Archiv für den Tag 4. März 2019

„Die neue Kurzfilmrolle unterwegs“ mit Claus Oppermann am 08.03. und 29.03.2019 in Flensburg

Feine Fantastische Filmwerke aus SCHLESWIG-HOLSTEIN

Freitag 8. März um 20.00 UHR, EINLASS 19.30 UHR
im Stadtteilhaus am Nordertor
Neustadt 12, 24939 Flensburg

Freitag 29. März um 19:30 Uhr
bei KUNST & CO
Klostergang 8a, 24937 Flensburg

Die Kurzfilmrolle 2018 der FILMTOURNEE UNTERWEGS ist wieder eine besondere Mischung aus berührenden, spannenden, humorvollen und charmanten Kurzfilmen von Filmschaffenden aus Schleswig-Holstein.
Vom poetischen Animationsfilm bis zur munteren Satire hat die neue Rolle wieder einen bunten Mix voller unterhaltsamer Geschichten im Programm.

Die Kurzfilmrolle tourt landesweit seit über 33 Jahren sehr erfolgreich in Kinos, Kneipen, Kulturhäusern und auf diversen Kultveranstaltungen. Beim Verein 8001 in Flensburg sind wir schon seit 12 Jahren. Aufgrund der sehr gut besuchten Vorstellungen im Stadtteilhaus am Nordertor bieten 8001 und Kunst&Co in einer Kooperation dieses fantastische Fiilmprogramm zweimal an.
Es wird also schwieriger, die Kurzfilmrolle zu verpassen ! 🙂
————————————–
08.03. bei 8001
29.03. bei Kunst&Co
————————————–

Die elf sehenswerten kurzweiligen Werke sind bereits auf vielen Festivals bundesweit und oft sogar international ausgezeichnet worden.
Dieses Jahr mit im Programm ist u.a. das preisgekrönte Werk „Mein Vater der Fisch“ (Regie: Britta Potthoff und Adrien Pavie) in dem ein Junge mit Hilfe seiner Phantasie versucht das Leben seines Vaters zu retten.

Viel internationale Beachtung erreichte auch die Studentenoscar-Preisträgerin Katja Benrath mit ihrem Werk „Tilda“ über eine schüchterne Schneiderin und ihre Sehnsüchte.

Beeindruckende Trickfilme haben auch wieder ihren Platz auf der Rolle sowie der mit dem Prädikat Besonders Wertvoll ausgezeichnete Film „Schlamassel im Schlamm“ von Michael Zamjatnins über die ganz besondere Freundschaft zwischen einem Schlammspringer und einem Schwein.

Mit von der Partie ist auch „Null Komma Sieben“ von Moritz Boll. Der Festivalrenner erzählt in nur drei Minuten über eine kleine Geburtstagsfeier und endet statt in einem Skandal mit einer Überraschung.

Außerdem mit dabei ist das humorvolle Porträt über „Siegrid & Rolf“, das skurrile Magierduo aus Norderhackstek, dass einen direkten Blick in das Leben der beiden gewährt und hinter die Kulissen schaut. Dieses und viele weitere kurze Filmwerke bereiten den Zuschauern landesweit ein zauberhaftes Vergnügen.

Die beliebte Kurzfilmrolle gibt es in dieser Mischung und speziell nur in dieser Form von der Filmtournee unterwegs vom Landesverband Jugend und Film SH.
Moderiert und präsentiert vom Filmemacher Claus Oppermann, der über Hintergründe zu den Filmen zu berichten weiß und auch wieder das beliebte Filmquiz mit im Tourgepäck dabei hat.
Filmlaufzeit: ca. 68 Minuten

Kunst- und Kulturbaustelle 8001 e.V.: https://www.8000eins.de/

8001-logo3

Werbeanzeigen

Feministisches Streikcafé am 9. März 2019 im Café ausgefuchst in Flensburg

Samstag, 9. März 2019 von 14:00 bis 18:00
Café ausgefuchst im Kulturhof
Große Str. 42-44, 24937 Flensburg

Einen Tag nach dem Internationalen Frauen*kampftag möchten wir einen FLTI*Raum schaffen für den Austausch über feministische Streikmöglichkeiten auch über den 8. März hinaus.
Euch erwarten verschiedene Infomaterialien, ein Mitbringbuffet und viel freier Raum für eure Inputs, Diskussionsfragen und Ideen in lockerer Runde.

Wir möchten diese Veranstaltung so weit wie möglich barrierefrei gestalten. Schreibt uns gerne eure Anregungen dazu oder wenn ihr konkret mithelfen wollt. Wir sind dabei, eine Kinderbetreuung zu organisieren, dazu in Kürze mehr. Natürlich ist es auch möglich, Kinder mitzubringen, für die keine andere Betreuung gefunden wurde, eine Spielecke ist vorhanden.

FLTI steht für FrauenLesbenTransInter und bedeutet im Umkehrschluss, dass Cis-Männer an diesem Abend nicht teilnehmen dürfen. (Cis ist eine Person, wenn sie sich dem Geschlecht zugehörig fühlt, in das sie nach der Geburt eingeordnet wurde.)

Cis-Männer können uns gerne unterstützen, indem sie bis 13:30 etwas fürs Buffet vorbeibringen, Kinder betreuen oder andere Aufgaben von Freund*innen oder Verwandten übernehmen, um ihnen die Teilnahme zu ermöglichen.

Anregungen und Fragen am besten per Mail an feministische_aktion_fl@mail.de

Am 8. März findet der Internationaler Frauen*kampftag statt. Seit Jahrhunderten streiken, streiten und kämpfen Frauen* für ihre Rechte und gegen jede Unterdrückung. Nach und nach ist so eine weltweite Bewegung entstanden – von Polen bis Argentinien, von New York bis Hongkong, von Spanien über Nigeria bis Australien. Für besser Arbeits- und Lebensbedingungen, für ein Recht auf Selbstbestimmung, für Chancengleichheit und die Gleichstellung der Frau*.
Auch hierzulande stehen wir Frauen* Schulter an Schulter zusammen, denn:

Wir sind Enttäuscht!
Wir sind Wütend!
Es Reicht!

Nur gemeinsam können wir die weltweit herrschenden Verhältnisse verändern.

Veranstaltung: Aktion #ichstreike8M 8.3. | 11:55 Uhr
#GlobalScream 8.3.2019 | 17.00
Demonstration zum Frauen*kampftag // 8.
März WELTWEIT

Mehr Infos: https://frauenstreik.org/

Youtube-Link – Aufrufvideo:

#sexism #Frauenstreik #Frauenkampf #MeToo #Femizid
#8M #Frauentag

 

Studio 15 │ 25 auf dem Musueumberg – Führung durch die Ausstellungsräume am 7. März

Die Ergebnisse des ersten Kunstworkshop für 15-25-Jährige werden präsentiert

Junge Teilnehmer konnten am vergangen Wochenende ihr künstlerisches Talent im ersten Workshop des Studio 15/25 auf dem Museumsberg Flensburg ausprobieren. Am Donnerstag, dem 7.3. um 18 Uhr, findet nun eine Führung durch die Ausstellungsräume des Studios statt. Die Frage „Wie wollen wir arbeiten?“ stellt Museumspädagogin Kirsten Piper ausgehend von den dort entstandenen Objekten. In den kommenden Monaten werden die Räume des Studio 15/25 kontinuierlich mit weiterer Kunst gefüllt, von Comics über Installationen bis hin zur Klangkunst geht das vielfältige Angebot der Wochenendworkshops auf dem Museumsberg. Infos: www.studio15-25.de

Kunst für und mit uns! Das ist die Devise beim Studio 15 │ 25. Zehn Workshops mit Künstlern aus Schleswig-Holstein, Dänemark, Hamburg und Berlin finden in extra eingerichteten Studioräumen statt. Die Räume sind Atelier und Ausstellungsraum zugleich. Hier entsteht eine sich ständig verändernde Ausstellung unter aktiver Mitarbeit der teilnehmenden 15–25-Jährigen.

Dank der Förderung kostet jeder Workshop nur 10 € einschließlich Imbiss. Teilnahmekarten gibt es nur an der Kasse auf dem Museumsberg Flensburg, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

%d Bloggern gefällt das: