Archiv für den Tag 6. September 2017

Zwei Rabattaktionen – Flensburger Campusbad bedankt sich bei seinen Gästen

Flensburg: Auch in 2017 entwickeln sich die Besucherzahlen des Campusbades erfreulich. Darum bedankt sich das Campusbad bis zum Ende des Jahres mit zwei Rabattaktionen bei seinen Gästen.

Sport- und Freizeitbad

Bis Ende des Jahres gilt ein ermäßigter Sonderpreis für zwei Erwachsene und zwei Kinder beim Besuch des Sport- und Freizeitbades. Egal, ob es sich um eine Familie oder den freundschaftlichen Zusammenschluss von vier Personen handelt. Jede Gruppe, bestehend aus zwei Erwachsenen und zwei Kindern, kann das Sport- und Freizeitbad für vier Stunden zu einem Aktionspreis von 22 Euro nutzen. Die Tageskarte kostet für vier Personen 30 Euro. Weitere Erwachsene und Kinder können zum „normalen“ Preis bzw. Kinderzusatzpreis von 4,50 EURO mitgenommen werden. Das Campusbad möchte mit diesem Angebot den Besuchern einen Ausgleich für die leider zu wenigen Strandtage bieten und den Herbst und Winter etwas versüßen. So kann jeder seinen schwimmerischen und spielerischen Verlangen nachkommen, damit das Schwimmen in 2017 nicht zu kurz kommt. Das Angebot gilt ab sofort bis 30.12.2017

Sauna

Darüber hinaus gilt für den gleichen Zeitraum auch eine Rabattaktion für den Saunabesuch. Seit Sommer letzten Jahres hat die Sauna dienstags und donnerstags bereits ab 10.00 Uhr geöffnet. In den Morgenstunden ist der Besucherandrang noch überschaubar, wohingegen insbesondere in den Abendstunden die Besucherfrequenz außerordentlich gut ist. Wer also für den Rest des Jahres einen entspannten Saunabesuch in der großzügigen Saunawelt des Campusbades mit seinen 6 Saunakabinen und der größten Aufgusssauna Norddeutschlands genießen möchte, kann dies für einen Sonderpreis von 13 Euro für 4 Stunden tun. Das Angebot gilt an Dienstagen und Donnerstagen für den Einlass zwischen 10.00 und 13.00 Uhr.

Lenkungsgruppe empfiehlt einstimmig Bauleitplanverfahren für einen neuen Krankenhausstandort in Flensburg

Peelwatt als möglicher Standort

Flensburg. Unter Beteiligung der Krankenhausträger haben Verwaltung und Kommunalpolitik in gemeinsamer Sitzung eine Empfehlung für einen Krankenhausstandort der Zukunft erarbeitet.
Die Lenkungsgruppe empfiehlt einstimmig, für den Standort Peelwatt ein Bauleitplanverfahren einzuleiten.
Diese Empfehlung wird nun den zuständigen Ausschüssen und abschließend der Ratsversammlung vorgelegt, um die notwendigen Beschlussfassungen zu erlangen. Damit verbunden wird kurzfristig das Bauleitplanverfahren für diesen Standort eröffnet, um 2018/ 2019 entsprechendes Planrecht zu haben.
Alle Beteiligten haben vereinbart, nun gemeinsam die Rahmenbedingungen herzustellen, die für ein erfolgreiches Bauleitplanverfahren notwendig sind. Ebenfalls soll eine Arbeitsgruppe bestehend aus Vertretern des Landes, der Stadt und der Krankenhausträger eingesetzt werden, die die Finanzierung des gemeinsamen Projektes konkretisieren und ermöglichen soll.
Die Mitglieder der Lenkungsgruppe äußerten sich dankbar für die sehr gute Zusammenarbeit aller Beteiligten und sind weiterhin sehr optimistisch, dass es gelingen wird, auch die nächsten Schritte erfolgreich zu gehen.

%d Bloggern gefällt das: