AfD: Kein Sammelbecken der „Abgehängten“ und „Globalisierungsverlierer“

Um die WählerInnen der AfD ranken sich mittlerweile zahlreiche Mythen und Legenden. Eine der Standard-Behauptungen ist, dass die „Abgehängten“ und „Globalisierungsverlierer“ ganz besonders die AfD wählen würden.  Auch die Vertreter der etablierten Parteien inklusive der Grünen versuchen landauf, landab mit dieser Behauptung vor allem berechtigte soziale und materielle Forderungen der Menschen, die in prekären Verhältnissen leben, abzubiegen und von den Folgen und Fehlern ihrer eigenen Politik abzulenken. Da wird dann auch schon mal berechtigte Kritik an der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung und am Ausspielen der Bevölkerungsgruppen pauschal als AfD-Propaganda denunziert oder zumindest als Wasser auf die Mühlen der AfD bezeichnet. Sogar DIE LINKE wird angesichts ihrer Forderung an die Bundesregierung, erheblich mehr Ressourcen für die Integration der Flüchtlinge, wie aber auch für die Beseitigung der sozialen Schieflage, der Misstände im Bildungsbereich und bei der Wohnungsversorgung in Deutschland zur Verfügung zu stellen, in die geistige und politische Nähe der AfD gerückt. Natürlich ist diese Strategie perfide und verlogen, aber viele Menschen fallen leider auf diesen „postfaktischen“ Unsinn herein.

Deshalb ist es für die politische Debatte wichtig und hilfreich, dass DIE ZEIT jetzt eine Lanze für das Prekariat bricht und sich hierbei auf eine neue Forsa-Umfrage stützt. So blöd, wie man Hartz IV-Empfängern und Geringverdienern unterstellt, sind sie zum Glück (auch in Flensburg) nicht!

Dazu der Beitrag auf ZEIT-Online vom 30.11.2016

AfD: Von wegen Sammelbecken der Abgehängten

Die AfD ist mitnichten die Partei der Geringverdiener, zeigt eine Studie, die der ZEIT vorliegt. Menschen mit niedrigem Einkommen sympathisieren eher mit der Linkspartei.  Weiterlesen
Advertisements

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 2. Dezember 2016, in Flensburg News. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: