Wunder der Tiefsee – Vortrag mit Solvin Zankl am 2. Dezember um 18 Uhr auf dem Museumsberg

Foto © Solvin Zankl

Am Grund des Meeres ist es stockfinster, kalt und ziemlich unheimlich. Die Tiefsee wirkt nicht gerade lebensfreundlich. Diese Unterwasserwelt ist Lebensraum zahlreicher unbekannter Meerestiere. Nur selten bekommen wir Einblicke in das Leben und Verhalten dieser teils bildschönen, raffinierten, bizarren und manchmal gruseligen Wesen.

Solvin Zankl hat sie fotografiert! Der Biologe und Naturfotograf gibt den vermeintlichen Monstern der Tiefsee ein Gesicht. Auf Expeditionen zwischen Spitzbergen, Kapstadt und Ostasien tauchte er ab und brachte in Zusammenarbeit mit dem Geomar Helmholtz Institut Kiel die Tiefseebewohner an die Oberfläche und vor sein Objektiv.

In seinem Vortrag für das Naturwissenschaftliche Museum am Freitag, 2.12. um 18 Uhr zeigt Solvin Zankl wie spannend das Ökosystem Tiefsee ist und welche Schönheiten dort verborgen sind. Ort: Aula im Hans-Christiansen-Haus, Museumsberg 1, Flensburg.

Ausstellung „Wunder der Tiefsee“ noch bis 15. März 2023 im Naturwissenschaftlichen Museum

JAGO-Team, Foto: Geomar Kiel

Kalt, dunkel, weitestgehend unerforscht und faszinierend anders – die Tiefsee ist für die meisten von uns unerreichbar und geheimnisvoll. So muten uns die dort unter extremen Bedingungen lebenden Tiere teilweise surreal an. Die Ausstellung stellt einige dieser Tiefseebewohner anhand beeindruckender Fotografien vor, die der renommierte Fotograf und Biologe Solvin Zankl an Bord von Forschungsschiffen anfertigte.

Neben rund 50 dieser ebenso eindrucksvollen wie ästhetischen Portraits präsentiert die Ausstellung in einer eigens dafür angefertigten Dunkelkammer die Kommunikation vieler Tiefseebewohner mittels Leuchtsignalen.

Die Tiefsee zu erforschen ist aufwändig und erfordert ähnliche Ansprüche an die Geräte wie die Raumfahrt. Das GEOMAR Helmholtz-Zentrum Kiel bereichert die Ausstellung mit Modellen und Originalexponaten aus der Tiefseeforschung. Roboter, Sonden und autonome Fahrzeuge zeigen anschaulich, wie der größte Lebensraum unseres Planeten heutzutage erkundet wird.

Zur Website von Solvin Zankl.

Aktuelle Öffnungszeiten: 10.00 – 17.00 Uhr, täglich außer montags

Für jeden Museumsbesuch gilt die 2G-Regel und Maske tragen ist erwünscht. Kinder ab 7 Jahren benötigen den Testnachweis der Schule.

Naturwissenschaftliches Museum
Museumsberg 1
24937 Flensburg

Tel.: 0 461 – 85 25 04
Fax: 0 461 – 85 29 93
E-Mail:

https://www.naturwissenschaftliches-museum.de

Werbung

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 29. November 2022, in Bürgerbeteiligung, Bildung, Flensburg News, Inklusion und Integration, Kultur, Kulturtipps, Soziales, Veranstaltungstipps. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: