Archiv für den Tag 30. April 2019

Demo am Samstag 04.05. zum Erhalt des Bahnhofswaldes an der Schleswiger Straße/Hauptpost

Beginn um 10 Uhr Hafenspitze Flensburg!

Aufruf von Greenpeace Flensburg:

Die Entscheidung zum Erhalt des Bahnhofswaldes rückt näher. Am 7. Mai 2019 wird der Städtische Umwelt- und Planungsausschuss über die neuen Pläne abstimmen. Wir von Greenpeace Flensburg möchten das Thema nochmal in die Öffentlichkeit bringen, da auch die neue Planung einen massiven Eingriff in das schützenswerte Biotop rund um den kleinen Bahnhofswald vorsieht.

Deshalb kommt am 4. Mai zu unserer Demo und unterstützt uns lautstark. Banner und Plakate sind erwünscht. Lasst uns gemeinsam unsere Forderung kundtun: RETTEN STATT RODEN

#flensburg,#rettenstattrode,#greenpeace

Plan für die Baumfällungen – Rund 60 Bäume sind mit X markiert

Zum Thema auch der AKOPOL-Beitrag vom 21.04.2019, da finden sich detaillierte und umfangreiche Infos und auch der komplette Plan für den drohenden Waldfrevel:
Waldstück an der Schleswiger Straße: Unter Ausschluss der Öffentlichkeit vollendete Tatsachen schaffen?
unter: https://akopol.wordpress.com/2019/04/21/waldstueck-an-der-schleswiger-strasse-unter-ausschluss-der-oeffentlichkeit-vollendete-tatsachen-schaffen-profit-vor-naturschutz-und-anwohnerinteressen/

Siehe dazu ebenfalls den AKOPOL-Beitrag vom 03.11.2018:
Waldstück an der Schleswiger Straße – Profit vor Naturschutz und Anwohnerinteressen? BürgerInnen kämpfen gegen drohende Abholzung und Hotelneubau
unter: https://akopol.wordpress.com/2018/11/03/waldstueck-an-der-schleswiger-strasse-profit-vor-naturschutz-und-anwohnerinteressen/

Mehr zum Thema, dem neuen Hotelprojekt und den Gefahren für Wald und Hang auch in dem AKOPOL-Beitrag vom 06.07.2018:
Geplanter Hotelneubau an der Bahnhofstraße sorgt weiter für Ärger – Stellungnahme von Anwohner Dr. Thomas Gädeke
https://akopol.wordpress.com/2018/07/06/geplanter-hotelneubau-an-der-bahnhofstrasse-sorgt-weiter-fuer-aerger/

Ebenso auch der AKOPOL-Beitrag vom 05.07.2018:
Hotelneubau an der Bahnhofstraße: Naturschutz in Flensburg – Nur eine Farce?
Scharfe Kritik am Bauvorhaben – Stellungnahme von Anwohner Claus Kühne
https://akopol.wordpress.com/2018/07/05/hotelneubau-an-der-bahnhofstrasse-naturschutz-in-flensburg-nur-eine-farce/

Zum Thema drei Beiträge auf shz.de:

Zum Problem des Hangs und der dortigen Häuser ein Beitrag auf shz.de. Da gibt es auch eine entsprechende Planskizze, die das Problem verdeutlicht. Carlo Jolly am 1. Febrauer 2018 auf shz.de Hotel und Parkhaus am Flensburger Bahnhof : Ohne Brücke zur Schleswiger Straße Quelle: https://www.shz.de/18964206 ©2018

Carlo Jolly am 28. Dezember 2017 auf shz.de Hotel- und Parkhaus-Planung in Flensburg : Es rumort am Hang des Mühlenteichs
Nachbarn an der Schleswiger Straße sind besorgt, dass eine geplante Parkpalette die Statik des sensiblen Geländes verändern könnte – Quelle: https://www.shz.de/18671291 ©2018

Joachim Pohl am 25. Juni 2018 auf shz.de Hotels in Flensburg : Steigenberger an der Bahnhofstraße
Von den drei aktuellen konkreten Hotel-Planungen ist das an der Bahnhofstraße das jüngste. Ebenso wie das am Rathaus geplante wird es das Quartier, in dem es vorgesehen ist, städtebaulich prägen. Die beiden Flensburger Investoren Ralf Hansen und Jan Duschkewitz haben es für das derzeit unbebaute Areal zwischen der Bahnhofstraße und dem Hang hinauf zur Schleswiger Straße vorgesehen.
Quelle: https://www.shz.de/20242492 ©2018

Werbeanzeigen

Veranstaltungen der Musikschule Flensburg am 5. und 12. Mai

Celloträume

Am Sonntag, den 5. Mai  um 11 Uhr geben die Cellistin Aneta Pohlen und die Pianistin Anusch Erol in der Musikschule am Marienkirchhof ein Konzert unter dem Motto „Celloträume“. Es erklingen Werke von Bach, Popper, Lachner, Bruch, Chopin und anderen.

Der Eintritt ist frei.

Flensborg Fjord Jazz

Für die Flensburger Jazzfans bahnt sich ein ganz besonderer Leckerbissen an: Am 5. Mai um 17 Uhr gibt „Flensborg Fjord Jazz“ ein Konzert in der Kirche St. Michael am Ochsenmarkt. Gabriel Koeppen, Jens Robbers, Dimitar Bonev und Mario Wissmann haben sich bei verschiedenen Jam Sessions in der Region kennengelernt und seitdem schon so manchen gemeinsamen Auftritt in verschiedenen Besetzungen absolviert. „Nun aber spielen wir einmal all die Jazznummern, auf die wir ganz besonders Lust haben“, so Jens Robbers. Statt Chorälen und Gesangbuch gibt es also mal heißen Swing, coolen Fusion und Latin Grooves in der Kirche.

Der Eintritt kostet 8 €, ermäßigt 6 €, an der Abendkasse.

Sahneschnittchen spielen für Uganda

Am Sonntag, den 12. Mai spielen die „Flensburger Sahneschnittchen“ zugunsten des Vereins Study for Life e.V.. Das Benefizkonzert mit Tonfilmschlagern und Salonmusik findet um 11 Uhr im Emmi-Leisner-Saal der Musikschule Flensburg statt. Study for Life e.V. unterstützt die gleichnamige gemeinnützige Organisation in Uganda, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene durch verschiedene Bildungsangebote stärkt. Zu den Aktivitäten der Organisation zählen ein Schulgebührenprogramm, Nachhilfe sowie Workshops im Bereich Life Skills, Gesundheit und Entrepreneurship. Weitere Informationen zur Arbeit von Study for Life finden Sie unter www.studyforlife.org.

MUSIKSCHULE FLENSBURG

Ltg. Gabriel Koeppen
Marienkirchhof 2-3
24937 Flensburg
Tel. (0461) 14 19 111
Fax (0461) 14 19 116
%d Bloggern gefällt das: