern gefällt das: