Archiv für den Tag 13. August 2019

Workshop „Klimawende von unten“ am 21. August in der Ostseeschule Flensburg

Mittwoch, den 21. August 2019
von 17:30 – 22:00 Uhr
in der Mensa der Ostseeschule
Klosterholzweg 30, 24944 Flensburg

Der Verein BürgerBegehren Klimaschutz e.V. kommt im Auftrag des Umweltinstitut München e.V. nach Flensburg, um mit allen Interessierten einen Klimawende-Workshop zu veranstalten. Schwerpunktmäßig geht es um die Stadtwerke Flensburg, im Schlussteil um die Schaffung eines Klimaschutzbündnisses.

Ziel ist es u.a. Verbündete im Klimaschutz zusammenzubringen, die den Forderungen von Fridays for Future Nachdruck verleihen. Denn eine CO2-neutrale Stadt ist 2050 deutlich zu spät. Außerdem sollen gemeinsam Perspektiven entwickelt werden, wie unsere Stadtwerke, die z.Zt. noch rund 600.000t CO2 im Jahr ausstoßen, in greifbarer Zukunft wirklich „grün“ werden können und des weiteren eine nachhaltige Verkehrswende gelingen kann.

Kommt zahlreich! Teilnahme ist gratis, für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Die Einladung mit dem Programm und allen Infos gibt es hier auch als PDF-Datei: Einladung Workshop Klimawende – bitte gerne an alle potentiell interessierten Personen weiterleiten.

„Klimawende von unten“ ist eine gemeinsame Kampagne von BürgerBegehren Klimaschutz, dem Umweltinstitut München e.V. und Mehr Demokratie e.V. – mehr Informationen unter https://www.klimawende.org/ .

Programm:

17:30-18:30: Vortrag und Austausch
Eric Häublein (BürgerBegehren Klimaschutz Berlin e.V.) erklärt anhand bundesweiter und erfolgreichen Bürgerbegehren und Klimawende-Kampagnen was man für den Erfolg braucht und worauf man achten soll.

18:30-19:30: Stadtwerke for Future
Philipp Austermann (Fridays for Future Flensburg) und Johnny Mahnke (Mitgründer von Attac Flensburg und EES e.V.) bringen uns die Geschichte und Gegenwart der Stadtwerke (insbesondere ihre Energieerzeugung durch fossile Energien) näher und präsentieren daraus resultierend die Forderungen von Fridays for Future.

19:30-20:00 Pause – Imbiß

20:00-21:30: Workshop
Unter der Leitung von Eric Häublein erarbeiten wir gemeinsam Ideen und Maßnahmen mit denen die Stadtwerke Flensburg tatsächlich nachhaltig „grün“ werden können.

21:30-22:00: Abschluss
Könnte die Umsetzung unserer Ideen der Startschuss für ein starkes gemeinsames Klimaschutzbündnis in Flensburg werden?

Für Fragen:
– Sophie Franzen: fs-ews@stud.hs-flensburg.de (Energiewissenschaften HS)
– Ursula Thomsen-Marwitz: 0151-53712913 (Koordinatorin Menschlichkeit leben e.V.)

Werbeanzeigen

Vorführung: „Unter den Dächern von Haithabu – Leben und Handwerk wie vor 1000 Jahren“ im Wikinger Museum Haithabu

Bis zum 18.08.2019 täglich von 09:00 – 17:00 Uhr

Unter den Dächern von Haithabu © Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen

Drei Wikingerfamilien (Erichsen, Krause, Weber-Janz) ziehen in die Häuser von Haithabu ein und leben dort wie vor 1000 Jahren. In den Kochkesseln über den offenen Herdfeuern garen die Eintöpfe. Die Frauen weben an senkrechten Webstühlen und fertigen kunstvolle Bänder in Brettchenweberei. Die Männer präsentieren Pelz- und Lederarbeiten, bauen Bögen und Pfeile und fertigen allerhand Gegenstände für den täglichen Bedarf. Wer wissen möchte, wie die Kinder in Haithabu gespielt haben, findet hier vielfältige Antworten.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Familien, Jugendliche, Kinder

Treffpunkt:

Die Veranstaltung findet bei den Wikinger Häusern Haithabu statt. Am Museum sind ausreichend Parkplätze vorhanden, der Fußweg zu den Häusern beträgt etwa 20 Minuten.

Kosten:

normaler Eintrittspreis, siehe Besuch

Veranstalter: Landesmuseen SH

Wikinger Museum Haithabu

Am Haddebyer Noor 3
24866 Busdorf

Termine und weitere Informationen unter www.haithabu.de.

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: