Neuer Online-Service für Fragen zu Umtausch, Garantie und Gewährleistung

Tipps der Verbraucherzentrale

Wenn Verbraucher:innen Produkte aus dem Online-Handel umtauschen, zurückgeben oder reparieren lassen wollen, ergeben sich oft rechtliche Fragen. Mit dem neuen kostenlosen Umtausch-Check der Verbraucherzentralen auf www.umtausch-check.de erhalten Betroffene mit wenigen Klicks eine rechtliche Einschätzung.

Kann ich das zurückgeben? Täglich kommen Menschen mit dieser Frage zur Verbraucherzentrale. In Online-Shops ist der Kauf nur einen Klick entfernt, doch wenn es Probleme gibt, wird es schnell kompliziert. Nach kompetenten Ansprechpartnern und hilfreichen Antworten suchen Käufer bei Online-Shops oft vergeblich – zum Beispiel, wenn das gekaufte Produkt nicht gefällt oder nicht funktioniert. Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Verbraucherzentralen hat fast jeder zweite Verbraucher in den letzten drei Jahren mindestens einen defekten Artikel reklamiert. Die Umfrage zeigt auch, dass die wenigsten Betroffenen ihre Rechte in solchen Fällen kennen.

Tipps und Musterbriefe für die Reklamation

Als Online-Tool für erste Hilfe in solchen Fällen haben die Verbraucherzentralen den Umtausch-Check entwickelt. „Nach Eingabe einiger Informationen zu ihrem Fall erhalten Verbraucher dort jederzeit eine kostenlose Einschätzung zur Rechtslage“, sagt Kerstin Heidt, Referentin für Verbraucherrecht bei der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein. So erfahren Verbraucher mit wenigen Klicks, ob sie ein Produkt direkt zurückgeben können oder welche Schritte sonst bei einer Reklamation infrage kommen. Das gilt sowohl für online gekaufte Produkte als auch für Käufe im Geschäft. Zusätzlich bietet der Umtausch-Check Musterbriefe, mit denen Betroffene ihre Rechte gegenüber Händlern und Herstellern einfordern können. Eine interaktive Grafik gibt außerdem einen Überblick über die Unterschiede zwischen Rückgabe, Garantie und Gewährleistung. Beratung und Unterstützung bei Problemen mit Reklamationen bietet die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein. Der Umtausch-Check wurde im bundesweiten Projekt „Wirtschaftlicher Verbraucherschutz“ erstellt, gefördert durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz.

Weitere Informationen:

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 8. März 2021, in Bürgerbeteiligung, Bildung, Daten und Zahlen, Flensburg News, Soziales, Wirtschaft. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: