Archiv für den Tag 18. September 2018

Bürgerversammlung zur Wohngebietsentwicklung an der Osterallee am 25.09.2018 im Technischen Rathaus

Neubau von bis zu 110 Wohnungen geplant

Flensburg. Die Stadt Flensburg lädt zur öffentlichen Bürgerinformation am Dienstag, 25. September um 18 Uhr im Technischen Rathaus, Schützenkuhle 26, Paul-Ziegler-Zimmer ein. Der Eingang (barrierefrei) erfolgt vom Hof aus, in dem einige Parkplätze zur Verfügung stehen. Die Pläne können bereits ab 17.30 Uhr eingesehen werden.

Für das Gebiet zwischen dem Autohaus und der in Bau befindlichen Wohnbebauung an der Osterlücke ist eine weitere Wohnentwicklung vorgesehen, für die ein Bebauungsplan aufgestellt wird. Der Planbereich umfasst vor allem ein unbebautes Grundstück, bezieht auf der gleichen Straßenseite aber auch bestehende Wohnbebauung, Gewerbebauten und die Tankstelle ein. Vorgesehen sind bis zu 110 Wohnungen, von denen etwa die Hälfte als öffentlich geförderter Wohnraum angeboten werden soll. Die Planungsüberlegungen umfassen auch eine Kinderbetreuungseinrichtung und ein Angebot für Wohngruppen.

Vorgestellt und diskutiert werden sollen die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung und sich wesentlich unterscheidende Lösungen. Allen Anwesenden wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.

Die Leitung der Bürgerversammlung erfolgt durch Herrn Ron Jeromin vom Ausschuss für Umwelt, Planung und Stadtentwicklung.

Advertisements

Treffpunkt Haithabu: Wortschmiede bei den Häusern am 21.09.2018

„Grettir der Starke“ mit Volker Karl Lindenberg am 21. September

Foto: Volker Karl Lindenberg erzählt aus isländischen Sagas. © Wikinger Museum Haithabu 2018

Im Versammlungshaus in Haithabu wird ein wärmendes Feuer entfacht, wenn Volker Karl Lindenberg am Freitag, 21. September, von 17.30 bis 19 Uhr zu seiner Wortschmiede einlädt.

Im Mittelpunkt des Abends steht Grettir, der Gesetzlose, der Held und Wikinger aus der gleichnamigen Isländer Saga. Wer zur damaligen Zeit geächtet wurde, musste schon über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügen, um sich gegen seine Feinde und Verfolger zu behaupten und um in den unwirtlichen Gebieten Islands zu überleben. Zum Helden wird Grettir vor allem deshalb, weil er immer wieder stellvertretend für andere gegen Geister und Trolle kämpft. Mit diesen und anderen Geschichten verzaubert Volker Karl Lindenberg seine Zuhörer und nimmt sie an diesem historischen Ort mit auf seine literarische Zeitreise.

Veranstaltung bei den Wikinger Häusern Haithabu. Fußweg vom Parkplatz bis zu den Wikinger Häusern zirka 20 Minuten.

Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro

Für Zuhörer ab 8 Jahren

 

%d Bloggern gefällt das: