Trotz Baggerarbeiten: Quelle im Bahnhofswald weiter aktiv

Nachricht auf Twitter von:

Bahnhofswald bleibt!

@BaWaBleibt

5 Std.

Die Aktion der Investoren hat dafür gesorgt, dass die Sickerquelle, aus der einst ein Bach entsprang, nur noch schwierig verleugnet werden kann: Seit sechs Tagen hat es nicht mehr geregnet. #Hitzewelle

Unten ein Foto des ehemaligen Quellbiotops im Bahnhofswald (fast vom gleichen Standpunkt aufgenommen). Ursprünglich führte sogar eine Bach durch das Gebiet, der später verrohrt wurde. Nach Ansicht der Stadt Flensburg nicht schützenswert. Das sah das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) vollkommen anders und stellte  Anfang August 2020 das Quellgebiet unter gesetzlichen Biotopschutz . – Foto: Dr. Helmreich Eberlein

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 21. Juli 2022, in Ökologie, Bahnhofsviertel, Bahnhofswald Flensburg, Flensburg News, Stadtplanung. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Sabine Scholl

    Beinahe täglich berichten verschiedenste Zeitungen und Nachrichtenportale über die „neue Stadtplanung “ angesichts der sich häufenden Extremwetterereignisse. Dabei spielen Ressourcen im gewachsenen Baumbestand, Grünflächen, aber auch Wasserverläufe und Wasserspeicherflächen eine große Rolle.
    Aber in Flensburg wird ohne Rücksicht verrohrt, trockengelegt und entwaldet.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: