Studio 15│25 – Tatoo-Workshop für 15-25jährige am 10. und 11. August auf dem Flensburger Museumsberg

Tattoo im Museum

Tätowierung – ist das Kunst oder kann das weg? Viele Mythen begleiten das Thema Tattoo schon seit Anbeginn und die Gesellschaft ist angezogen und abgeschreckt zugleich. Selten ist eine Kunstform so umstritten gewesen wie diese …
Das Studio 15│25 am Museumsberg Flensburg widmet seinen 7. Workshop dem Thema Tattoo. Andrés Bizarro, Artist im Flensburger Tattoo-Studio Hundertfarben, wird ihn leiten.

Andrés, was erwartet die Teilnehmer im Studio 15/25?

„Ich denke, Tätowierungen sind eine Art und Weise, lebendig zu sein. Wir verarbeiten Freude und Trauer, eben unser Leben anhand dieser Bilder. Im Workshop werden wir über das Tätowieren sprechen und über die verschiedenen Motive und die vielen Stile, die es gibt. Wir werden zeichnen und aquarellieren, eigene Motive suchen und sie kreativ realisieren. Toll fände ich es, wenn die Teilnehmer dann entdecken, welche Bilder sie in sich tragen. Diese werden wir zeichnen und mit einem Transferpapier ohne tatsächlich zu tätowieren, also vergänglich, auf die Haut applizieren.“

Praktisches Arbeiten und Gespräche werden sich also abwechseln?

„Ja, ich freue mich, auch über meinen Werdegang zu berichten. Außerdem gibt es so viele Gedanken und Meinungen zu Tattoos – z.B.: ihre Schönheit, ihre Herkunft und ihre Bedeutung für den Einzelnen. Ich bin gespannt, welche Themen und Erfahrungen die Leute mitbringen. Wir werden zwischen dem aktiven Zeichnen immer wieder Gesprächsrunden haben.“

Der Workshop für 15-25jährige findet im Hans-Christiansen-Haus am Sonnabend, 10.8., von 16-20 Uhr statt und wird am Sonntag, 11.8., von 11-17 Uhr fortgesetzt.

Tickets direkt an der Museumskasse für 10,- Euro oder Anmeldung unter Tel.: 0461/ 852956. Weitere Infos unter www.studio15-25.de.

Kunst für und mit uns! Das ist die Devise beim Studio 15 │ 25. Zehn Workshops mit Künstlern aus Schleswig-Holstein, Dänemark, Hamburg und Berlin finden in extra eingerichteten Studioräumen statt. Die Räume sind Atelier und Ausstellungsraum zugleich. Hier entsteht eine sich ständig verändernde Ausstellung unter aktiver Mitarbeit der teilnehmenden 15–25-Jährigen.

Museumsberg 1
24937 Flensburg
Tel.: 0461 – 852956
museumsberg@flensburg.de
https://www.museumsberg-flensburg.de/de/

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 7. August 2019 in Bürgerbeteiligung, Bildung, Flensburg News, Kultur, Kulturtipps, Soziales, Veranstaltungstipps und mit , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: