Flensburg: Erhöhung des kommunalen Förderbudgets für die soziale Wohnraumförderung

Flensburg. Die soziale Wohnraumförderung in der Stadt Flensburg soll im Zeitraum bis Ende 2018 deutlich erhöht werden. Statt der ursprünglich in Aussicht gestellten 25 Mio. € können nunmehr 60. Mio. € für Flensburg zur Verfügung gestellt werden. Dies hat der zuständige Minister für Inneres und Bundesangelegenheiten, Stefan Studt, der Oberbürgermeisterin der Stadt Flensburg in einem Schreiben mitgeteilt.

Hintergrund ist die von der Landesregierung im Dezember beschlossene gegenseitige Inanspruchnahme der Mittel des Sonderprogrammes „Erleichtertes Bauen“ und der des „Wohnungsbauförderungsprogrammes 2015-2018“, die zu einer erhöhten Flexibilität der sozialen Wohnraumförderung geführt hat. Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange zeigt sich erfreut über die deutliche Erhöhung der Mittel: „Die neue Flexibilität führt dazu, dass wir uns in den nächsten Jahren in einem deutlich größeren Umfang der für unsere Stadt so wichtigen Aufgabe des sozialen Wohnungsbaus widmen. Damit können wir gut auf die steigenden Bedarfe der wachsenden Stadt Flensburg reagieren und unsere Stadt nahhaltig fit für die Zukunft machen“.

Advertisements

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 9. März 2017, in Flensburg News, Haushalt, Rat & Ausschüsse, Stadtplanung, Wirtschaft. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: