Deutscher Buchhandlungspreis für Flensburger Buchhandlung

Die Carl-von-Ossietzky-Buchhandlung in der Großen Str. 34 in Flensburg

Als eine von sechs Buchhandlungen in Schleswig-Holstein und eine von 108 Buchhandlungen in Deutschland ist die Carl-von-Ossietzky-Buchhandlung in Flensburg für den Deutschen Buchhandlungspreis nominiert worden.

Der Preis wird jährlich an Buchhandlungen vergeben, die sich in besonderer Weise im Bereich der Lese- und Literaturförderung engagieren, sei es durch das literarische Sortiment, kulturelle Veranstaltungen oder innovative Geschäftsmodelle.

„Wir haben in allen drei Bereichen etwas zu bieten“, freut sich Geschäftsführer Klaus Werner. „Bei der Literaturauswahl nehmen wir neben Bestsellern bewusst auch Titel ins Programm, die wir selbst für besonders lesenswert halten, auch wenn sie vielleicht nicht gleich verkauft werden. Dabei legen wir Wert auf Vielfalt. Neben der schönen Literatur und einer breiten Auswahl an Krimis und Kinder- und Jugendbüchern gibt es zum Beispiel Regale zu jüdischer Literatur, Feminismus, Philosophie, queerer Literatur und Ökologie. Besonders achten wir auf Veröffentlichungen kleinerer Verlage. Lesungen bieten wir immer wieder gerne an, in diesem Sommer z.B. das Flensburger Lesefestival. Unsere nächste Veranstaltung ist eine Buchpräsentation mit Stefanie Oeding am 22. November im Weinkontor. Und mit der Finanzierung über eine KG haben wir ein Geschäftsmodell gefunden, bei dem wir viel Unterstützung von Stammkund*innen erfahren haben.“

Die Carl-von-Ossietzky-Buchhandlung existiert seit über 30 Jahren, seit 2021 mit erweitertem Team und neuer Geschäftsführung.

Der Preis wird vergeben von der Staatsministerin für Kultur und Medien, Claudia Roth, in Zusammenarbeit mit der Kurt Wolff Stiftung und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.. Jede nominierte Buchhandlung erhält ein Preisgeld von 7.000 Euro. Acht Buchhandlungen aus diesem Kreis bekommen Ende Oktober noch eine besondere Auszeichnung. „Das Geld können wir zur Finanzierung weiterer Projekte gut gebrauchen. Wie bei vielen anderen Geschäften sind steigende Preise und sinkende Nachfrage auch im Buchhandel ein Problem“ sagt Klaus Werner und hofft auf ein gutes Weihnachtsgeschäft.

Hier die Liste der nominierten Buchhandlungen:

https://www.deutscher-buchhandlungspreis.de/preisverleihung-2022-2/#SH

sowie die offizielle Pressemitteilung vom Buchhandlungspreis:

https://www.deutscher-buchhandlungspreis.de/pressemitteilung-vom-11-oktober-2022/

Werbung

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 11. Oktober 2022, in Bildung, Daten und Zahlen, Flensburg News, Kultur, Soziales, Wirtschaft. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: