Anlaufstellen Gesund Aufwachsen – Angebote für Familien in Flensburg und im Kreis-Schleswig-Flensburg

Kostenfreie und gesundheitsfördernde Angebote für Eltern und  ihre Kinder

Flensburg. Gesundes Aufwachsen? Das wünschen sich alle Eltern für ihre Kinder – egal welches Einkommen sie haben!
Doch viele gesundheitsfördernde Angebote für Eltern und ihre Kinder sind kostenpflichtig, haben lange Wartelisten oder können nur aufwendig über beispielsweise Krankenkassen teilerstattet werden.
Es gibt jedoch in vielen Einrichtungen, wie Familienzentren, Elterntreffpunkten, Beratungsstellen oder Familienbildungsstätten auch kostenfreie Angebote, die das gesunde Aufwachsen von Kindern unterstützen.

Diese Angebote noch auszubauen, besser bekannt zu machen und miteinander zu vernetzen, so dass jede Familie das findet was sie braucht und sucht, ist das Ziel des neuen Projektes „Anlaufstellen Gesund Aufwachsen“. Hierfür gibt es eine enge Zusammenarbeit mit den Frühen Hilfen, die in der Unterstützung von Familien mit Kindern bis 3 Jahren bereits langjährige Erfahrung mit der multiprofessionellen vernetzten Arbeit haben.
Der Kreis Schleswig-Flensburg und die Stadt Flensburg haben es gemeinsam mit der Schutzengel gGmbH auf den Weg gebracht.

Die Idee ist einfach:
Einrichtungen in Flensburg und dem Kreis Schleswig-Flensburg, die bereits kostenfreie und gesundheitsfördernde Angebote anbieten, gehören zu den „Anlaufstellen Gesund Aufwachsen“, arbeiten Hand in Hand und machen dies durch ein Logo kenntlich. Auch die Finanzierung weiterer gesundheitsförderlicher Angebote ist im Rahmen des Projektes möglich.

Bereits jetzt sind folgende Einrichtungen dabei:

Flensburg:

Elterntreff Eingang – Foto: Copyright: Stadt Flensburg

Familienzentrum Marientreppe vom DKSB
Haus der Familie
Beratungsstelle vom SkF
Schutzengel-Elterntreffpunkt Weiche
Schutzengel- Elterntreffpunkt Fruerlund
Schutzengel- Elterntreffpunkt Neustadt

Kreis Schleswig-Flensburg:

Familienzentrum Harrislee
Familienzentrum Mittelangeln
Familienzentrum Handewitt
Familienzentrum Hürup
Familienzentrum Schleswig- Friedrichsberg

Weitere interessierte Einrichtungen sind herzlich willkommen und können sich jederzeit bewerben.
Für die Familien hat dieser Zusammenschluss viele Vorteile:
In Flensburg haben die Eltern bereits zur Geburt in der Klinik der Diako die Möglichkeit, die Beraterinnen der Elternsprechstunde in Anspruch zu nehmen. Diese sind umfänglich über die Anlaufstellen Gesund Aufwachsen informiert und können gezielt passende Angebote, z.B. zu den Themen Bewegung, Ernährung oder Entspannung und Stressbewältigung heraussuchen und auf Wusch der Eltern bereits direkt Kontakte herstellen. In Schleswig können Eltern den Lotsendienst in der HELIOS-Klinik in Anspruch nehmen, um über die verschiedenen Möglichkeiten kostenloser Gesundheits-angebote informiert zu werden.

Die Förderung des Projektes erfolgt durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit Mitteln der gesetzlichen Krankenkassen nach § 20a Abs. 3 SGB V.

Werbung

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 12. Juli 2022, in Bürgerbeteiligung, Bildung, Daten und Zahlen, Flensburg News, Hartz IV, Inklusion und Integration, Soziales. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: