Musik mit Blumengruß an der Hafenspitze

Mit Musik zum Sonnenuntergang wollen das Projekt „Blumen bauen Brücken“ und die MS Sønderborg am Freitag, den 10. September 2021 die Woche ausklingen lassen. Das ehemalige Butterschiff MS Sønderborg wird dafür an der Hafenspitze festmachen, in direkter Nachbarschaft zu den Schwimmenden Gärten des grenzüberschreitendes Gartenschau- und Tourismusprojektes „Blumen bauen Brücken – Blomster bygger broer“. Ab 18 Uhr spielen der Kopenhagener Per Kruse und die Flensburger Formation Sim Special auf dem Vorderdeck des Schiffs. Zuhören kann jeder, der gerade an der Hafenspitze unterwegs ist.

Im Juli dieses Jahres ist die MS Sønderborg nach Flensburg zurückgekehrt. Anfang der 1960er-Jahre war sie als Butterschiff auf der Flensburger Förde unterwegs, zuletzt war sie auf dem Greifswalder Bodden im Einsatz. Bereits Anfang August sollte das Deck der Sønderborg als Bühne dienen, und zwar im Rahmen des Jubiläumsfestivals „Moin Mojn“ am so genannten Amphitheater am Museumshafen.

Die Sitzlandschaft ist der zweite Erzählgarten, der im Rahmen des EU-Interreg-Projektes „Blumen bauen Brücken“ noch bis Ende 2022 Einheimischen und Gästen, einen neuen Ort zum Verweilen im Hafengebiet bieten wird.
„Wir mussten das Konzert statt auf dem Deck dann im Cafébereich der Sønderborg machen, da es nicht aufhören wollte zu regnen. Diesmal soll es klappen“, sagt Gastronomin und Eigentümerin des Schiffs, Ute Johannsen. „“Blumen bauen Brücken – Blomster bygger broer“ ist ein grenzüberschreitendes Projekt, das Menschen und Ideen im deutsch-dänischen Grenzgebiet noch bis weit in 2022 zusammenbringen wird. Die MS Sønderborg und Musik aus Flensburg und aus Dänemark schaffen hier eine tolle Verbindung“, sagt Oberbürgermeisterin Simone Lange.

Das Interreg-Projekt „Blumen bauen Brücken – Blomster bygger broer“ verbindet Elemente einer Gartenschau mit verschiedenen Angeboten für den in Dänemark beliebten Aktivurlaub. Neben den Erzählgärten in Flensburg gibt es einen weiteren am Hafen von Gråsten, ein vierter entsteht in Aabenraa. Zum Interreg-Projekt gehören außerdem ein neuer Radwanderweg, die Flensburg Fjord Route, sowie ein neuer webbasierter Touren- und Erlebnisplaner für die Grenzregion. Blumen bauen Brücken wird gefördert durch Interreg Deutschland-Dänemark mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. (www.bbbprojekt.eu)

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 8. September 2021, in Bürgerbeteiligung, Daten und Zahlen, Flensburg News, Kultur, Kulturtipps, Soziales, Veranstaltungstipps. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: