Ausstellung von Hala Ismael und Ziad Zankello 22.-23.10. in der Neustadt 12 in Flensburg

© Ziad Zankello

Alltag, Politik und Leben in Syrien und Schleswig-Holstein

22. Oktober 2021 bis 23. Oktober 2021
Kunst und Kultur Baustelle 8001 e.V. – Neustadt 12, Stadtteilhaus am Nordertor, 24939 Flensburg

Bilder sprechen eine ganz eigene Sprache. Manchmal ist sie ganz klar, manchmal zart und versteckt. Unterschiedliche Assoziationen und Emotionen werden von den Bildern der Künstler*innen geweckt.

© Hala Ismael

Hala Ismael und Ziad Zankello kommen aus Aleppo und leben seit fünf Jahren in Schleswig-Holstein. Sie karikieren die Situation in Syrien, in anderen Ländern im Nahen Ostens und in Deutschland. Politisches wie Alltägliches wird in ihren Bildern verarbeitet. Ihre Zeichnungen, Comics und Karikaturen rufen bei den Betrachter*innen sofortige Reaktionen hervor. Wir werden von den Bildern berührt, beschämt, aufgeheitert, abgelenkt, überwältigt, überfordert und gefordert.

Die Bilder sind eine Einladung ins Gespräch zu kommen: Über unseren Alltag in Schleswig-Holstein, sie halten uns den Spiegel vor. Eine Einladung über unsere Bilder im Kopf, das Leben in Syrien und das Leben von Syrerinnen vor Ort nachzudenken. Die Ausstellung schafft die Möglichkeit, Ausschnitte des Lebens durch die Augen der Künstlerinnen zu sehen.

Hala Ismael & Ziad Zankello sind Künstler*innen aus Aleppo mit Abschluss der University of Fine Arts, die politische Comics und Karikaturen erstellen.

Sie bieten während der Ausstellung einen Workshop an:
Typisch Deutsch-Typisch Syrisch? – Ein Workshop zu unseren Bildern im Kopf.

Veranstalter*innen: Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. & Kunst und Kultur Baustelle 8001 e.V.

Weitere Infos, auch zu den Öffnungszeiten und zur Anmeldung, unter: https://www.8000eins.de/ausstellungen/

Eine Veranstaltung im Rahmen der Kulturwochen – der andere Blick

Vom 1. Oktober bis 19. November 2021 blicken die Kulturwochen auf Syrien. Ein vielfältiges Programm aus Filmen, Vorträgen, Theater, Lesungen, Musik und Ausstellungen bietet Raum für Austausch und eröffnete neue Perspektiven. Mit Ausnahme der obigen Ausstellung finden alle anderen Veranstaltungen in Kiel statt.

Das Projekt „Kulturwochen – der andere Blick“ wird von der Zentralen Bildungs- und Beratungsstelle für Migrant*innen Schleswig-Holstein in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein koordiniert.

Ein breites Netzwerk aus Partnerinnen und Partnern gestaltet mit den Organisatoren der Kulturwochen das vielfältige Veranstaltungsprogramm.

Das Programmheft Syrien zum Download (PDF, 10MB)

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 13. Oktober 2021, in Bürgerbeteiligung, Bildung, Flensburg News, Inklusion und Integration, Kultur, Kulturtipps, Soziales, Veranstaltungstipps. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: