Boxenstopp: Umweltverbände kritisieren Autoschau in der Fußgängerzone

Das Event „Boxenstopp“ auf dem Holm, Flensburg, am 4. Mai 2019, war der Startschuss für die „Lie-ins“ der Aktionsgruppe KLIMA Flensburg. „5 vor 12!“, lautete der gemeinsame Weckruf an Politik und Stadtverwaltung für klimafreundlichen Verkehr. (Foto: TiSch).

27. September: Aktion für „Nachhaltige Mobilität“ gleichzeitig mit Event „Boxenstopp“? – Absage von VCD und Aktionsgruppe KLIMA Flensburg

Ein Beitrag von Julia Born, VCD Ortsgruppe Flensburg

Anlässlich der Europäischen Mobilitätswoche für nachhaltige Mobilität und als Weiterführung der VCD-Initiative im Vorjahr („Happening am Hafen“) plante die Stadt Flensburg am 27. September 2020 einen „Autofreien Sonntag“ an der Schiffbrücke.
Wie inzwischen bekannt, findet nun gleichzeitig in der Innenstadt ein verkaufsoffener Sonntag statt. Auf Veranlassung des Vereins City Flensburg wurde als Event „Boxenstopp“ gewählt, eine Verkaufsschau der lokalen Autohäuser.

Laut aktuellem Mobilitätsreport des Bundesverkehrsministeriums haben Fuß- und Radverkehr in Zusammenhang mit der Corona-Krise deutlich zugenommen. Im Klimapakt hat sich die Stadt Flensburg gemeinsam mit wichtigen Unternehmen und Institutionen verpflichtet, bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen. Stattdessen sind die CO2-Emissionen im Bereich Verkehr in den letzten Jahren weiter gestiegen. Ein Event „Boxenstopp“ wirkt in diesem Zusammenhang völlig aus der Zeit gefallen.

VCD Flensburg und Aktionsgruppe KLIMA sind über das Vorhaben sehr verwundert und betroffen. Wir haben größtes Verständnis für den Einzelhandel, der erhebliche Umsatzeinbußen erlitten hat, und unterstützen das Ziel einer attraktiven Innenstadt voll und ganz. Doch der Verein City Flensburg macht sich damit stark für rückwärtsgewandte Lösungen, statt z.B. mit einer Aktion „Umweltfreundlich mobil“ Interesse und Kaufanreize für klimafreundliche Mobilität zu wecken.

VCD Flensburg und Aktionsgruppe KLIMA nehmen daher an der geplanten Aktion nicht teil.
Gleichzeitig richten wir den ausdrücklichen Wunsch an den Verein City Flensburg und die Stadt Flensburg, das Event „Boxenstopp“ kritisch zu überdenken.

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 18. Juni 2020, in Ökologie, Bürgerbeteiligung, Bildung, Flensburg News, Soziales, Wirtschaft. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: