Ausstellung „Anna Ancher – Sonne. Licht. Skagen.“ bis 19. Juni im Museum Kunst der Westküste

„Todesfall“ von Anna Ancher

Liebe Besucher*innen des Museums Kunst der Westküste,

der Krieg in der Ukraine dauert seit mehr als einem Monat an. Der russische Überfall hat zu einer humanitären Katastrophe geführt: Im belagerten Mariupol ist die Bevölkerung ohne Strom, Wasser und Nahrungsmittel eingeschlossen. Hunderttausende Menschen sind auf der Flucht. Inzwischen sind die ersten ukrainischen Geflüchteten auf Föhr angekommen.

Zu Eröffnung der Ausstellung „Anna Ancher – Sonne. Licht. Skagen.“ hob die MKdW-Direktorin Prof. Dr. Ulrike Wolff-Thomsen die Relevanz des oben stehenden Bildes „Todesfall“ von Anna Ancher hervor. Es dränge sich seit dem Kriegsbeginn in der Ukraine in den Vordergrund, „das Bild einer verzweifelt weinenden Frau, die angesichts des Verlustes eines Angehörigen vor Schmerz und Trauer zusammenbricht.“

Außerdem betont Prof. Dr. Ulrike Wolff-Thomsen: „Wir können unsere Augen leider nicht verschließen vor den allgemeinen politischen und gesellschaftlichen Grausamkeiten, die Menschen Menschen antun, aber wir können die Kraft der Kultur und der Kunst nutzen, um nicht angesichts der täglichen Meldungen zu verzweifeln. Wir können uns an der Schönheit dieser Ausstellung seelisch aufrichten, nicht aus egoistischen Gründen, sondern weil Kunst und Kultur ein deutliches Statement sind gegen Terror und Barbarei.“

Das Museum Kunst der Westküste möchte einen Beitrag leisten und den ukrainischen Menschen helfen – sowohl den neu auf der Insel angekommenen als auch den in der Ukraine zurückgebliebenen und jenen auf der Flucht. Erfahren Sie hier mehr über unsere Gutscheine für die neuen Inselbewohner*innen und den MKdW-Spendentag am Ostermontag.

Mit besten Grüßen
Ihr Team Museum Kunst der Westküste

Ostermontag ist Spendentag: Alle Eintrittsgelder fließen in Ukraine-Hilfsprojekt

Das Museum Kunst der Westküste erklärt Ostermontag, 18. April 2022, zum hauseigenen Spendentag. Die Eintrittsgelder an dem Feiertag werden an die Nothilfe Ukraine des Deutschen Roten Kreuz gespendet. Im Rahmen des Soforthilfeprojektes stellt das DRK umfassende Hilfsmaßnahmen zur Versorgung der Zivilbevölkerung und der Menschen auf der Flucht bereit: Hygieneprodukte, Wasserkanister, medizinisches Material und vieles mehr.

Zu den Einnahmen des Museums zählen Eintrittsgelder sowie Erlöse aus Workshops. Zusätzlich wird Besucher*innen die Möglichkeit gegeben, eigene Geldspenden abzugeben. Das MKdW wird die gesammelte Summe aufrunden.

„Wir freuen uns, den Ostermontag, an dem wir traditionell viele Gäste begrüßen dürfen, zu nutzen, um mit den Erlösen aus dem Ticketverkauf und den Workshops die Not in der Ukraine ein wenig zu lindern“, so Prof. Dr. Ulrike Wolff-Thomsen.

Gutscheine für geflüchtete Ukrainer*innen

Das MKdW beteiligt sich an der Gutschein-Aktion des Inselradios Föhr. Bislang sind 25 Gutscheine für Grethjens Gasthof und 15 Eintrittskarten an die geflüchteten Ukrainer*innen auf der Insel gespendet worden –  Für die zehn Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren ist der Eintritt frei. Erneute Gutscheinspenden sind geplant, sobald weitere Ukrainer*innen auf der Insel ankommen.

Außerdem bietet das Museum am Freitag, 6. Mai 2022, und Freitag, 27. Mai 2022, jeweils ab 15 Uhr eine offene Kunstwerkstatt für ukrainische Kinder und Jugendliche an.

Öffnungszeiten am Ostermontag, 18. April 2022: 10 bis 17 Uhr

Anna Ancher: Mondklarer Abend am Leuchtfeuer von Skagen, 1904 © Museum Kunst der Westküste, Alkersum/Föhr

Anna Ancher – Sonne. Licht. Skagen.

bis 19. Juni 2022

Anna Ancher (1859−1935) ist in Dänemark eine der bekanntesten und beliebtesten Künstlerinnen des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts. Als Mitglied der bedeutenden Skagener Künstlerkolonie war sie maßgeblich an der Herausbildung realistischer und impressionistischer Strömungen in der skandinavischen Malerei um 1900 beteiligt. 

Als einzige der Künstler*innen in Skagen geboren, zeichnete sich ihr Schaffen durch einen besonders innovativen Umgang mit Licht und Farbe aus. Anna Anchers Darstellungen von Lichtreflexionen und Schattenwürfen in zahlreichen Genre- und Landschaftsdarstellungen ist meisterhaft. Ihrer Zeit voraus fand sie schließlich zu einer abstrahierenden Formensprache. Die Auswahl der Werke ermöglicht umfassende Einblicke in Anna Anchers soziales Leben und das Alltagsgeschehen in Skagen.

In den Jahren 2020 und 2021 präsentieren die dänischen Museen Statens Museum for Kunst in Kopenhagen und Skagens Kunstmuseer sowie das norwegische Lillehammer Kunstmuseum die bislang umfangreichsten Anna-Ancher-Einzelausstellungen. An diese Tournee knüpft das MKdW mit rund 80 Ölgemälden und Ölskizzen an. Den größten Bestand an Arbeiten der Skagener Künstlerkolonie in Deutschland vorweisend, bringt die Schau das Werk Anna Anchers einer breiten Öffentlichkeit näher.

Sie können uns hier bei der Finanzierung des Kataloges zur Ausstellung unterstützen.

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von Karin Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Schleswig-Holstein, und I. E. Susanne Hyldelund, Botschafterin des Königreichs Dänemark in Deutschland.

Jetzt MKdW-3D entdecken 

Die Ausstellung wird gefördert von:

 

 

Kulturpartner:

Medienpartner:


Ausstellung bis 19. Juni 2022:
Northbound. Connected by the Sea

Zu Gast im Musée océanographique de Monaco präsentiert das MKdW eine exklusive Auswahl an hochkarätigen Gemälden und aktuellen Fotografien seiner Kunstsammlung. Die Besucher*innen begeben sich auf eine Reise entlang der Nordseeküste und erleben, welche Rolle das Meer für die kulturellen Verbindungen zwischen der Insel Föhr, dem Norden Deutschlands, Dänemark, den Niederlanden und Norwegen seit jeher gespielt hat und immer noch spielt. Die Künstler*innen lenken den Blick auf das Meer, auf einen faszinierenden Lebensraum, der für Tiefe und Weite steht und doch durch menschliche Eingriffe bedroht ist.

Öffnungszeiten & Besuch
Museum Kunst der Westküste & Grethjens Gasthof

1. März bis 31. Oktober 2022 
Di bis So 10 bis 17 Uhr, zusätzlich geöffnet am Ostermontag

  • Tragepflicht einer medizinischen Maske oder FFP2-Maske
  • Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen
  • Beachtung der Hygieneregeln: Nies- und Hust-Etikette sowie regelmäßiges Händewaschen/-desinfizieren
  • Bitte sehen Sie von einem Besuch ab, wenn Sie sich krank oder fiebrig fühlen.

Museum Kunst der Westküste

Det Paulsen Legaat gemeinnützige GmbH
Hauptstraße 1 · D-25938 Alkersum (Föhr)
Telefon +49 (0)4681 74740-0
Fax +49 (0)4681 74740-19
info@mkdw.de · www.mkdw.de

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 7. April 2022, in Bürgerbeteiligung, Bildung, Flensburg News, Kultur, Kulturtipps, Soziales, Veranstaltungstipps. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: