Archiv für den Tag 28. Mai 2022

Butcher Jam vom 03. – 05. Juni 2022 / Schlachthof & Galwikpark Flensburg

Drei Tage Programm am Pfingstwochenende: Familienfest · BMX Contest · Konzerte · Streetball · After Show Parties

Open Air und freier Eintritt

Jugendpark Schlachthof Skate & BMX Park Flensburg
Brauereiweg 11, 24939 Flensburg

Ab 2022 führen wir die bisherige dreiteilige Veranstaltung mit dem Familienfest 72,5 hours Schlachthof, dem BMX Contest Butcher Jam und dem Dockyard Musikfestival zusammen. Merkt euch nach Corona nur noch Butcher Jam!

Der Ursprung dieser Veranstaltung liegt in den Feierlichkeiten zum 725-jährigen Bestehen der Stadt Flensburg im Jahr 2009.

Seitdem rockt der Schlachthof jährlich für und mit Groß und Klein!

Dafür sorgt ein buntes Programm mit Essen und Getränken, Sportmobil, Spielmobil und Hüpfburg, Bücherbus mit Autokino, Kugelrollenbahn, Bungee Trampolin, Intersport Soccerturnier, Punkrockyoga, Graffiti Showcase, Clownerie, Gottesdienst am Sonntag, Feuershow, make your Butcher Jam Stuff, Creative Workshops, Handwerk,  Streetbasketball Turniere, BMX Contest Butcher Jam mit einem internationalen Fahrerfeld, einer BMX Girls Class und einem Girls Camp, DJ´s, Konzert Unter meinem Bett, Musikfestival mit dem Headliner Frittenbude, After Show Partys im SASA, MAX und Volksbad und vieles mehr! Feuer frei und nix wie hin!

Veranstaltung von Schlachthof, Aktivitetshuset und Volksbad Flensburg

Timetable des Pfingstevents:


39. Norddeutscher Kunsthandwerkermarkt vom 4. bis 6. Juni in Süderschmedeby

Das Event für die ganze Familie

Am Pfingstwochenende 4. bis 6. Juni treffen sich über 150 Kunsthandwerker aus dem gesamten Bundesgebiet und Dänemark auf dem Gelände rings um die Galerie Hansen in Süderschmedeby und präsentieren den Besuchern ihre Produkte und einen umfassenden Überblick über professionelles Kunsthandwerk.

Schmuck, Ledertaschen, Bilder, Hüte, Keramik, Korbwaren, Kunstobjekte, Kleidung, Seidentücher, Kinderspielzeug – alles hochwertige Handarbeit und eine echte Augenweide.

Viele Stände gewähren Einblicke in die Entstehung der Werke und das handwerkliche Können. Für das leibliche Wohl sorgt ein großes Angebot an Getränken, herzhaften und süßen Speisen.

Der Norddeutsche Kunsthandwerkermarkt in Süderschmedeby ist vom 4. bis 6. Juni jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Anfahrt

wegSüderschmedeby liegt verkehrsgünstig gelegen an der BAB 7 auf halben Weg zwischen Flensburg und Schleswig, 2 km östlich der BAB-Abfahrt Tarp. Der Weg zum Markt ist ausgeschildert. Es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Über den gebührenpflichtigen Parkplatz ist der Markt bequem zu erreichen.

Per Bus:

Die Buslinie Flensburg – Kiel hält direkt am Marktgelände. Am ZOB Flensburg in die Linie 4810 einsteigen. Die Fahrt dauert ca. 50 Minuten. Die Fahrscheine erhalten Sie für 6 Euro/3 Euro (ermäßigt). Wenn man das 9 Euro-Ticket bereits hat, erübrigt sich das.

Mehr Infos unter: http://www.norddeutscherkunsthandwerkermarkt.de/

14. Schleswig-Holstein-Solarcup am 26. Juni – Anmeldeschluss am 9. Juni

Jetzt schnell anmelden zum Solarcup-Finale: am 26. Juni ist der Showdown der coolsten Lichtflitzer

Beim 14. Schleswig-Holstein Solarcup treten 10- bis 18jährige in Glücksburg mit selbstgebauten Solarfahrzeugen an.

Diesmal dürfen die Solarboote aus allem, außer Ölprodukten gebaut werden – Foto: artefact

Seit Wochen bohren, schrauben und kleben etliche Nachwuchstüftler irgendwo in Schleswig-Holstein bereits an ihren Schiffen und Autos: Levi und Jonne aus Achterwehr wollen ihren Wasserflitzer in´s Rennen schicken, doch auch Jela, Henriette, Aaron und Tom von der KKS Itzehoe und Johann und Ben aus Prisdorf wollen mit ihrem „Shark“ der Konkurrenz die Zähne zeigen. Dabei dürfen die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen die Schwimmkörper ihrer Boote in diesem Jahr „aus Allem außer Ölprodukten“ bauen.
In der Ultraleichtklasse bis 14 Jahre will der „Solarbrummer“ aus Molfsee den Mitbewerber-Teams aus Schenefeld, Dänischenhagen und Henstedt-Ulzburg die Rücklichter zeigen. Zu dem von artefact zugeschickten  Solarbausatz muss dafür zunächst aus Tetrapaks und anderen Kartons eine windschnittige Karosserie gebaut werden.

Noch bis zum 9. Juni können sich in allen Startklassen, darunter auch „Azubi-Klasse bis 21 Jahre und die neue Solar-E-Klasse mit kleinem Speicher auf einem Rund-Parcours, weitere Teams anmelden, um am 26. Juni in Glücksburg zu starten.

norddeutsch und nachhaltig – nun zertifiziert

Auf rege Beteiligung hoffen neben dem Organisationsteam von artefact, dem Zentrum für nachhaltige Entwicklung, auch die zahlreichen von Unterstützer des Landeswettbewerbs. Hauptsponsoren sind erneut Elektro Klaas aus Albersdorf in Dithmarschen und der Verein zur Förderung der Energiewende. Nospa, WSTECH, gpjoule und IG Metall Flensburg sind ebenso dabei wie die Solarfirmen enerparc, Solar Andresen und Wattmanufaktur. Die gesamte Branche braucht dringend engagierte Nachwuchskräfte, um die Energiewende erfolgreich umzusetzen. Wer sich gegen die Klimakrise engagieren will, hat in Elektro-Handwerk und Ingenieur-Studiengängen dafür viele Einstiegsmöglichkeiten. Bildungsministerin Karin Prien hat erneut die Schirmherrschaft übernommen und freut sich, dass mit dem Wettbewerb wieder Hunderte Kinder und Jugendliche die Gelegenheit erhalten, über ihre Teilnahme Praxis und Spaß mit Naturwissenschaften zu verbinden.

So macht Physik Spaß: Nachwuchsingenieure beim Solarcup – Foto: artefact

Viel Spaß und Erfolgserlebnisse hatten im letzten Jahr trotz besonderer Corona-Auflagen schon die Kinder und Jugendlichen, die selbstgebaute Solarboote, Kreativ- und Ultraleichtfahrzeuge mit Solarantrieb ins Rennen schickten. Das Jahres-Motto 2022 in der Kreativklasse lautet „3000 Jahre Mobilität“. Wie in den Vorjahren erhalten die Teams nach der Anmeldung dank der Sponsoren Solarbausätze für den Wettbewerb. Nur die „Azubi-Startklasse“ bis 21 muss alle Komponenten selbst organisieren. Ganz neu ist jedoch die Solar E-Klasse, die über das Fahren mit direktem Licht hinausgeht: die selbstgebauten Kleinstfahrzeuge im Oldtimer-Design sollen von den „Test-Piloten“ mit einem Kondensator ausgestattet und an einer externen Solar-Ladestation „betankt“ werden. Das auf einer ovalen Fahrbahn am längsten kurvende Fahrzeug gewinnt den Landespokal in dieser Startklasse und kann damit ebenso wie die anderen Landes-Solarpokalsieger an den Deutschen Meisterschaften des Solarmobil Deutschland teilnehmen.

Doch jetzt heisst es für Alle, die Lust bekommen haben, mit einem selbstgebauten Lichtflitzer beim Landeswettbewerb mitzumischen, sich alle Infos zur Teilnahme unter www.artefact.de/Solarcup zu suchen und ein Team für die Anmeldung zusammenzustellen, denn wer sich früher anmeldet, hat bis zum Finale am 26. Juni in Glücksburg mehr Zeit zum Bauen und Testen. Weitere Infos vor dem Anmeldeschluss 09.06. gibt es auch vor Ort bei artefact im Klimapark Glücksburg und unter www.artefact.de.

 

Führung auf der Museumsinsel Schloss Gottorf am 5. Juni: Jäger und Sammler. Aktuelles aus der Forschung zur letzten Eiszeit im Norden

Jetzt anmelden!

Anmeldung ist ab sofort möglich: 04621/813222, oder per E-Mail:  service@landesmuseen.sh

So., 5. Juni, 11 Uhr:

Führung: Jäger und Sammler. Aktuelles aus der Forschung zur letzten Eiszeit im Norden

Auf der Museumsinsel werden nicht nur Ausstellungen gezeigt, Objekte restauriert oder Funde aufbewahrt, sondern es wird natürlich auch geforscht. Dr. Mara-Julia Weber, Wissenschaftlerin am Museum für Archäologie Schloss Gottorf, spricht am Sonntag, 5. Juni, ab 11 Uhr über die aktuelle Forschung im Hinblick auf die Jäger und Sammler am Ende der letzten Eiszeit in Schleswig-Holstein und seinen Vergleichsregionen. Weiter gibt sie Einblicke in die dabei angewendeten Methoden und erzählt, welche Ergebnisse so erzielt werden.
Kosten: 3 Euro plus Eintritt.

Foto: Führung in der Steinzeitsammlung © Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen/ Holger Widera

Die Sonderausstellungen auf der Museumsinsel Schloss Gottorf:

Moby Dick und Röhrenkatze – 50 Jahre Kulturring. Gesammelt für Schloss Gottorf / Sommerausstellung in der Reithalle bis 3. Oktober

Die große Sonderausstellung „Moby Dick und Röhrenkatze“ würdigt das langjährige Engagement des Kulturrings in der Studien- und Fördergesellschaft der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft für das Museum für Kunst und Kulturgeschichte. Seit einem halben Jahrhundert erwirbt der Kulturring Gemälde, Grafiken und Skulpturen, die in enger Abstimmung mit dem Museum ausgewählt werden. In fünf Jahrzehnten sind so fast 500 Werke von 115 Künstlerinnen und Künstlern zusammengekommen. Die Ausstellung in der Reithalle gibt mit fast 140 Werken einen umfassenden Einblick in die einmalige Sammelleidenschaft des Kulturrings.

Moderne und Idyll: Impressionismus in Deutschland / Bis 30. Oktober im Kreuzstall

„Moderne und Idyll. Impressionismus in Deutschland“ – die Sonderausstellung im Gottorfer Kreuzstall greift die Schau aus dem Vorjahr auf und widmet sich teilweise mit neuen Bildern wieder den Anfängen der modernen Kunst in Deutschland.

Um 1870 trat in Frankreich eine neue Kunstströmung hervor, die besonders die Darstellung von Licht und Atmosphäre in den Mittelpunkt stellte. Die von Kunstkritikern als „Impressionismus“ bezeichnete Malweise wurde bald darauf auch von Künstlerinnen und Künstlern in Deutschland aufgenommen. Hier war der Impressionismus bis weit über die Wende zum 20. Jahrhundert hinaus eine der wichtigsten modernen Kunstrichtungen.

Blick in die Ausstellung im Kreuzstall © Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen

Tierisch schön! Kabinett-Ausstellung aus der Sammlung Bönsch im Kreuzstall / Bis 30. Oktober

Das Thema der Kabinettausstellung „Tierisch schön!“ im Kreuzstall ist das Tier in der Kunst. Bis 30. Oktober zeigt die kleine Schau vor allem Arbeiten aus der Sammlung Bönsch: In Gemälden und Grafiken, in der Skulptur und Keramik setzten sich Kunstschaffende der Klassischen Moderne mit Tieren auseinander. Neben bekannten Namen wie Picasso, Chagall, Marc und Pechstein werden spannende Positionen von Künstlerinnen vorgestellt. Dazu zählen Renée Sintenis, Lou Albert-Lasard, Marg Moll und Emy Roeder.

Die Ausstellung wird von einem umfangreichen Kinderprogramm begleitet. An der Hauptkasse erhält jedes Kind ein kostenfreies Begleitheft, das mit Geschichten zu den gezeigten Bildern, einer Bastelaufgabe und Ausmalbildern die Ausstellung auch für Familien mit Kindern besonders attraktiv macht. Eine gemütliche Sitzecke mit Hörstation lädt im Kabinett des Kreuzstalls zum Verweilen ein. Im Anschluss führt eine Rallye auf Tierspuren durch die Dauerausstellung im Schloss, in der es ebenfalls noch viele tierische Geschichten zu entdecken gibt.

Franz Marc, Tiger © Kunststiftung Dr. Hans-Joachim und Elisabeth Bönsch

All Informationen und Vorschriften zum Thema Corona finden Sie HIER.

Stiftung Schleswig-Holsteinische
Landesmuseen Schloss Gottorf

Schlossinsel 1 | Schloss Gottorf | 24837 Schleswig | +49(0)4621 – 813 222 | http://www.schloss-gottorf.de | service@schloss-gottorf.de

Öffnungszeiten
März – Oktober: Di-Fr 10-17 Uhr | Sa-So 10-18 Uhr
November bis März: Di-Fr 10-16 Uhr | Sa-So 10-17 Uhr

%d Bloggern gefällt das: