Bauvorhaben Schleswiger Str. 45: Planungsunterlagen werden erneut ausgelegt

Flensburg. Veränderungen am Bebauungsplanentwurf nach Beteiligung der Öffentlichkeit, den Trägern öffentlicher Belange und dem Landesamt für Denkmalschutz und durch eine Umplanung des Städtebaulichen Entwurfs durch den Vorhabenträger führen dazu, dass die Planunterlagen erneut ausgelegt werden.

Vom 14.06. – 09.07.2021 erfolgt diese erneute Auslegung der Planunterlagen im Internet und (nach vorheriger Terminabsprache) zur Einsicht im Technischen Rathaus I. Zu den Änderungen im Bebauungsplanentwurf können Stellungnahmen in dem eben genannten Zeitraum abgegeben werden. Weitere Informationen und Kontakt unter: stadtplanung@flensburg.de

Auf dem Grundstück der ehemaligen Aral-Tankstelle, Schleswiger Str. 45, soll Planrecht für eine mehrgeschossige Bebauung geschaffen werden, welche sowohl nicht-störendes Gewerbe, als auch Wohnnutzungen beinhaltet. Die ersten Planungen wurden 2017 in einer frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung vorgestellt. Mitte 2019 folgte die öffentliche Auslegung und Beteiligung der Öffentlichkeit, Träger öffentlicher Belange sowie Behörden. Seit dem hat sich eine Umplanung ergeben. Diese erfolgte teilweise aufgrund der eingegangenen Stellungnahme vom Landesamt für Denkmalpflege. Es wurden denkmalpflegerische Bedenken z.B. durch Beeinträchtigung der in der näheren Umgebung befindlichen Kulturdenkmale, geäußert. Darüber hinaus nahmen auch die Vorhabenträger eine Umplanung des städtebaulichen Entwurfs vor.

Aus diesen Gründen musste der Bebauungsplanentwurf überarbeitet werden. Im Vergleich zum vorherigen städtebaulichen Entwurf ist nur noch ein Gebäudekörper geplant, welcher parallel zur Schleswiger Straße positioniert wird. Der nördliche Gebäudeteil, welcher ursprünglich als freistehender Turm mit VIII Geschossen geplant war, wird nun auf max. VI Geschosse begrenzt. Ein Staffelgeschoss soll an dieser Stelle nicht ermöglicht werden. Der längliche Gebäudeteil wird auf IV Geschosse + Staffel erhöht. Auf eine Tiefgarage wird verzichtet. Der ruhende Verkehr wird in einer oberirdischen Stellplatzanlage bzw. Carportanlage untergebracht.

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 11. Juni 2021, in Bürgerbeteiligung, Daten und Zahlen, Flensburg News, Rat & Ausschüsse, Stadtplanung. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: