Archiv für den Tag 12. Dezember 2019

UKW Sendestart in Flensburg: Freies Radio Fratz geht am 18.12. On Air

Ab jetzt wird abgefratzt! 💯
Es ist offiziell. Wir gehen nächste Woche am 18.12.19 #onair!

Ursprünglich war der UKW Sendestart erst Anfang 2020 geplant, aber die Media Broadcast konnte unseren Sendemast [in der Westerallee] schneller einrichten als erwartet.
Wir haben diese Information kurzfristig bekommen und sind selbst noch von der Info überwältigt. 🎉

Seit ca. 5 Jahren gibt es uns als Freie Radio Initiative. Seit Jahren ist der UKW Sendestart unser Ziel, das wir nie aus den Augen verloren haben. Nun ist der Tag gekommen und wir können es kaum glauben. 🙈

Wir müssen noch einiges vorbereiten und die Zeit ist leider zu knapp um eine größere Feier zum Sendestart zu planen, aber wir möchten Euch zumindest in unsere Radio Räumlichkeiten einladen, um gemeinsam auf den UKW Sendestart anzustoßen. Es gibt Getränke und kleine Snacks und wir freuen uns über zahlreiche Gäste!

Dadurch, dass der Sendestart in unserer Planung erst in ein paar Wochen statt finden sollte, wird vermutlich das Programm noch nicht alles beinhalten, was wir dafür vorgesehen hatten. Wir werden nun parallel zum UKW Sendestart unser Musiksortiment erweitern und nach und nach neue Sendungen einfügen. Bitte habt Verständnis dafür, dass das Radio zurzeit nur von Ehrenamtlichen betrieben wird, die den Betrieb in ihrer Freizeit aufrechterhalten.

Vermutlich kann es zu Beginn auch zu technischen Störungen kommen. Wir geben uns größte Mühe, dass der Betrieb reibungslos läuft.

Wir danken allen Menschen die uns in den letzten Jahren unterstützt haben und freuen uns auf diejenigen – und hoffentlich auch viele neue Gesichter – die beim Freien Radio Fratz mitmachen und/oder es in irgendeinerweise auch zukünftig unterstützen werden. 💝

Freies Radio Fratz mitmachen

Du überlegst schon länger, wie du in Flensburg aktiv werden kannst, weißt aber noch nicht ob Radio machen das Richtige für dich ist?

Bei uns kannst du nicht nur Sendebeiträge gestalten, sondern dich mit deinen Fähigkeiten und Interessen dort einbringen, wo du Lust drauf hast.

Als Radio im Aufbau sind wir immer auf der Suche nach kreativen und unkreativen Menschen, die Spaß daran haben, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen.

Wir haben außerdem verschiedene AGs, in denen Menschen tätig sein können:

Bau AG (z.B. das Studio weiter bauen, hämmern, malen und was dir bei uns sonst noch einfällt)

Technik AG (z.B. Einweisung in die Studiotechnik und Software: finde den besten Klang!)

Öffentlichkeits AG (z.B. Flyer gestalten, unsere Homepage ausbauen, Fotos machen, Übersetzen)

Weiterbildung AG (z.B. Schulklassen betreuen, Kooperationen bilden und unterstützen, Workshops organisieren)

Außerdem möchten wir Menschen mit geringen oder keinen Deutschkenntnissen die Möglichkeit bieten, bei uns mitzumachen. Wenn du also jemanden kennst, der jemanden kennt…  meldet Euch gerne unter oeffentlichkeit@radio-fratz.de

Für mehr Infos, siehe: https://de-de.facebook.com/freiesradioflensburg/

Freies Radio Fratz
Große Str. 4
Hinterhof 1. OG Rechts
24937 Flensburg

 

 

Seniorenbeirat Flensburg: Offensive für seniorengerechten Verkehr

Eine Offensive für seniorengerechten Verkehr wünscht sich der Seniorenbeirat der Stadt Flensburg von den Fraktionen der Ratsversammlung und der Stadtverwaltung. Gerade Menschen in zunehmendem Alter verzichten verstärkt auf das Auto. Daher sollen Fuß- und Radverkehr sowie der öffentliche Verkehr mehr als bisher gefördert werden.

„Mobilität ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass man selbständig am Leben teilhaben kann. Um gut unterwegs sein zu können, brauchen Senior*innen sichere, ausreichend breite und deutlich getrennte Rad- und Fußwege. Diese müssen selbstverständlich auch sorgfältig überwacht werden, damit sie nicht zugeparkt sind“, erläutern die Mitglieder der AG Mobilität im Seniorenbeirat.

Genauso bedeutsam ist für Ältere der öffentliche Verkehr. Ein Sozialticket für Senioren soll die Monatskarten erschwinglicher machen. Gleichzeitig gilt es Angebotslücken im Fahrplan zu füllen und Busfahrer darauf hinzuweisen, dass sie auf ältere Fahrgäste besonders Rücksicht nehmen.

„Es gibt noch einiges zu tun in Flensburg„, so die AG Mobilität. „Unsere Maßnahmenliste soll den Verantwortlichen in Politik und Stadtverwaltung zeigen, wo Handlungsbedarf besteht. Schließlich nimmt der Anteil älterer Menschen in Flensburg stetig zu. Gleichzeitig ist traurigerweise die Zahl der Fahrrad-Unfälle laut Polizeibericht im letzten Jahr um knapp 20 Prozent gestiegen.“

Seniorengerechte Stadt- und Verkehrsplanung, so Experten, kommt allen zugute. Für 10 Prozent der Bevölkerung ist eine barrierefreie Umgebung unentbehrlich, für 30-40 Prozent notwendig und für alle komfortabel. Wer zum Beispiel mit Kinderwagen oder Trolley unterwegs ist oder durch Krankheit oder Unfall eingeschränkt, weiß eine sichere Verkehrsgestaltung zu schätzen.

Der Seniorenbeirat Flensburg vertritt die Belange von Seniorinnen und Senioren und nimmt an Ratsversammlung und Ausschüssen teil. Die neun Mitglieder haben Teilnahme-, Rede- und Antragsrecht in Angelegenheiten, die für Ältere von Bedeutung sind.

Neuer Wegweiser für Frauen – Männer – LSB INT* des Gleichstellungsbüros wird veröffentlicht

Vielfalt und Gleichstellung

Flensburg. Errungenschaften wie beispielsweise die Ehe für alle oder die rechtliche Anerkennung des dritten Geschlechts sind Ausdruck einer sich wandelnden, modernen Gesellschaft. Gleichzeitig erweitern sie unsere bisherige Perspektive auf die Geschlechter und stellen neue Anforderungen an die Gleichstellungsarbeit. 2015 ist die Stadt Flensburg außerdem dem Bündnis für Akzeptanz und Respekt Schleswig-Holstein beigetreten.

Das Gleichstellungsbüro hat seinen zuletzt 2015 herausgegebenen Wegweiser für Frauen und Männer daher komplett überarbeitet und erstmalig spezifische Angebote für LSB INT* aufgenommen. Vor zehn Jahren ins Leben gerufen, richtete sich der Wegweiser noch explizit an Frauen, um sie gezielt über die Beratungs- und Unterstützungsangebote in Flensburg zu informieren. In den weiteren Auflagen wurden dann Angebote für Männer hinzugenommen.

Mit der 4. Neuauflage, die am Mittwoch, den 11.12.19, im Gleichstellungsausschuss der Öffentlichkeit präsentiert wird, wird der Wegweiser nun der Vielfalt geschlechtlicher und sexueller Identitäten gerecht. In mehreren Kapiteln mit den Themen wie z.B. Arbeit/Beruf/Bildung, Kultur/Migration, Familie, Senior*innen oder Gesundheit wird auf die unterschiedlichsten Lebensphasen und Problemstellungen eingegangen.

Karin Haug, die Vorsitzende des Gleichstellungsausschusses, hat bereits einen Blick hinein geworfen: „Vielen Dank ans Gleichstellungsbüro für den leicht lesbaren Wegweiser, der zugleich ein dickes Nachschlagewerk als auch ein beeindruckendes Zeugnis für die gut vernetzte Beratungslandschaft in Flensburg ist.“

Das Gleichstellungsbüro verknüpft mit der Veröffentlichung die Hoffnung, dass alle Geschlechter in der bunten Stadt Flensburg nun eine gute Orientierung und rasche Hilfe bei ihren Anliegen finden werden. Exemplare des Wegweisers werden ab Mitte Dezember 2019 am Haupteingang des Rathauses und in vielen Flensburger Beratungsstellen vorgehalten. Online wird der Wegweiser auf der Seite der Stadtverwaltung www.flensburg.de zu finden sein.

„Der neue Wegweiser zeigt nicht nur das breite Beratungsangebot in Flensburg, wir zeigen auch, dass wir auf der Höhe der Zeit sind, und unserem eigenen Anspruch an unser buntes und Flensburg gerecht werden können. Es ist im wahrsten Sinne ein Wegweiser für Vielfalt und Gleichstellung.“, sagt Oberbürgermeisterin Simone Lange.

Legende:
*LSB INT steht für lesbisch, schwul, bisexuell, intersexuell, nicht-binär und transgender.

%d Bloggern gefällt das: