Kammerkonzert mit Musikern des Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchester am 10.10.2021 – Museumsberg Flensburg

Sonntag, 10. Oktober, 11.15 Uhr Aula, Hans-Christiansen-Haus

VVK an der Theaterkasse

Francis Poulenc (1899–1963)
Sonate für Flöte und Klavier (1957)

Michail Iwanowitsch Glinka (1804–1857)
Trio pathétique für Violine, Fagott und Klavier

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Duo Es-Dur „mit zwei obligaten Augengläsern” WoO 32 für Viola und Violoncello
Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 3 A-Dur op. 69

Im ersten Kammerkonzert dieser Spielzeit gibt es neben Beethovens monumentaler Cellosonate A-Dur op. 69, die während seiner Arbeit an der 5. und 6. Sinfonie entstanden ist, auch ein „Duett mit zwei obligaten Augengläsern“ aus der Feder des großen Jubilars zu entdecken. Beethovens oftmals unterschätzter Humor trug mitunter kuriose musikalische Früchte. Für welche Wiener Brillenträger Beethoven dieses nur fragmentarisch überlieferte Duo entworfen hat, ist jedoch nicht bekannt.

Ergänzt wird das Programm durch Francis Poulencs Sonate für Flöte und Klavier, die er 1957 für den bedeutenden Flötisten Jean-Pierre Rampal komponierte und die schnell zu einem Klassiker des Flötenrepertoires avancierte. Das Publikum war begeistert, die Presse überschlug sich, „ein großer melodischer Regenbogen, auf einem bläulichen Grund aus schönen Harmonien“ war nach der Uraufführung in Le Figaro zu lesen.

Michail Glinka war ein begeisterter Anhänger der italienischen Oper. Auf einer drei Jahre dauernden Italienreise freundete er sich 1830 mit Vincenzo Bellini an, dem vielleicht „romantischsten“ Vertreter der italienischen Belcanto-Komponisten. Welch nachhaltigen Eindruck Bellinis unendliche Melodien bei Glinka hinterließen, zeigt sich nicht zuletzt in der weitgespannten Kantilene des langsamen Satzes seines Trio Pathétique.

Besetzung

Mit

Suleika Bauer
Ina Peeken*
Beate Pflüger
Stefanie Schrödl
Cem Aktalay
Andreas Deindörfer
Robert Lillinger

Aktuelle Öffnungszeiten: 10.00 – 17.00 Uhr, täglich außer montags

Museumsberg

Museumsberg
Museumsberg 1
24937 Flensburg
Tel.: 0461 – 852956
museumsberg@flensburg.de
https://www.museumsberg-flensburg.de/

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 2. Oktober 2021, in Bürgerbeteiligung, Bildung, Flensburg News, Inklusion und Integration, Kultur, Kulturtipps, Soziales, Veranstaltungstipps. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: