Jüdisches Museum Rendsburg: Ausstellungseröffnung zum 30. Jubiläum mit Live-Hörspiel

Die „3 Herren“ aus Kiel sind zu Gast am Dienstag, 23. Oktober, um 19 Uhr

Seit ein paar Monaten haben Besucher des Jüdischen Museums Rendsburg die Möglichkeit sich aktiv mit ihren Fragen, Geschichten und Erinnerungen in die Museumsarbeit einzubringen. Zur Beantwortung der Frage „Wozu ein Jüdisches Museum heute?“ wurden in die drei bestehenden Dauerausstellungen des Hauses Mitmach-Stationen eingefügt. Ergebnis dieses Prozesses ist eine

Jubiläumsausstellung, die am Dienstag, 23. Oktober, um 19 Uhr eröffnet wird.

Foto: Die „3 Herren“ lösen am 23. Oktober im Jüdischen Museum Rendsburg einen kniffeligen Fall, bei dem sie sich auf eine Reise in die Zukunft begeben © Rotbock Hörspiele

Nach der inhaltlichen Einführung durch die Initiatoren, Museumsleiter Dr. Carsten Fleischhauer sowie Dr. Silke Ettling und Claudia Kuhn (Bildung und Vermittlung), spielen die „3 Herren“ aus Kiel ein eigens für diesen Anlass verfasstes „Museum-Special“.

Detektiv Isaak Weinstein, Inspektor Walther Jefferson sowie dem renommierten Physiker Julius Steinberg begeben sich im Jüdischen Museum in einem ganz besonderen Fall auf eine Reise in die Zukunft. Dort müssen sie feststellen, dass ihnen das Verbrechen seine düsteren Schatten entgegenwirft. Zusammen müssen die Ermittler ihr kriminalistisches Geschick beweisen, um die Welt ein bisschen besser zu machen. Ein spannendes und humorvolles Live-Krimi-Hörspiel der Extra-Klasse.

Die 3 Herren werden gesprochen von Christian Kock (Walther Jefferson), Ingo Rotkowsky (Isaak Weinstein) und Kai-Peter Boysen (Julius Steinberg).

Karten für 6 Euro (ermäßigt für 4 Euro) können reserviert werden unter info@jmrd.de oder Telefon 04331 440 430.

Jüdisches Museum Rendsburg
Prinzessinstraße 7-8 | 24768 Rendsburg | Tel 04331 440 43-0
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonnabend 12-17 Uhr | Sonntag 10-17 Uhr (oder tel. Vereinbarung)

http://www.schloss-gottorf.de/juedisches-museum

 

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 17. Oktober 2018 in Bürgerbeteiligung, Bildung, Flensburg News, Inklusion und Integration, Kultur, Kulturtipps, Soziales, Veranstaltungstipps und mit , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: