Blog-Archive

Asa Seiler: Porträt, Malerei und Stillleben ab 2. Juli bei In Kürze Kunst in Flensburg

Ausstellungseröffnung am Samstag, den 2 Juli um 17:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 02.07-31.08.2022

Asa Seiler wurde 1997 in Flensburg geboren und kehrte Mitte 2020 wieder nach Flensburg zurück.

In ihrer Ausstellung zeigt Asa eine Sammlung von Porträts und Stillleben. Mit Materialien wie Öl- und Acrylfarbe, Kohle, aber auch digitalen „oil brushes“ fühlt sich die Malerin besonders wohl. Momentan interessiert sie sich für alte Techniken wie die Alla Prima – und Chiaroscuro -Technik der klassischen Ölmalerei.

„Ich habe großen Respekt vor dem Material, mit dem ich arbeite. Es besitzt die Möglichkeit, etwas in die Realität zu ziehen. Deswegen muss ich besonders gut zuhören, um zu erkennen, welches Temperament ich da gerade in meinen Händen halte“.

Asa über die Werke:

„Ich bin stolz auf die Werke. Sie zeigen, dass harte Arbeit, Fokus und Feingefühl sich am Ende auszahlen. Ich habe großen Respekt vor ihnen, denn sie sind ein Zeugnis von der Zeit und Energie, die ich investiert habe und auch in der Zukunft in sie reininvestieren werde. Gleichzeitig sind die Werke und ich nicht die gleiche Person, denn sie entwickeln ein Eigenleben und stehen für sich selbst. Ich freue mich, wenn sie ihren eigenen Charakter entwickeln und sie fähig sind, mit den Menschen zu kommunizieren. Wenn die Werke das für sich erreichen, kann ich mich glücklich zurücklehnen, mit dem Wissen, dass ich eine gute Arbeit geleistet habe“.

Öffnungszeiten
Di. 10-14 Uhr, Mi.-Sa. 14-18 Uhr
weitere Termine nach Absprache

Homepage und Kontakt

in-kuerze-kunst

Norderstraße 135
Flensburg 24939
Germany

Silent Disco am 18. Juni ab 21 Uhr in der NORDER147 in Flensburg

Leckere Musik, von 9 DJs in 3 Sets ab 21 Uhr.

Coole Drinks und tanzfreudige Leute.

Kommt längs und schwingt die Beine, wir bereiten euch eine prächtige Szenerie!

Für euch an den Tellern:

Daniel Salvatoredani, Ma Ya, „friday breaks“ w/ daVossla & funkWarmbier, Severin Wogensen, Stereotyp Niels, Simon Bolondo, Funk D, Davossla, DJ Eykohol

Alle weiteren Informationen findet ihr auch auf der Webseite der NORDER147: www.norder147.com
Auf Facebook findet ihr uns hier
E-Mail: info@norder147.com
Norderstr. 147
24939 Flensburg

 

Offene Ateliers 2022 des Netzwerks Kunst im Norden am 11. und 12. Juni

Kunstschaffende des Netzwerks Kunst im Norden öffnen ihre Ateliers und laden Sie herzlich ein!

Offene Ateliers 2022
Samstag, 11. Juni,
Sonntag, 12. Juni
jeweils 11-18 Uhr

Zum zweiten Mal verlangen besondere Anforderungen besondere Lösungen:
Darum werden viele Kunstwerke draußen im Garten o. ä. gezeigt. Diese Freiluftsituation ist bei den Beschreibungen mit einem grünen Punkt gekennzeichnet.
Aber auch bei den Innenräumen wird die Möglichkeit garantiert, auf Distanz gehen zu können.
Zusätzlich haben sich viele unserer Künstler/innen ganz individuelle Lösungen oder Überraschungen ausgedacht, so dass Sie doppelt gespannt sein dürfen: Kunstfenster, Kunst am Zaun, Galerie im Carport… ein Besuch lohnt sich in jedem Fall.
Und spätestens bei den letzten Offenen Ateliers haben Ausstellende sowie Besucher/innen gemerkt, wie sehr uns Kunst nährt. Denn: Kunst ist System relevant!

Sehen Sie im Veranstaltungs-Leporello, welche Künstlerinnen und Künstler teilnehmen und ihre Ateliers für Sie öffnen.
Tüfteln Sie sich eine Rundreise aus oder steuern Sie ein Atelier gezielt an und lassen sich dann „weiter reichen“. Die farbigen Kästchen auf der Landkarte weisen auf die Arbeitstechniken hin, die an den Ausstellungsorten gezeigt werden.
Dort erwarten Sie oft auch mitausstellende Gastkünstler/ innen sowie Sonderveranstaltungen wie Lesungen oder andere Darbietungen (im Text grün gesetzt). Vor Ort sind die Ateliers durch rote Fahnen markiert: Hier sind Sie am Ziel!

Teilnehmer:

Anja Saalberg, Schleswig

Andrea Gose, Mohrkirch

Corinna Stupka, Mohrkirch

Daniela Licht, Ausacker

Gesine Seifert, Hasselberg

Sabine Runde, Havetoft

Vera Labrenz, Oeversee

Wolfgang Huppertz, Satrup

Sonja Fischer, Groß Quern

Thomas Stribick, Rabenholz

Uschi Bramke, Rügge

Silke Gebauer-Jorzick, Rügge

Norbert Rath, Langballigholz

Sigrid Maria Möller, Langballig

Susanne Cleemann, Glücksburg/Schausende

Martina Erichsen Himmelreich, Glücksburg

Rosa Peters / RosaArt, Schönhagen

Ute Jessen- Stößer, Westerholz (nur am Sonntag)

Selma Goebel, Esgrus / Wippendorf

Wir wünschen Ihnen zwei inspirierende, abwechslungsreiche Tage mit überraschenden Entdeckungen sowie Gesprächen mit Kunstschaffenden und Besuchern. Lassen Sie sich begeistern von der Vielfalt – und vielleicht tragen Sie ja Ihr neues Lieblingsstück mit nach Hause. Denn: Jeder Kauf unterstützt die heimischen Künstler/innen!

Wir heißen Sie herzlich willkommen.

Die Künstlerinnen, Künstler und Gäste
von Kunst im Norden.

Weitere Informationen zu Ausstellungsorten, Teilnehmenden und Sonderveranstaltungen erfahren Sie  auf www.kunst-im-norden.de

Kunst im Norden ist der freie Zusammenschluss von Kunstschaffenden im Norden Schleswig-Holsteins.

Sommerateliers Schleswig-Holstein 2022 am 11. und 12. Juni: Künstlerinnen und Künstler der Landesverbände öffnen ihre Türen

Sommerateliers Schleswig-Holstein 2022 – Ausstellungen auch in Flensburg, Nordfriesland und im Kreis Schleswig-Flensburg

Auch in diesem Jahr präsentiert sich die Kunst Schleswig-Holsteins wieder in ihrer ganzen Vielfalt: Am 11. und 12. Juni öffnen die Mitglieder der Landesverbände für angewandte und bildende Kunst (BAK, BBK und GEDOK) ihre Ateliers dem interessierten Publikum. Öffnungszeiten: 11 – 19 Uhr

Über 130 Künstler*innen zeigen in ihren Ateliers, Werkstätten und Galerien ein breites Spektrum aus den Bereichen Metall, Keramik, Holz, Textil, Glas, Papier, Malerei, Grafik, Skulptur, Foto/Video, Objekt und Installation. Und genau so vielfältig sind auch die Orte, an denen sich Künstler*innen im ganzen Land niedergelassen haben.

„Sommerateliers 2022” bieten die Möglichkeit zum direkten Dialog und der zwanglosen Begegnung mit den Künstler*innen und ihren Arbeiten, geben Einblick in Schaffensprozesse und die Produktionsräume. Das ist der große Unterschied zu den Ausstellungen, in denen nur eine kleine Werkauswahl gezeigt wird. Ateliers haben dagegen ihre eigene geheimnisvolle Magie. In ihnen wird gedacht, geplant, experimentiert, produziert und bewahrt.

Das Faltblatt „Sommerateliers 2022” ermöglicht als Leitfaden eine Suche nach Teilnehmer*innen in den unterschiedlichen Regionen und Genres auch von unterwegs. Auf den Websites der Künstler*innen können sie sich darüber hinaus über weitere Angebote in den Ateliers an diesem Wochenende oder abweichende Öffnungszeiten informieren.

Auch in diesem Jahr nehmen dänische Kolleg*innen aus Süddänemark teil.

Begeben Sie sich auf eine abwechslungsreiche Entdeckungstour durch Schleswig-Holstein, die Künstler*innen der „Sommerateliers 2022” und deren Gäste freuen sich über Ihren Besuch.

Wir danken dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein für die Unterstützung

MJKE-SH-Logo

Mehr zu den beteiligten Künstler:innen und Ausstellungsorten hier: https://www.sommerateliers-sh.de/hinweis.php

Lebendige Schaufenster & Collaborative Installation Concerts am 4. Juni in der NORDER147 in Flensburg

Am Samstag, 4. Juni, erwartet euch ein außergewöhnliches künstlerisches Erlebnis. Ab 16 Uhr wird es in der Norder147 zwei verschiedene Rauminstallationen und Auftritte geben:

Die Künstlerin Kara Michelle wird sowohl die Musiker, als auch die Kulisse, vor der sie auftreten werden, bemalen.

Direkt im Schaufenster der NORDER147 wird um 16 Uhr Nora Oertel von den onemillionsteps auftreten. Anschließend bespielt Nicky Bendix aus DK den hinteren Bereich der NORDER147 in einer mit UV/ Schwarzlicht ausgestalteten Kulisse!

Nora Oertel/ onemillionsteps und
Nicky Bendix – Composer (aus Dänemark)

Ab 20 Uhr könnt ihr eine spacige Schwarzlicht-Party mit DJ, leuchtenden Getränken und der Möglichkeit, sich selbst und die Freunde mit UV-Farbe zu bemalen, feiern.
Norder147
#kunstinflensburg #bodypaintinstallation #flensburgkunst #blacklightbodypaint

Alle weiteren Informationen findet ihr auch auf der Webseite der NORDER147: www.norder147.com
Auf Facebook findet ihr uns hier
E-Mail: info@norder147.com
Norderstr. 147
24939 Flensburg

 

Nacht-Flohmarkt am 27. Mai in der NORDER147 in Flensburg – jetzt als Verkäufer:in anmelden!

Parallel zur Rumregatta veranstaltet die NORDER147 am Freitag, dem 27. Mai ihren ersten Nacht-Flohmarkt

Skuriles, Schönes, zu Großes oder zu Knappes, neckische Kleinigkeiten, Accessoires oder Schuhe, Lampen oder Treibholz, kleine Möbel, Antikes, Stoffe, Schmuck, Bilder, Brillen, Hüte oder auch herrlich Unbrauchbares, das in den Händen anderer zur Kostbarkeit werden kann.

Jemand wird die Bar schmeißen, jemand anderes ist für die Musik zuständig, es wird gemütlich und witzig und viellleicht sogar aufregend, wer weiß!?

Anmeldung als Verkäufer:in bis 25. Mai

unter:

norder147nachtflohmarkt@web.de

7 €/ lfm (je Laufmeter Stand, kann auch direkt nach dem Markt bezahlt werden bzw währenddessen!)

Aufbau für Verkäufer:innen am 27. Mai ab 18°° Uhr, um 19°° Uhr geht`s offiziell los!

Es sind schon relativ viele Tische und allgemein Möglichkeiten, Stände aufzubauen, in der NORDER, einfach via Mail bei der Anmeldung mit absprechen, bitte!

Hab` ich was vergessen? Schreibt gerne an die obige Mailadresse bei weiteren Fragen, Stefanie ist ab jetzt für die Beantwortung zuständig.

Alle weiteren Informationen findet ihr auch auf der Webseite der NORDER147: www.norder147.com
Auf Facebook findet ihr uns hier
E-Mail: info@norder147.com
Norderstr. 147
24939 Flensburg

 

„Meine Mutter, mein Onkel, Rodchenko und einige andere“ – Collagen von Frauke Kusch bei In Kürze Kunst in Flensburg

Ab Mai 2022 

Eine „Dazwischen-Ausstellung“ – Collagen von Frauke Kusch

Die analog bearbeiteten Collagen mit Schere, Kleber, Kohle und Kreide aus den Jahren 05/06 und 21/22 sind spielerische Dekonstruktionen, setzen Bilder aus der Kunst, von Bacon und Balthus beispielsweise, mit Bildern aus dem Familienalbum zusammen. Dazwischen entstehen Geschichten.

Geöffnet: Verbindlich immer mittwochs von 12:00-16:00; weitere Öffnungszeiten siehe Homepage.

in-kuerze-kunst

Norderstraße 135
Flensburg 24939
Germany

onemillionsteps – Release-Konzert am 23. April ab 19:30 Uhr in der NORDER147 in Flensburg

onemillionsteps, das ist das Trio Nora Oertel, Jonas Teichmann und Max Schneider – aus Flensburg und Hamburg und viele von euch werden sie kennen.

Sie geben am Samstag, dem 23. April, das mit großer Wahrscheinlichkeit fantastische Release-Konzert ihres Debut-Albums „WHITE IS ALL COLORS“,

in der NORDER147, Yeah! Einlass 19:30/ Beginn 20:30 Uhr Eintritt 8/ 12€

onemillionsteps

Vor Kurzem war die Rezension ihres Debut-Albums „WHITE IS ALL COLORS“ im renommierten Musiker Fachmagazin „Gitarre & Bass“ zu lesen:

„Die Ehe zwischen Indie-Soound und hochanspruchsvoller Musikalität, oft mit akademischem Hintergrund, bringt seit Jahren immer mehr hörenswerte Alben hervor. onemillionsteps konzentrieren sich dabei auf eine behagliche Stimmung aus zarten Melodien und viel Platz für Klangentwicklung, die wie die Entdeckung einer alten, vergessenen Geschichte klingt.

Der Sound des Trios steht aber zu jeder Sekunde im Jetzt: Das niedergeschlagene „I am the Weather“ stampft gnadenlos vor sich hin, während Sängerin Nora Oertel den Platz meisterhaft ausfüllt. Aufhellende Lichtblicke gibt es dagegen im heiteren „Clepsammia“, was an das unorthodoxe Zusammenspiel von Pinegroves erinnert. Während der groovend-elektronische „Treesong“ an Alt-Js „Relaxer“ denken lässt, besteht ein großer Teil von „White is all Colors“ auch einfach nur aus guten Popsongs. Der wunderbar durchkomponierte Titeltrack wird etwa vom Uptempo-Bass dominiert, bevor auf „Sick and Tired“ cleane Singlenote-Gitarren den Ton angeben.Dieses Album ist der beruhigende Beweis dafür, dass englischsprachiger Indie aus Deutschland mehr als wohlauf ist.“ Gitarre und Bass. Heft 4/22

Und der Münchner Merkur schreibt:

Ihre Band Onemillionsteps wollen Nora Oertel, Jonas Teichmann und Max Schneider als Gegenentwurf zu einer Mode verstanden wissen.

„Heute scheint es Trend, die eigene künstlerische Vision radikal autonom durchzusetzen“, lassen sie verlauten. Die Folgerung: Wenn es also immer weniger Bands gebe, braucht es vielleicht einfach die umso dringender, die es schon seit Jahren gibt. 

Onemillionsteps machen seit 2013 Musik, und seither hat sich einiges getan für die drei Nordlichter, die mit „White is all Colors“ ein spätes, aber durchaus spannendes Album-Debüt vorlegen. Es erscheint erfreulicherweise vor allem auf Vinyl und klingt sehr organisch, obwohl die Stücke einen Spagat zwischen Indie-Rock, Pop und elektronischen Elementen wagen. Mal grüßt Björk, mal Bowie, mal die Shoegazer der Neunziger – tatsächlich aber hat das Trio, was andere Bands vergeblich suchen: einen eigenen Sound. 

CD/Vinyl: https://bit.ly/OMS_Records_Shop

Spotify: https://spoti.fi/3oYpqQN

Bandcamp: https://bit.ly/OMS_Records_Bandcamp

Apple Music: https://apple.co/33vYpwF

Tidal: https://bit.ly/oms_album_tidal  

Alle weiteren Informationen findet ihr auch auf der Webseite der NORDER147: www.norder147.com
Auf Facebook findet ihr uns hier
E-Mail: info@norder147.com
Norderstr. 147
24939 Flensburg

 

SALON Night am 21. April ab 19 Uhr in der NORDER147 in Flensburg

Endlich wieder eine SALON Night in der NORDER147, allen widrigen Umständen und der Weltlage zum Trotz. 

„Abhängen de luxe“ ist auch in 2022 unser Motto, ein besonderer Gin-Cocktail und andere leckere Getränke gibt es natürlich ebenfalls.

DJ Maya legt euch feine Musik auf die Ohren, schön im Hintergrund, eure Gespräche untermalend.

Kommt längs und genießt einen entspannten Abend in schöner Atmosphäre, wir freuen uns sehr auf euch!

Alle weiteren Informationen findet ihr auch auf der Webseite der NORDER147: www.norder147.com
Auf Facebook findet ihr uns hier
E-Mail: info@norder147.com
Norderstr. 147
24939 Flensburg

 

SILENT Disco am 2. April von 21 – 3 Uhr in der NORDER147 in Flensburg

Die SILENT Disco in der NORDER147 bedeutet:

Ab 21 Uhr legen euch am Samstag 10 DJs verschiedenster Musikrichtungen in 3 Sets beste Musik auf die Ohren, ihr habt über Funkkopfhörer die angenehme „Qual der Wahl“.

Wir sind gespannt, was Barkeeper Benedikt Besonderes zaubert, alkoholisch und nicht-alkoholisch. Für Early Birds gibt`s von 21 bis 22 Uhr ein „Special“-Getränk aufs Haus. Den Kopfhörer-Pfand von 50 € bekommt ihr zurück, wenn ihr geht.

Und: 2 € je Eintrittspreis gehen über einen direkten Kontakt an geflüchtete Menschen aus der Ukraine, die mit zu wenig oder keinen Mitteln in Deutschland angekommen sind.

Es gelten die Corona-Regeln der Landesverordnung. Die aktuelle Verfügung wird sehr wahrscheinlich am Samstag bekannt gegeben, achtet bitte mit darauf und habt in jedem Fall einen aktuellen Test dabei.

Wir freuen uns sehr darauf, Leben in der Bude zu haben, wird unbedingt Zeit jetzt! Energie auffrischen, Standfestigkeit erproben, Haltung checken. See u soon!

Alle weiteren Informationen findet ihr auch auf der Webseite der NORDER147: www.norder147.com
Auf Facebook findet ihr uns hier
E-Mail: info@norder147.com
Norderstr. 147
24939 Flensburg

 

Verlängert bis 31. März: „CoronArtists – Porträts in Zeiten der Pandemie“ bei In Kürze Kunst

Fotografien von Tilman Köneke bei In Kürze Kunst

Die Ausstellung läuft noch bis zum 31.03.2022

Im Projekt CoronArtists geht der Fotograf Tilman Köneke der Fragestellung nach, wie sich kulturelle Akteure angesichts mittlerweile mehrerer Lockdowns und in den Momenten dazwischen fühlen – wer sind sie, und was haben sie zu sagen?

Wann: noch bis zum 31.03.
Öffnungszeiten: immer Donnerstags 14-18:00 Uhr und nach Absprache

Wo: In Kürze Kunst, Norderstraße 135

in-kuerze-kunst

Norderstraße 135
Flensburg 24939
Germany

THE FEMALE ANSWER: Nashmia Roscha aus dem Irak vom 21. bis 23. Januar in der NORDER147 in Flensburg

Die letzte Kurzresidenz der Reihe „THE FEMALE ANSWER“ der Norder147: Nashmia Roscha aus dem Irak, feat. Kara Michelle, Bodyart.

Zu viele Frauen kennen die Hilflosigkeit gegenüber der fast absoluten Gewalt der männlichen Bevölkerung in den Ländern, in denen sog. Ehrenmorde auch heute noch praktiziert werden. Das Ausmaß des Terrors und der Angst, dem Frauen ausgesetzt sind, weil „honor crimes“ in diesen Ländern sozial anerkannt sind und rechtlich sehr oft nicht verfolgt werden, ist schockierend und für uns nicht vorstellbar.
Mit dem Transfer der künstlerischen Arbeiten auf ihr eigenes Gesicht (durch Kara Michelle), trägt Nashmia Roscha diese immense Ungerechtigkeit und Brutalität in unser Bewusstsein, als Statement und in der Hoffnung, dass das Thematisieren irgendwann doch eine Änderung bringen wird.

Alle weiteren Informationen findet ihr auch auf der Webseite der NORDER147: www.norder147.com
Auf Facebook findet ihr uns hier
E-Mail: info@norder147.com
Norderstr. 147
24939 Flensburg

 

%d Bloggern gefällt das: