Filmtipp: „Willkommen auf Deutsch“

Dieser Film über ein norddeutsches Dorf, in dem eine Flüchtlingsunterkunft eröffnet werden soll, wurde zwar bereits 2013/14 gedreht – die Themen aber sind aktuell wie eh und je: Was das aufwirbelt in der Gemeinde, wie darüber gestritten und gerungen wird, das unterscheidet sich nicht, obwohl es damals noch um sehr viel geringere Flüchtlingszahlen ging als heute.

Das Wunderbare an diesem Dokumentarfilm: Er ist ausgesprochen sorgfältig, zugewandt und differenziert – und darum unbedingt wert, auch heute noch angeschaut zu werden (z.B.in den kommenden Anti-Rassismus-Wochen 2023). In ruhigem Erzählfluss entwickelt dieser Film behutsam, geduldig und genau die Perspektiven aller Beteiligten – der betroffenen Geflüchteten, der empörten Bürger, der überforderten Behörden, der Ehren- und Hauptamtlichen in der Flüchtlingshilfe. Zu Beginn meint man gleich zu wissen, wo die Fronten verlaufen… am Ende ist man aus jedem Blickwinkel heraus ein wenig klüger. Ein Genuss für Kopf und Herz, und ein guter Gesprächsanlass, wenn es um Alltagsrassismus geht.

> Infos zum Film
> Den ganzen Film anschauen
[Verlag Große Sprünge]

Trailer:

Werbung

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 8. Dezember 2022, in Flensburg News. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: