„Galerie der verlorenen Erinnerungen“ Bilder von Julia Nierade in der Kulturlücke in der Norderstraße

Im Schaufenster der Kulturlücke in der Norderstraße 151 sind Bilder der Künstlerin Julia Nierade, mit dem Titel „verlorene Erinnerungen“ zu sehen. Diese stehen unter diesem Titel für sich, sind zugleich aber auch Teil und Einstieg in das interdisziplinäre und multimediale Kunst-und Theaterprojekt „LOST-MEMORIES“, einer Episodengeschichte und Schnitzeljagd, deren Kapitel online und analog in Flensburg und Angeln  gefunden werden können.

Weitere Bilder der 5-teiligen Kunst-Reihe werden zur Zeit in Bushäuschen in den Gemeinden Husby, Amt Mittelangeln und Amt Gelting-Steinbergkirche ausgestellt. Ein weiterer Bestandteil des Projektes sind Plakate von halbfiktiven* Kulturveranstaltungen, die daran erinnern, dass es aktuell enorm grosse „Kulturlücken“ gibt.        

Mehr Infos zu LOST MEMORIES

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 31. März 2021, in Bürgerbeteiligung, Bildung, Flensburg News, Kultur, Kulturtipps, Soziales, Veranstaltungstipps. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: