Vortrag auf Schloss Gottorf am 14. Januar: Im Raume lesen wir die Zeit – Der römische Limes in Deutschland

Fortsetzung der Wintervortragsreihe am Dienstag, 14. Januar, 19 Uhr

Die Wintervortragsreihe im Museum für Archäologie auf Schloss Gottorf bietet am Dienstag, 14. Januar, einen weiteren öffentlichen Abendvortrag an. Ab 19 Uhr spricht Prof. Dr. Jürgen Kunow aus Bonn zum Thema: „Im Raume lesen wir die Zeit: Der römische Limes in Deutschland“ im Vortragssaal des Museum für Archäologie Schloss Gottorf.

Der obergermanische Limes: Rekonstruktion von Palisaden und Graben in der Nähe der Saalburg Foto: Markus Schweiß, wikimedia commons

Seit mehr als 200 Jahren wird intensiv am römischen Limes in Deutschland geforscht. Waren es zunächst engagierte Bürger in Heimat- und Altertumsvereinen setzte um 1900 eine Professionalisierung ein: archäologische Ämter und Museen, aber auch Universitätsinstitute übernahmen diese Aufgabe. Seit dem Jahr 2005 ist eine neue Etappe erreicht. Der Obergermanisch-Raetische Limes wurde in die Liste der UNESCO-Welterbestätten übernommen.
Im Jahr 2021 soll der Niedergermanische Limes, der von Remagen in Rheinland-Pfalz bis zum niederländischen Katwijk an der Nordsee reicht, als weiteres Teilstück Welterbestatus erlangen. Es handelt sich um einen bi-nationalen Antrag, zu dem im Vorfeld umfangreiche Untersuchungen zum Erhaltungszustand der Kastellplätze entlang des Rheinstromes und zu dessen Verlauf in römischer Zeit erforderlich waren. Der Vortrag bindet diese neuen Ergebnisse ein in den Gesamtkontext „Frontiers of the Roman Empire“.

Die Veranstaltung ist Teil der Winter-Vortragsreihe des Museums für Archäologie. Sie steht unter dem Motto „Quantensprünge – wo die Archäologie Geschichte schrieb“. Der Eintritt ist frei.

Mit freundlicher Unterstützung des Fördervereins Archäologie Schloss Gottorf e.V. im Rahmen des Johanna-Mestorf-Kollegs.

 

Landesmuseen Schleswig-Holstein
Schlossinsel 1 | Schloss Gottorf | 24837 Schleswig | +49(0)4621 – 813 222 |service@schloss-gottorf.de

Öffnungszeiten
März – Oktober: Di-Fr 10-17 Uhr | Sa-So 10-18 Uhr
November bis März: Di-Fr 10-16 Uhr | Sa-So 10-17 Uhr

http://www.schloss-gottorf.de/

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 10. Januar 2020, in Bürgerbeteiligung, Bildung, Daten und Zahlen, Flensburg News, Kultur, Kulturtipps, Soziales, Veranstaltungstipps. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: