„Stadtradeln“ in Flensburg

Lokale Aktion erweitern und anknüpfen an bundesweite Bewegung

Ein Beitrag von Julia Born, VCD

Flensburg radelt wieder zur Arbeit, zur Schule oder zum Campus – vom 31. August bis zum 27. September 2020. Die erfolgreiche Aktion besteht darin, dass man im Team mindestens 10x mit dem Rad unterwegs ist und im Oktober die gefahrenen Kilometer per Excel-Tabelle abgibt.
Vor zehn Jahren startete diese lokale Aktivität und fand rege Beteiligung. 2019 nahmen 73 Unternehmen, 16 Schulen und knapp 800 Radfahrende teil. Gefeiert wird das dann alljährlich mit Preisen und Pressemeldungen. Mehr zur diesjährigen Kampagne in Flensburg hier

Gleichzeitig findet bundesweit seit 2008 alljährlich die Aktion „Stadtradeln“ statt. Fast 1500 Kommunen sind beteiligt, über 70 in Schleswig-Holstein. Auch hier ist es das Ziel, für den Klimaschutz zum Radfahren zu motivieren. Auch hier sammeln Teams in einem festgelegten Zeitraum von 21 Tagen, zwischen 1. Mai und 30. September, so viele Fahrradkilometer wie möglich und auch hier gibt es Preise zu gewinnen.

Der große Vorteil der Aktion „Stadtradeln“: Wer teilnimmt, kann zur Unterstützung die App STADTRADELN nutzen. Damit werden die gefahrenen Kilometer getrackt und nach Abschluss von der Technischen Universität Dresden ausgewertet. Es entstehen Verkehrsdaten zum Radverkehr: Wann wo wieviel und wie schnell gefahren wird oder wo sich der Radverkehrsfluss verlangsamt. So erhalten Politik und Verwaltung hilfreiche Daten, auf deren Grundlage die Radinfrastruktur gezielt verbessert werden kann.
Zusätzlich wird die App RADar! zur Verfügung gestellt. Damit können die Radfahrenden melden, wo zum Beispiel die Verkehrsführung unübersichtlich ist oder wo Abstellanlagen benötigt werden.

„Die bisherige Aktion der Stadt Flensburg verdient hohe Anerkennung, weil sie Jahr für Jahr gesunde und umweltgerechte Radmobilität ins Bewusstsein der Flensburger Bevölkerung gerückt hat. Die Klimastadt sollte bereit sein, jetzt einen weiteren, positiven Entwicklungsschritt zu gehen und die mit ‚Stadtradeln‘ verbundenen Chancen für sich nutzen. Das bietet die gleichen Möglichkeiten, jedoch verbunden mit einer für Flensburg höchst sinnvollen Erweiterung“, so Julia Born, Sprecherin des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) in Flensburg. Zumal von lokalen Politikern durchaus über die schlechte Datenlage geklagt wird, was den Radverkehr betrifft. Die Komplementierung durch „Stadtradeln“ würde hier wertvolle Hilfe leisten.

VCD, Ortsgruppe Flensburg: https://nord.vcd.org/der-vcd-nord/ortsgruppe-flensburg/

Mehr zur Aktion Stadtradeln unter: https://www.stadtradeln.de/home

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 26. August 2020, in Ökologie, Bürgerbeteiligung, Bildung, Daten und Zahlen, Rat & Ausschüsse, Soziales, Stadtplanung, Veranstaltungstipps, Wirtschaft. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: