Flensburger Mediensecurity – Hoch2 und Stadtwerke Flensburg unterstützen digitale Schülerausbildung

Stärkung der Medienkompetenz

Flensburg: Die Flensburger Mediensecurity stärkt die Medienkompetenz Flensburger Schüler*innen. Ältere Schüler*innen unterrichten dabei jüngere Klassen zu allen Fragen und Risiken rund um die digitale Welt. Die Stadtwerke Flensburg und die Werbeagentur Hoch2 sind als Partner dabei.

Im Detail ist es der Flensburger Jugendring in Kooperation mit der Schulsozialarbeit und dem erzieherischen Jugendschutz, die Flensburger Schüler*innen an Flensburger Schulen in ihrer Medienkompetenz ausbilden und stärken wollen. Das Angebot richtet sich an die Schüler*innen der Klassenstufe 8-10, die in einem jährlich stattfindenden zweitägigen, außerschulischen Seminar dafür qualifiziert werden, andere Schüler*innen zu beraten.

Nach der Ausbildung gehen sie dann einmal pro Schuljahr in die 5.-7. Klasse ihrer Schule und führen dort zwei 45-minütige Workshops zu verschiedenen aktuellen Medien-Themenblöcken durch.

Einer dieser Workshops fand bei den Stadtwerken statt. Ulla Meixner, Geschäftsbereichsleiterin Telekommunikation und Glasfaserausbau, war begeistert: „Ich bin sehr beeindruckt, mit welcher fachlichen und pädagogischen Kompetenz die Schüler diesen Workshop gestaltet haben. Da konnten auch wir als Telekommunikationsfachleute noch etwas lernen. Das hat uns endgültig überzeugt, uns dort als Partner zu engagieren.“ Felix Worm, als Geschäftsführer der Werbeagentur Hoch2, ebenfalls Partner der Mediensecurity, ergänzt: „Ich finde es besonders gut, dass hier nicht mit erhobenem Zeigefinger vor den „social media“ gewarnt wird, sondern dass andere Schüler ihren Mitschülern auf Augenhöhe ganz objektiv aufzeigen, was geht – und was man online lieber nicht tun sollte.“

Dafür begleiten die ausgebildeten Acht- bis Zehntklässler*innen „ihre Patenklassenstufe“ drei Jahre als „Flensburger Mediensecurity“. „Mir macht es Spaß, dass ich den jüngeren Schüler*innen etwas beibringen kann. Wir sind eben keine Lehrer und allein deshalb haben wir eine andere Verbindung zu den Schüler*nnen“, so eine Schülerin der Flensburger Mediensecurity.

Die Seminarinhalte werden ständig optimiert und aktualisiert, da der schnelle Wandel im Bereich der digitalen Medien rasant ist.

Bei den Schulungen geht es nicht nur darum, Risiken aufzuzeigen, sondern auch die Chancen der „Neuen Medien“ kennenzulernen. Die „Flensburger Mediensecurity“ soll sich als feste Institution an den Flensburger Schulen etablieren. Die Schulklassen werden so durch die qualifizierten Schüler*innen der „Flensburger Mediensecurity“ immer wieder auf´s Neue angeregt, sich mit den zu ihrem Alter passenden Themen der „Neuen Medien“ auseinanderzusetzen.

Maik Render, Geschäftsführer der Stadtwerke, stellt den Bezug zum Engagement der Stadtwerke her: „Wir bauen ganz Flensburg, Glücksburg und Harrislee mit unserer Glasfaser aus und investieren dafür rund 100 Millionen aus. Zusätzlich erfüllen wir den Wunsch unserer Kunden mit Ihnen über Social Media zu kommunizieren immer mehr. Da passt ein Projekt, bei dem wir schon in jungen Jahren die Schüler und Schülerinnen für den Umgang mit den sozialen Medien sensibilisieren, ganz hervorragend zu uns.“

Im März 2020 wird bei den Stadtwerken eine öffentliche Mediensecurity-Veranstaltung mit Podiumsdiskussion stattfinden. Hier kann sich jeder, der mit sozialen Medien zu tun hat oder Kinder im entsprechenden Alter einmal selbst zu diesen Themen schlau machen.

Werbeanzeigen

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 17. September 2019, in Bürgerbeteiligung, Bildung, Daten und Zahlen, Flensburg News, Inklusion und Integration, Kultur, Soziales, Stadtwerke, Wirtschaft. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: