Räumung des Bahnhofswalds: Offener Brief von Haroun Malik an Simone Lange

Räumung des Bahnhofswalds: Lautstarker Protest vor der Polizeikette am 21. Februar – Foto: Jörg Pepmeyer

Frau Simone Lange

Die Oberbürgermeisterin

Stadt Flensburg

Rathausplatz 1

24937 Flensburg

                                                                                                                        Pirna, 22.02.2021

Sehr geehrte Frau Lange,

die Ereignisse der vergangenen Tage habe ich seit meiner Ankunft in Flensburg mit dem Zug am 19.02.2021 ab ca. 19:40 Uhr bis zur Rückreise am 22.02.2021 um 04:00 Uhr in der Früh hautnah miterlebt. Sie haben mich betrübt.

Ich möchte Ihnen mit auf den Weg geben, dass ich an den Wochenenden in Flensburg lebe und unter der Woche in Sachsen in der Automobilindustrie beruflich engagiert bin. Erstmalig war ich 1982 in Flensburg und seit 2013 lebe ich permanent in dieser schönen Stadt.

Ihr Verhalten und Ihre widersprüchlichen Aussagen im Zusammenhang mit der Abholzung des Bahnhofswaldes, sowie das Auftreten Ihres Dezernenten am Sonntag, 21.02.2021 sind bei vielen Flensburger Bürgern auf Ablehnung gestoßen. Augenfällig war mir Ihr Engagement für die Investoren durch zahlreiche Veröffentlichungen schon seit je her. Es ist selbstverständlich Ihr gutes Recht, Partei für eine Seite zu ergreifen. Das tun wir Menschen objektiverweise immer. Aber Sie können nicht auf einer Seite Engagement für den Klimaschutz, Aufforstung etc. plakativ in die Öffentlichkeit hinaustragen und gleichzeitig uralte Bäume absägen lassen für einen Hotelbau.

Als Oberbürgermeisterin sind Sie meiner Meinung nach zum Ausgleich der Interessen verpflichtet. So wäre es vermutlich möglich gewesen, alternative Standorte auf der anderen Seite des Bahnhofs zu nutzen. Es ist anders gekommen: So gehen Sie als eine Oberbürgermeisterin in die Stadtgeschichte ein, die mit einem umfangreichen Polizeiaufgebot Investoren Ihre Planverwirklichung erleichtert hat.

Allerdings haben Sie sich in eine Sackgasse manövriert. Ich bitte Sie, Ihren unverzüglichen Rücktritt als Oberbürgermeisterin der Stadt Flensburg zu erklären. Bitte packen Sie gerne auch Ihr Hab und Gut – meinetwegen auch Ihre Liebsten – und verlassen Sie Flensburg für immer. Vielleicht findet sich in Ihrer Heimatstadt Rudolstadt oder im Land Thüringen eine geeignete Position, die Ihrem aufstrebenden Verlangen nach Macht, Ruhm und Gestaltungsdrang entspricht. Wie wäre es damit, wenn Sie die SPD in Thüringen tatkräftig bei der nächsten Landtagswahl nach vorne bringen?

Ihre DDR – Sozialisation kann ich gut nachvollziehen, weil ich für ein VW-Projekt im Jahre 1987 nahezu das gesamte Jahr in Karl-Marx-Stadt und in Eisenach vor Ort gelebt und gearbeitet habe. Ihnen ist dieses Merkmal zum Verhängnis geworden, wie auch Ihre berufliche Prägung. Zusätzlich hat Ihre Glaubwürdigkeit gelitten und wird auch nicht mehr herzustellen sein.

Abschließend noch ein Wort zu Ihrer Corona-Argumentation: Am Sonntag waren eine Menge Leute ohne Maske und eng beieinander vor Ort. Am Montag früh traf ich auf eine Gruppe Polizeibeamter auf der Brücke, die sich ohne Maske angeregt unterhielten – ohne Maske. Sie haben auch bei diesem Thema geheuchelt, was mich ebenfalls traurig gestimmt hat.

Mit freundlichen Grüßen

Haroun Malik

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 28. Februar 2021, in Ökologie, Bahnhofswald, Bahnhofswald Flensburg, Bürgerbeteiligung, Flensburg News, Rat & Ausschüsse, Soziales, Stadtplanung. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: