Reaktivierung der Bahnstrecke Niebüll-Flensburg: Fragen und Antworten

Ein Beitrag des VCD Nord – Ortsgruppe Flensburg

Rechnet sich die Reaktivierung der Bahnstrecke Niebüll-Flensburg? Welche Auswirkungen hätte das für Umwelt und Klima? Nach dem von VCD und PRO BAHN veranstalteten Experten-Podium zur Bahnreaktivierung (26.10.2020) wird das Vorhaben öffentlich diskutiert. Darüber freuen wir uns als ökologischer Verkehrsclub und nehmen Partei: Für das Klima und den Umweltverbund, also Bus-, Bahn-, Rad- und Fußverkehr. In Anbetracht der Vielfalt von Fragen sind hier hilfreiche Informationen zusammengestellt.

VCD Flensburg: Flensburg, an der Hafenspitze. Ein eher trostloser Ort. Die beiden Bahndämme an der Hafenspitze vereinen sich auf der anderen Seite. Dort ist dann Platz für drei Gleise.

Unsere Position als VCD Nord: Partei fürs Klima

Bis 2020 sollten in Flensburg 30 Prozent weniger Treibhausgase anfallen als 1990, so der Ratsbeschluss. Laut aktuellem Klimaschutzbericht der Stadt gab es jedoch im Verkehr bisher keinerlei(!) Rückgang. Das gilt auch für den Verkehrsbereich in  Schleswig-Holstein. Umso notwendiger und dringender ist es aus unserer Sicht, kraftvolle Schritte zum Klimaschutz zu unternehmen. 

Eine Wende zu klimafreundlichen Verkehrsmitteln kann nur gelingen, wenn es zeitnah nachhaltige und attraktive Alternativen gibt. Dafür muss die benötigte Infrastruktur geschaffen werden. Die Reaktivierung von Bahntrassen gilt dabei als wichtiger Baustein. Ein solches Vorhaben betrifft die Stadt Flensburg und darüber hinaus die gesamte Region. Denn als einziges Oberzentrum im nördlichen Schleswig-Holstein ist Flensburg ein Hauptziel für Berufstätige, Schüler:innen, Studierende, Einkaufs- und touristischen Verkehr. Und das soll auch gerne so bleiben.

Diskutieren und informieren

In der bisherigen Diskussion haben sich Fragen ergeben, zu denen Informations- und Gesprächsbedarf besteht. Dazu gehören Fragen wie nach der Wirtschaftlichkeit einer solchen Strecke, nach den Auswirkungen für Umwelt und Klima und nach den zeitlichen Abläufen. Angesichts der Fülle der Informationen haben wir uns entschieden, zunächst mit den Fragen zur Strecke insgesamt (Teil I) zu beginnen.

  • Welche Ziele sind mit einer Bahnreaktivierung verbunden?
  • Welche Fördermittel gibt es dafür?
  • Wie ist der zeitliche Ablauf eines solchen Projekts? 
  • Wie lange würden Planung und Baumaßnahmen dauern, wann würden die ersten  Züge fahren?
  • Was will die Norddeutsche Eisenbahn Niebüll GmbH und wer steht hinter diesem Unternehmen?
  • Welche Züge würden auf der Strecke fahren? Auch Dieselzüge und Güterzüge?
  • Welche Auswirkungen gibt es in Hinblick auf Emissionen wie Lärm, Feinstaub usw.?
  • Fallen dann die Busse auf der Strecke weg?
  • Würde sich diese Bahnstrecke rechnen? – Wie wirtschaftlich wäre das Vorhaben?
  • Wie berechnet man erwartete Fahrgastzahlen?
  • Welche Haltepunkte würde es an der Strecke und in Flensburg geben?
  • Die Trasse ist inzwischen bewachsen, Anlieger haben gebaut. Was passiert mit Bäumen und den Häusern an der Strecke?

Weiterlesen unter: https://nord.vcd.org/der-vcd-nord/ortsgruppe-flensburg/news/reaktivierung-bahnstrecke-niebuell-flensburg-fragen-und-antworten/

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 8. Dezember 2020, in Ökologie, Bürgerbeteiligung, Bildung, Daten und Zahlen, Flensburg News, Rat & Ausschüsse, Soziales, Stadtplanung, Wirtschaft. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: