Welt-Alzheimertag – VdK-Präsidentin: Politik vergisst Demenzkranke und Angehörige

  • Verena Bentele: Pflegegeld an die Inflation anpassen

  • Entlastungsoffensive notwendig, um pflegende Angehörige zu unterstützen

Berlin. „Demenz – verbunden bleiben“ lautet das Motto des Welt-Alzheimertages am 21. September. Allein 1,7 Millionen Menschen über 65 Jahren waren 2021 in Deutschland erkrankt. Ihre Zahl steigt weiter. Dazu erklärt VdK-Präsidentin Verena Bentele:

Verena Bentele – Präsidentin des größten deutschen Sozialverbandes VdK

„Die Pflege ist das Stiefkind in dieser Legislaturperiode. Angesichts der extrem gestiegenen Kosten für Pflegedienste wird das Geld für die zuhause Gepflegten immer knapper. Viele, auch an Demenz Erkrankte, können sich dadurch nicht mehr die Pflege und Betreuung leisten, die sie bräuchten. Das Pflegegeld reicht hinten und vorn nicht mehr. Es muss umgehend an die Inflation angepasst werden. Die Bundesregierung hat zwar für 2022 eine Erhöhung angekündigt, doch getan hat sich bisher nichts. Die Betroffenen fühlen sich verraten, sie benötigen dringend das Geld.

Wir brauchen zusätzlich ein flexibel einsetzbares Entlastungsbudget, um pflegende Angehörige nachhaltig zu unterstützen. Sie tragen die Hauptlast der Pflege. Auch sie müssen mal zum Arzt oder Behördengänge erledigen und wollen die Demenzkranken in dieser Zeit gut versorgt wissen. Nicht umsonst sind Tagespflegeplätze besonders gefragt, um Angehörige zeitweise zu entlasten. Das zeigt auch die VdK-Pflegestudie. Aber das Budget dafür ist begrenzt und Plätze sind oft rar. Daher brauchen wir dringend mehr Entlastungsangebote.“

Über den VdK:

Der Sozialverband VdK ist mit über 2,1 Millionen Mitgliedern die größte sozialpolitische Interessenvertretung Deutschlands. Er setzt sich seit mehr als 70 Jahren erfolgreich für diejenigen ein, die sonst zu wenig wahrgenommen werden. Der Sozialverband VdK kämpft gegen soziale Ausgrenzung, Armut und ungleiche Chancen und für faire Bezahlung, solidarisches Miteinander und für soziale Gerechtigkeit.

Der VdK bietet außerdem kompetente Sozialrechtsberatung und vertritt seine Mitglieder vor den Sozialgerichten. Die 13 Landesverbände sind mit ihren Geschäftsstellen bundesweit vor Ort präsent und organisieren Hilfe und Beratung, Informationsveranstaltungen und gemeinsame Freizeitaktivitäten.
Weitere Infos unter: www.vdk.de

Verantaltungen in Flensburg zum Welt-Alzheimertag:

Bundesweit und auch hier in Flensburg finden zahlreiche Veranstaltungen zum Welt-Alzheimertag statt. Der norddeutsche Slogan heißt in diesem Jahr „Demenz op Platt- Verbunnen blieven“.

Die Alzheimer Gesellschaft Flensburg lädt ein zu einer plattdeutschen Lesung mit Musik am 19.9. im Cafe JETZT am Nordertor und zu gemeinsamen Bauernhofbesuchen in Sörup am 21. und 24. 9. mit plattdeutschem Vortrag und Führung auf plattdeutsch. Beim  „Markt-Treff“ am 17.9.2020 von 9:00 bis 13:00 auf dem Südermarkt ist Gelegenheit zu   einem Gespräch am Infostand oder einer geselligen Probefahrt mit „Trude Twilling“, dem Paralleltandem.

Informationen zu allen Veranstaltungen finden sich auf der Homepage unter www.alzheimer-flensburg.de, Anmeldungen unter info@alzheimer-flensburg.de oder telefonisch unter 0160 4829093.

Werbung

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 21. September 2022, in Bürgerbeteiligung, Daten und Zahlen, Flensburg News, Inklusion und Integration, Soziales, Wirtschaft. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: