DIE LINKE. Flensburg fordert E-Leihroller in der Planung des ruhenden Verkehrs mitzudenken

LINKE-Kreissprecher Luca Grimminger

Immer wieder ist zu beobachten wie E-Leihroller Kreuz und quer geparkt werden und Fußgänger*innen und Radfahrer*innen gefährden und behindern. 

„Für einen sicheren und rücksichtsvollen Umgang aller Verkehrsteilnehmer*innen wäre es unbedingt nötig, für E-Leihroller feste Stellplätze festzulegen und bei der Planung des ruhenden Verkehrs mitzudenken.“ fordert Luca Grimminger, Kreissprecher von DIE LINKE. Flensburg.

DIE LINKE. Flensburg fordert daher die Stadt auf, dass im Stadtgebiet Parkzonen für E-Leihroller mitgedacht und entwickelt werden. Das ist dringend notwendig, bevor es zu einem Unfall kommt!

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 18. Juni 2021, in Flensburg News, Soziales, Stadtplanung, Wirtschaft. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: