SSW und SPD: Entwicklungsgebiet Hafen-Ost nachhaltig und sozial gestalten

Entwicklungsgebiet Hafen-Ost: SSW und SPD wollen eine nachhaltige und soziale Gestaltung des neuen Stadtteils

Das Sanierungsgebiet Hafen-Ost biete eine große Chance für Flensburg. Darin sind sich die Kreisvorstände von SPD und SSW einig. Sie vereinbarten sich gemeinsam für die Umsetzung folgender Ziele einzusetzen:

Der neue Stadtteil wird auf Grundlage eines Architekturwettbewerbs entwickelt.

  • Kommunale Grundstücke werden nur in Erbpacht vergeben.
  • Der neue Stadtteil bleibt offen für alle, u.a. mit einer durchgehenden öffentlichen Promenade.
  • Sozialer Wohnungsbau und bezahlbarer Wohnraum werden an Ort und Stelle geschaffen, d.h. im Sanierungsgebiet selbst, und zwar nach dem Verteilungsschlüssel des Hamburger Modells.
  • Für das Sanierungsgebiet wird ein Verkehrskonzept entwickelt, das klimafreundliche Mobilität ermöglicht.
  • Ein moderner und ökologischer Funktionsmix von Arbeit, Wohnen und Freizeit soll den Stadtteil prägen. Der Stadtteil Hafen-Ost soll ein lebendiger urbaner Raum werden.

Die beiden Parteivorstände sind sich einig, dass diese Punkte für das Jahrhundertprojekt der Stadt von entscheidender Bedeutung sind. Die strikte Einhaltung der Zielvorgaben ist wichtig, um die Akzeptanz für das Projekt zu sichern und möglichen Investoren klare Regeln an die Hand zu geben.

„Es ist wichtig, dass wir als Parteien klare und nachvollziehbare Ziele formulieren, gegebenenfalls darüber streiten, aber am Schluss gemeinsame und tragfähige Beschlüsse treffen, gerade wenn es um so ein großes Projekt wie Hafen-Ost geht“, erklärt Katrin Möller, SSW- Kreisvorsitzende.

„Wir werden darauf achten, dass Verwaltung und Fachpolitiker die kommunalen Flächen nicht möglichst schnell an Investoren veräußern, sondern konsequent per Konzeptvergabe unsere Ziele umsetzen“, so der Hafen-Ost Sprecher des SPD-Kreisvorstands Andree Nitsch.

Das Gebiet Hafen-Ost wird das vorerst letzte große Sanierungsgebiet in Flensburg sein. Im Herzen der Stadt muss besonders sorgfältig geplant und gebaut werden. SSW und SPD sind sich darin einig, dass hier ein lebenswerter, sozial durchmischter, ökologisch gestalteter und auf die Zukunft ausgerichteter Stadtteil entstehen soll.

 

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 23. Februar 2021, in Bürgerbeteiligung, Daten und Zahlen, Flensburg News, Ostufer und Hafen, Soziales, Stadtplanung, Wirtschaft. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. …Planvorhaben Bahnhofswald war schon einmal ein viel versprechender Anfang….

    Gefällt mir

    • Das erinnert mich irgendwie an was oder an wen?

      „Wir werden darauf achten, dass Verwaltung und Fachpolitiker die kommunalen Flächen nicht möglichst schnell an Investoren veräußern“ (…)

      Auf die Verwaltung kann man sich hundertprozentig verlassen!

      Gefällt mir

  2. „Im Herzen der Stadt muss besonders sorgfältig geplant und gebaut werden“ – sehr aufschlussreiche Prioritätensetzung…..

    Gefällt mir

    • Mischlösung in einem Gebäude, zB 1/3 Sozialwohnungen, 1/3 preisgedämpft, und 1/3 frei finanziert (Hamburger Modell)

      Könnte in FL so aussehen: Sozialwohnungen gehen zur Straße raus (darf’s auch ein wenig lauter sein?) , „preisgedämpfte“ Wohnungen eher auch etwas nachteiliger vermietet und freifinanzierte Wohnungen haben den Wasser- u. Fördeblick u. hören nachts bei geöffnetem Fenster im Maisonett das Rauschen der Wellen.

      Anders geht es nicht, auch die Ausstattung von Sozialwohnungen, bzw preisgedämpfte werden sich deutlich von dem Anspruch der Leute unterscheiden, die ihre Flucht in das Betongold machen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: