Politik am Mittag: Ukraine und Russland im Krieg am 15. März um 12 Uhr – online auf Zoom

Jetzt anmelden!

Eine Einladung des Julius-Leber-Forums der Friedrich-Ebert-Stiftung

Seit dem russischen Überfall auf die Ukraine am 24. Februar sind vermeintliche Gewissheiten der internationalen Beziehungen, die lange galten, zerstört. Die Ukraine wird großflächig von Russland beschossen und bombardiert.

Es gibt unzählige Tote, darunter viele Zivilist_innen und massive Fluchtbewegungen. Russland wird durch Sanktionen zahlreicher Regierungen zunehmend isoliert. Zugleich zensiert es die Kriegsberichterstattung und öffentliche Diskussion im Inland.

Mit Marcel Röthig, Leiter des Büros der Friedrich-Ebert-Stiftung in Kiew und Peer Teschendorf, Leiter des Büros der Friedrich-Ebert-Stiftung in Moskau wollen wir bei diesem Termin über die aktuellen Entwicklungen des Krieges, seine Hintergründe und mögliche Perspektiven für diplomatische Lösungen sprechen.

Gäste:
Marcel Röthig, Landesvertreter der Friedrich-Ebert-Stiftung in der Ukraine und der Republik Moldau mit Sitz in Kiew
Peer Teschendorf, Leiter der Büros der Friedrich-Ebert-Stiftung in der Russischen Föderation mit Sitz in Moskau

Moderation:
Christine Strotmann, Julius-Leber-Forum

Anmeldung und Organisation

Politik am Mittag I Die Ukraine und Russland im Krieg
Dienstag, 15. März 2022, 12:00 bis 13:30 Uhr,
online auf Zoom

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist notwendig, damit wir Ihnen die Zugangsdaten zusenden können.

Bitte melden Sie sich an unter: https://www.fes.de/lnk/pam-ukraine-russland-anmeldung

Angemeldete Teilnehmer_innen erhalten am Morgen des 15.03. die Zugangsdaten zur Veranstaltung.

Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung der Freien und Hansestadt Hamburg.

Für eine starke Soziale Demokratie

Viele weitere Veranstaltungen zu aktuellen politschen Themen gibt es auf unserer Internetseite julius-leber-forum.de Hier finden Sie Informationen über die FES, unser Engagement und unsere Angebote. Sie können sich zu Veranstaltungen persönlich anmelden oder online teilnehmen, FES-Publikationen lesen und auf unseren Kanälen im Sozialen Netz mitdiskutieren:

Twitter: @FESHamburg
facebook: fb@fes.nord

Friedrich-Ebert-Stiftung
Tel. 040-325 874-0
hamburg@fes.de
www.julius-leber-forum.de

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 11. März 2022 in Ökologie, Bürgerbeteiligung, Bildung, Daten und Zahlen, Flensburg News, Kultur, Kulturtipps, Soziales, Veranstaltungstipps und mit , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: