Infoveranstaltung: Wenn der Krieg zu Ende ist…. – Widerrufverfahren und Aufenthaltsstatus am 13.06.2018 im Kreishaus Schleswig

Veranstaltung für FlüchtlingsbetreuerInnen, Flüchtlinge und Interessierte nicht nur in Schleswig

Nach dem Asylgesetz muss das BAMF jede positive Entscheidung nach drei Jahren überprüfen – egal, ob es sich um Asyl, Flüchtlingsschutz, subsidiären Schutz oder Abschiebungsschutz handelt. Gibt es wesentliche Änderungen, kann der positive Bescheid widerrufen werden. Zur Zeit ist das BAMF mit rund 150.000 Widerrufsverfahren (und nur mit rund 50.000 Asylverfahren) beschäftigt. Die Überprüfung positiver Entscheidungen aus der Vergangenheit ist also die Haupttätigkeit!
Zusätzlich werden jetzt auch die Entscheidungen vom BAMF Rendsburg & Kiel überprüft, weil es dort in den letzten Jahren „zu viele“ positive Entscheidungen gab.
Damit alle verstehen, worum es geht, und sich im Widerrufsverfahren richtig verhalten können, möglichst ihren Aufenthaltsstatus behalten, geben die Veranstalter und der Referent Reinhard Pohl alle nötigen Informationen und beantworten Fragen:

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 3. Juni 2018, in Flensburg News. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: