Neue Bewerbungsrunde für Auszeichnung als Verbraucherschule

Die Auszeichnung Verbraucherschule des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) startet in eine neue Runde. Sie würdigt Schulen, die auch im Corona-Schuljahr 2020/21 junge Menschen für den Verbraucheralltag stärken. Die neue Sonderkategorie Verbraucherschule Extra zeichnet gute Ideen von Schulen in der Pandemie aus.

Verbruacherschule

Logo Netzwerk Verbraucherschule

Aktuell gibt es deutschlandweit 64 Verbraucherschulen, darunter 13 Schulen in Schleswig-Holstein. Sie beschäftigen sich unter anderem mit Klimaschutz, Nachhaltigkeit und bewusster Ernährung und fördern die Finanzkompetenz. Allgemein- und berufsbildende Schulen des Landes, die passende Projekte umgesetzt haben, können sich bis 1. Oktober 2021 als Verbraucherschule bewerben. „In der Corona-Pandemie zählt Verbraucherbildung mehr denn je. Nahezu täglich sind junge Menschen mit Falschnachrichten, Kettenbriefen, Online-Abzocke oder Vertragsfallen konfrontiert. Dagegen helfen Konsumkompetenzen. Deshalb würdigt der vzbv Schulen, die trotz angespannter Lage Wert auf die Vermittlung von Alltagswissen legen“, sagt Katrin Rieger, Referentin für Verbraucherbildung bei der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein.

Kritischer Konsum und Alltagswissen

Voraussetzung für die Auszeichnung sind Maßnahmen der Verbraucherbildung. Das können zum Beispiel Medienkompetenztage sein, eine digitale Koch-AG oder eine Nachhaltigkeitswoche zu umweltbewusstem Leben und Konsum. Die Maßnahmen sollten zu mindestens einem dieser vier Themenfelder passen:

  • Ernährung & Gesundheit
  • Finanzen, Marktgeschehen & Verbraucherrecht
  • nachhaltiger Konsum & Globalisierung
  • Medien & Information.

Je nach Inhalt und Umfang der Aktivitäten sowie der Verankerung im Lehrplan ist eine Bewerbung in den Kategorien Gold, Silber und Bronze möglich. Dazu kommt diesmal die Kategorie Verbraucherschule Extra, die der besonderen Situation in diesem Schuljahr Rechnung trägt.

So werden Schulen zu Verbraucherschulen

Der erste Schritt zur Bewerbung ist die kostenfreie Anmeldung im Netzwerk Verbraucherschule. Im Netzwerk erhalten Schulen Unterstützung, um Verbraucherbildung umzusetzen – mit kostenlosen Online-Fortbildungen, Ideen und Erfahrungsaustausch. Dieses Video stellt das Projekt Verbraucherschule in einer Minute vor. Gefördert wird das Projekt Verbraucherschule durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit auf Beschluss des Deutschen Bundestages sowie durch die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz.

Mehr Informationen

Den Bewerbungsbogen samt Erläuterung finden Sie hier.

Das Bildungsangebot der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein finden Sie hier.

Ausgezeichnete Verbraucherschulen in Schleswig-Holstein

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 13. Mai 2021, in Ökologie, Bürgerbeteiligung, Bildung, Daten und Zahlen, Flensburg News, Soziales, Wirtschaft. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: